Hähnchen Wie Viel Kalorien?

Hähnchen Wie Viel Kalorien
Hähnchen lässt sich kochen, braten, backen und grillen. Beim Kochen mit Gemüse und ohne künstliche Zusatzstoffe hat das Hähnchen pro 100 Gramm rund 135 Kalorien. Das Fleisch wird zart und die Haut sollte nicht verspeist werden, damit reduzieren sich die Kalorien auf rund 120.

Wie viel Kalorien hat 100 Gramm Hähnchenfilet?

Es sind 110 Kalorien in Hähnchenbrust Fleisch ( 100 g ).

Wie viel Hähnchen am Tag?

Wie viel Geflügel sollte man essen? – Generell empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), wöchentlich nicht mehr als 300 bis 600 Gramm Fleisch zu essen  ( 1 ). Das sind etwa drei Portionen à 120 Gramm. Die DGE unterscheidet dabei jedoch nicht zwischen weißem (Geflügel) und rotem Fleisch (Schwein, Rind oder Lamm).

Letzteres kann Studien zufolge wahrscheinlich krebserregend sein ( 2 ). Dieser Zusammenhang konnte bei Geflügelfleisch nicht nachgewiesen werden. Ob weiß oder rot – insgesamt essen wir Deutschen zu viel Fleisch.

Der Pro-Kopf-Verzehr liegt im Durchschnitt bei etwa 60 Kilogramm im Jahr, davon sind gut 14 Kilogramm Geflügel ( 3 ). Tipp: Essen Sie ruhig zwei- bis dreimal die Woche Fleisch – davon aber mindestens einmal Geflügel. Merke! Die DGE empfiehlt maximal 300 bis 600 Gramm Fleisch pro Woche zu verzehren.

Welches Geflügel zum Abnehmen?

Putenfleisch: Fettarmes Geflügel – Neben Hähnchen, gehört Pute zu den Spitzenreitern unter den fettarmen Fleischsorten. Gerade einmal 1 Gramm Fett und 107 Kalorien sind in 100 Gramm Putenbrust ohne Haut enthalten. Auch beim Putenfleisch variiert der Fettgehalt, je nachdem für welches Teil der Pute du dich entscheidest, ob mit oder ohne Haut und wie du es zubereitest.

    • Fettarm: Putenbrustfilet ohne Haut
    • Nicht fettarm: Putenschenkel mit Haut
See also:  Wie Viel Kalorien Hat Joghurt 3 5 Fett?

Tool-Tipp: Wenn du mariniertes Fleisch grillst, empfiehlt es sich so eine Grillmatte zu verwenden. Die Antihaft-Beschichtung verhindert, dass die Marinade auf den Rost oder in die Glut tropft. Außerdem sind die Glasfaser-Matten umweltschonender als Einmal-Aluschalen, da du sie wiederverwenden kannst.

Warum essen Sportler Reis und Hühnchen?

Was macht die Kombination von Hähnchen mit Reis so wertvoll? – Die Leistungsfähigkeit eines Kraftsportlers ist sehr eng mit einem ausreichend gefüllten Glykogen-Speicher verbunden. Aus diesem Grund ist eine ausreichende Zufuhr von Kohlenhydraten überaus wichtig.

  • Kohlenhydrate sind sozusagen die besten Energiequellen für Kraftsportler und Bodybuilder;
  • Ein Kraftsportler sollte einen möglichst hohen Anteil an Kohlehydraten zu sich nehmen, der bei bis zu 70 % der gesamten Energieaufnahme liegen kann;

Reis eignet sich besonders als Energieträger, denn er hat einen niedrigen glykämischen Index und eine hohe Nährstoffdichte. Nach der Aufspaltung der Kohlenhydrate im Verdauungstrakt, werden diese in den Blutkreislauf aufgenommen und zum Gehirn und auch zu den Muskeln transportiert.