Eiweißbrot Wie Viel Kalorien?

Eiweißbrot Wie Viel Kalorien
Bäckereien, Supermärkte und Discounter bieten seit einiger Zeit Eiweißbrot, Eiweiß-Abendbrote oder auch Brötchen an, die bei der Reduzierung des Gewichts nach LowCarb-Prinzip oder nach dem Abnehmkonzept “Schlank im Schlaf” helfen sollen. Das Wichtigste in Kürze:

  • Eiweißbrot besteht nicht nur zu etwa einem Viertel aus Eiweiß, sondern enthält meist durch Saaten, Samen und Nüsse sehr viel mehr Fett als anderes Brot.
  • Die Gesamtkalorienmenge pro 100 Gramm ist dadurch deutlich höher als bei anderem Brot.
  • Nicht immer werden nur pflanzliche Eiweiße verwendet. Lesen Sie daher die Zutatenliste.
  • Eiweißbrot ist eine technologische Höchstleistung, dafür sind meist zahlreiche Zusatzstoffe und Hilfsmittel nötig.
  • Je nach Zutaten können die Brote ein hohes allergenes Potential haben.

Off Bäckereien, Supermärkte und Discounter bieten seit einiger Zeit Eiweißbrot, Eiweiß-Abendbrote oder auch Brötchen an, die bei der Reduzierung des Gewichts nach LowCarb-Prinzip oder nach dem Abnehmkonzept “Schlank im Schlaf” helfen sollen. Diese Brote enthalten lediglich zwischen 4,5 und 7 Prozent Kohlenhydrate. Wesentlicher Anteil ist Eiweiß mit circa 20 bis 26 Prozent in Form von Weizen-, Soja- und Lupinen-, Erbsen- oder Ackerbohneneiweiß sowie Sojaschrot, Leinsaat, Sonnenblumenkerne, Sesam, Sojamehl, Speisekleie, Apfel- oder Haferfaser, einige auch mit Chiasamen.

Einige Brote enthalten auch tierisches Eiweiß, z. in Form von eiweißangereichertem Molkepulver. Der Fettanteil liegt bei 10 bis 13 Prozent, ist also drei- bis zehnmal so hoch wie bei anderem Brot. Der Kaloriengehalt ist mit circa 245 bis 265 Kilokalorien (kcal) pro 100 Gramm gut ein Zehntel höher als bei einem Mehrkornbrot (219 kcal).

Der Preis liegt bei etwa 6 Euro pro Kilo, bei Supermärkten und Discountern etwas niedriger.

Wie viele kcal hat eine Scheibe Eiweißbrot?

Daher ist eine Scheibe des Eiweißbrots mit 138 Kalorien auch kalorienreicher als eine Scheibe Roggenmischbrot (118 kcal ).

Ist Eiweißbrot gut zum zunehmen?

Wie gesund ist Eiweißbrot? – Kritisch bewertet die Wissenschaftlerin daher den hohen Energiegehalt von Eiweißbrot. “Es ist fettreicher als normales Brot”, warnt sie. Hundert Gramm Eiweißbrot haben rund 260 Kilokalorien (kcal), Pumpernickel- und gängiges Mehrkornbrot dagegen nur knapp 200 kcal.

Denn die im Eiweißbrot enthaltenen Saaten sind sehr fettreich. Eiweiß und Kohlenhydrate liefern außerdem gleich viele Kilokalorien. Wer viel Eiweißbrot isst, könnte davon also sogar zunehmen. Gegen das Spezialbrot sprechen noch weitere Tatsachen: Vor allem der hohe Eiweißgehalt ist nicht ungefährlich, denn er belastet die Nieren.

See also:  Was Bedeutet Grundumsatz Kalorien?

“Als Grenzwert, der auf keinen Fall überschritten werden sollte, gelten zwei Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht”, erklärt Keller. Ein 75-Kilo-Mann sollte also nicht mehr als 150 Gramm Eiweiß pro Tag zu sich nehmen. 100 Gramm Eiweißbrot enthalten bereits knapp 40 Gramm Proteine.

Welches ist das beste Eiweißbrot?

Der Eiweißbrot Test – Es gibt viele Low Carb Gerichte , die Du anstelle des Brotes essen kannst (Omelette, Quarkspeisen…). Manchen fällt es dennoch unglaublich schwer komplett auf Brot zu verzichten. Für diese Fälle ist das kohlenhydratreduzierte Eiweißbrot eine gute Option.

Das kannst Du selber backen, bei einigen Bäckereien kaufen, aber auch bereits in fast jedem Supermarkt in der Brot-Ecke finden. Um Eiweißbrot selbst herzustellen, benötigst Du eine Vielzahl an Zutaten, die normalerweise nicht zu den gängigen Lebensmitteln eines Haushaltes gehören.

Ich habe schon so einige Eiweißbrot-Rezepte ausprobiert und habe nur wenige für mich entdecken können. Hier findest Du einige leckere Eiweißbrot Rezepte von TwinFit. Eiweißbrot Wie Viel Kalorien Da selbstgebackene Eiweißbrote aber oft sehr teuer sind und viele unter uns eventuell auch nicht die Zeit oder Möglichkeit zum Backen haben, habe ich mich mal näher mit den fertigen Eiweißbroten der einzelnen Supermärkte beschäftigt. Weil ich eigentlich kein Fan von Fertigprodukten bin, versuche ich aber nur selten darauf zurückzugreifen. Ich habe mich ausführlich über die Nährwerte der Low Carb Brote informiert und konnte am Ende zwei Sieger ernennen – einen Sieger im Geschmack und einen Sieger in den Nährwerten.

Marke Supermarkt Brennwert/100g Fett/100g Kohlenhydrate/100g Ballaststoffe/100g Eiweiß/100g Preis/kg
Edeka Edeka 256 13 6,5 14,2 21. 2 4,58
Mestemacher Rewe/Edeka/Penny 264 13,1 7,5 14,2 22 6,4
Goldähren (eingeschweißt) Aldi 264 13,1 7,5 14,2 22 5,6
Viva Vital Netto 264 13,1 7,5 14,2 22 3,98
Goldähren ( mit Clip) Aldi 262 12 11 n. 23 3,98
Alnatura dm 238 8,9 14 11 20 6,76
dmBio dm 238 8,9 14 11 20 6,66
Grafschafter Lidl 246,9 9,4 14 7,2 23 4
Harry Edeka, Rewe, Real 247 9,4 14 7,1 23 3,98

Letztes Update 12. 01. 2019 Mein Testsieger „Nährwerte”: Das Eiweißbrot von Edeka ! Dieses Eiweißbrot überzeugt durch den niedrigsten Gehalt an Kohlenhydraten mit nur 6,5g/100g. Auch in Sachen Ballaststoffen ist dieses Low Carb Brot ganz vorne mit dabei. Lediglich 2g weniger Eiweiß hat das Edeka Brot im Vergleich zu den Eiweißbroten von Goldähren und Grafschafter.

  1. Und auch der Preis ist mit 4,58 €/kg ebenfalls angemessen;
  2. Der Geschmack ist sehr gut und am besten schmeckt es mir mit Kräuterquark, Tomaten- und Gurkenscheiben;
  3. Mit Kräutersalz und Pfeffer würzen – lecker! Mein Testsieger „Geschmack”: Geschmacklich hat mich das Eiweißbrot vom Aldi der Marke Goldähren (in Verpackung mit Clip) überzeugt;

Das besondere hier ist nämlich, dass das Brot eine leichte Kruste und ganze Körner im Teig hat, was es von den anderen Low Carb Broten abhebt. Die Konsistenz kommt der eines üblichen Körnerbrotes sehr nahe. Absoluter Testsieger ist jedoch immer noch das selbstgebackene Eiweißbrot ganz ohne Mehl. Eiweißbrot Wie Viel Kalorien.

Ist Eiweißbrot gut für die Verdauung?

Mehr Fett und mehr Kalorien – Als großer Vorteil von Eiweißbrot werden vor allem die vermeintlich besseren Nährwerte im Vergleich zu normalem Brot angepriesen. Aber ist es nun auch wirklich gesünder? Dazu hat FITBOOK Ernährungswissenschaftlerin Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.

(DGE) zu Rate gezogen. Ihre Antwort: „Nein, es hat einfach eine andere Nährstoffzusammensetzung. ” Richtig sei, dass Eiweißbrot mit einem Anteil von nur 4,5 bis 7 Prozent deutlich kohlenhydratärmer ist als „traditionelles”.

Auch ist der Eiweißgehalt mit 26 Gramm pro 100 Gramm etwa drei bis viermal so hoch wie bei normalen Brotsorten (ca. 7 Gramm pro 100 Gramm). Ebenfalls gut für die Verdauung: der hohe Ballaststoffgehalt. Zu bedenken sei laut der Diplom-Ökotrophologin Gahl allerdings der deutlich höhere Fettgehalt.

  1. Um Geschmack und Struktur des Brotes zu erhalten, wird dieser ordentlich nach oben geschraubt;
  2. Ein normales Brot hat auf 100 Gramm nur etwa 1 bis 2 Gramm Fett, die Low-Carb-Alternative hingegen schlägt mit ganzen 16 Gramm ordentlich zu Buche;

Das spiegelt sich natürlich auch im Kaloriengehalt wider. Ein Eiweißbrot hat auf 100 Gramm bis zu 100 kcal mehr als gewöhnliches Brot.

Sind im Eiweißbrot Kohlenhydrate?

Bäckereien, Supermärkte und Discounter bieten seit einiger Zeit Eiweißbrot, Eiweiß-Abendbrote oder auch Brötchen an, die bei der Reduzierung des Gewichts nach LowCarb-Prinzip oder nach dem Abnehmkonzept “Schlank im Schlaf” helfen sollen. Das Wichtigste in Kürze:

  • Eiweißbrot besteht nicht nur zu etwa einem Viertel aus Eiweiß, sondern enthält meist durch Saaten, Samen und Nüsse sehr viel mehr Fett als anderes Brot.
  • Die Gesamtkalorienmenge pro 100 Gramm ist dadurch deutlich höher als bei anderem Brot.
  • Nicht immer werden nur pflanzliche Eiweiße verwendet. Lesen Sie daher die Zutatenliste.
  • Eiweißbrot ist eine technologische Höchstleistung, dafür sind meist zahlreiche Zusatzstoffe und Hilfsmittel nötig.
  • Je nach Zutaten können die Brote ein hohes allergenes Potential haben.

Off Bäckereien, Supermärkte und Discounter bieten seit einiger Zeit Eiweißbrot, Eiweiß-Abendbrote oder auch Brötchen an, die bei der Reduzierung des Gewichts nach LowCarb-Prinzip oder nach dem Abnehmkonzept “Schlank im Schlaf” helfen sollen. Diese Brote enthalten lediglich zwischen 4,5 und 7 Prozent Kohlenhydrate. Wesentlicher Anteil ist Eiweiß mit circa 20 bis 26 Prozent in Form von Weizen-, Soja- und Lupinen-, Erbsen- oder Ackerbohneneiweiß sowie Sojaschrot, Leinsaat, Sonnenblumenkerne, Sesam, Sojamehl, Speisekleie, Apfel- oder Haferfaser, einige auch mit Chiasamen.

  1. Einige Brote enthalten auch tierisches Eiweiß, z;
  2. in Form von eiweißangereichertem Molkepulver;
  3. Der Fettanteil liegt bei 10 bis 13 Prozent, ist also drei- bis zehnmal so hoch wie bei anderem Brot;
  4. Der Kaloriengehalt ist mit circa 245 bis 265 Kilokalorien (kcal) pro 100 Gramm gut ein Zehntel höher als bei einem Mehrkornbrot (219 kcal);

Der Preis liegt bei etwa 6 Euro pro Kilo, bei Supermärkten und Discountern etwas niedriger.

Wie viel Kohlenhydrate haben 2 Scheiben Eiweißbrot?

Nährwerte für 100 g

Brennwert 1507 kJ
Kalorien 360 kcal
Protein 37 g
Kohlenhydrate 8,5 g
Fett 15,6 g

.