Warum Haben Rote Linsen So Viele Kalorien?

Warum Haben Rote Linsen So Viele Kalorien
Rote Linsen als gesunde Sattmacher – Mit circa 343 Kalorien pro 100 Gramm wirken rote Linsen auf den ersten Blick zwar nicht wie eine leichte Kost. Doch der niedrige Fettgehalt von circa zwei Gramm sowie der hohe Gehalt an komplexen Kohlenhydraten machen sie zu einem gesunden Lebensmittel.

  1. Auch der Ballaststoffgehalt kann sich sehen lassen: Mit 11 Gramm Ballaststoffen pro 100 Gramm übertrumpfen sie sogar Hafer- und Dinkelflocken;
  2. Dies ist auch der Grund für den niedrigen glykämischen Index der Hülsenfrucht;

Das bedeutet, dass nach dem Verzehr roter Linsen der Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigt. Dadurch bleibst du länger satt und vermeidest Heißhungerattacken.

Kann man mit roten Linsen abnehmen?

Warum du mit Hülsenfrüchten schneller abnimmst – Die kleinen Hülsenfrüchte besitzen neben komplexen Kohlenhydraten vor allem auch einen besonders hohen Eiweiß- und Ballaststoffanteil, weshalb ihr glykämischer Index sagenhaft niedrig ist. Was das bedeutet? Wenn du Linsen isst, schnellt dein Blutzuckerspiegel nicht raketenmäßig in die Höhe, sondern steigt nur langsam an.

  • Deshalb wird auch weniger Insulin ausgeschüttet;
  • Die Folgen: Heißhungerattacken werden vorgebeugt und die Fettverbrennung in den Zellen gerät nur unwesentlich nach der Mahlzeit kurz ins Stocken;
  • Deshalb sind Diäten, in denen in regelmäßigen Abständen Linsengerichte gegessen werden, meist erfolgreicher;

Der Hunger bleibt länger gestillt und die Fettverbrennung läuft gleichmäßiger.

Was ist gesünder rote oder braune Linsen?

Das macht die roten Linsen so gesund – Rote Linsen sind sehr sättigend und enthalten – besonders in ungeschälter Form – viele wertvolle Nährstoffe.

  • Rote Linsen haben einen hohen Eisengehalt. Unser Körper benötigt dieses Spurenelement nicht nur zur Bildung von Blutbestandteilen, sondern Eisen ist auch für Muskeln und Leber wichtig. Damit das Eisen aufgenommen werden kann, sollten Sie die Linsen übrigens mit Vitamin C-reichem Gemüse kombinieren.
  • Außerdem enthält die Hülsenfrucht viel hochwertiges und pflanzliches Protein. Das macht sie zu einer idealen Mahlzeit für Vegetarier.
  • Für Vegetarier ebenfalls interessant: Rote Linsen enthalten alle essentiellen Aminosäuren – außer Methionin und Cystin. Wenn Sie die Linsen jedoch keimen lassen, bilden sich auch die restlichen zwei Aminosäuren.
  • Für die Verdauung sind Ballaststoffe wichtig – und diese sind in roten Linsen zuhauf enthalten. Durch die Ballaststoffe können Giftstoffe im Darm besser aufgenommen und abtransportiert werden.
  • Durch die vielen Ballaststoffe hält das Sättigungsgefühl nach einer Mahlzeit länger an. Außerdem haben rote Linsen weniger Kalorien als beispielsweise Reis oder Nudeln. Das macht sie zu einer guten Wahl für alle, die abnehmen wollen.
  • Der hohe Ballaststoffgehalt hat einen weiteren positiven Nebeneffekt: Er bewirkt ein langsames Ansteigen des Blutzuckerspiegels. Das führt wiederum zu einer geringeren Insulinausschüttung. Gerade für Diabetiker sind rote Linsen daher interessant, ein konstanter Blutzuckerspiegel hilft aber auch beim Abnehmen.
  • Rote Linsen haben einen hohen Gehalt an bioaktiven Substanzen wie Saponinen, Flavonen und Phenolsäuren. Diese bioaktiven Substanzen senken Ihren Cholesterinspiegel – außerdem wird ihnen nachgesagt, das Risoko für einige Arten von Krebs zu senken.
See also:  Wie Viele Kalorien Hat Eine Butterbrezel?

Rote Linsen: Ideal für Diabetiker, Vegetarier und Figurbewusste (Bild: Pixabay) Warum Haben Rote Linsen So Viele Kalorien Im nächsten Artikel erfahren Sie, wie Sie Linsen richtig zubereiten.

Sind rote Linsen für Low Carb geeignet?

Linsen – Linsen liefern einen hohen Anteil an Proteinen aber auch guten Kohlenhydraten. Sie eignen sich besonders gut bei einer Low Carb Ernährung aufgrund ihrer Vielfältigkeit. Aus roten Linsen kann besonders in den Wintermonaten eine schmackhafte Suppe zubereitet werden, die mit weiteren geringen Kohlenhydraten wie Karotten, Zwiebeln und Ingwer verfeinert werden kann.

  1. Dunkle Linsen hingegen sind als Gemüsebeilage oder auch als Salat ein guter Bestandteil;
  2. Die Salate können mit süßen Zutaten wie Äpfeln oder Kiwi aber auch Tomaten oder Mozzarella Käse vermischt werden und ergeben so eine gute Mahlzeit mit allen notwendigen Stoffen, die der Körper benötigt;

Darüber hinaus sind alle weiteren Hülsenfrüchte wie Kichererbsen und Bohnen gute Lieferanten für gesunde Kohlenhydrate. Low Carb Rezepte mit Linsen findest du hier.

Sind Linsen Dickmacher?

Linsen stecken voller Nährwerte – Obwohl Linsen durch 40,6 g Kohlenhydrate echte Sattmacher sind, machen sie uns keineswegs dick. Denn 100 g Linsen enthalten circa 300 Kilokalorien, gerade mal 1,5 g Fett und mit 23,5 g reichlich Eiweiß. Zudem punkten sie mit 11 g Ballaststoffen – das entspricht etwa einem Drittel der Menge, die wir täglich zu uns nehmen sollten.

Was bewirken rote Linsen?

Rote Linsen punkten mit vielen Vitalstoffen Nicht zuletzt versorgen rote Linsen unseren Körper mit wichtigen Mineralstoffen, wie Eisen, Zink, Folsäure und Magnesium, sowie einer Reihe von B-Vitaminen. Außerdem sind sie reich an Antioxidantien, was den Abwehrmechanismus unseres Körpers unterstützt.

Was passiert wenn man jeden Tag Linsen isst?

Verzehr von Bohnen senkt das Risiko von Arteriosklerose und Herzkreislauferkrankungen – Studien haben gezeigt, dass ein regelmäßiger Verzehr von Bohnen und Linsen das Lipid-Profil verbessert und damit das Risiko von Arteriosklerose und allgemein Erkrankungen am Herzkreislaufsystem senkt.

See also:  Ausrechnen Wie Viele Kalorien Man Braucht?

Warum sind Linsen ungesund?

Linsen – Für wen sie gut sind, wer darauf verzichten sollte und wie man ihre gesunden Nährstoffe vervielfacht. 10 Facts zu den Hülsenfrüchten.

  • Gut für die Figur: Linsen stecken zwar voller Ballaststoffe, Vitamine, Eisen und Eiweiss, sind jedoch Kalorienarm, beinhalten praktisch kein Fett und schenken ein langes Sättigunsgefühl.
  • Lange galten Linsen als Arme-Leute-Nahrung. Heute findet man die kleinen runden Dingern auch auf Speisekarten schicker Restaurants und im Repertoire von Spitzenköchen.
  • Menschen mit Gicht oder übersäuertem Magen sollten aufs Linsenessen verzichten. Die Hülsenfrüchte enthalten zum einen viel Purin, was Gichtpatienten meiden sollten, zum anderen gehören sie zu den säurehaltigen Lebensmitteln.
  • Rohe Linsen sind unverdaulich. Lässt man sie jedoch keimen, vervielfacht sich deren Eiweiss, Vitamin-B und Vitamin-C Gehalt und sie können zum Beispiel als Salatbeigabe verzehrt werden. Wie der Keimvorgang funktioniert, erklärt linsenvergnuegen. de
  • Besonders für Vegetarier und Veganer sind Linsen super , gelten sie doch dank hohem Eiweiss und Vitamin-B Gehalt als wichtiger Fleischersatz.
  • Wird wenig Essig ins kochende Linsenwasser gegeben, schäumt es nicht nur weniger, die Linsen sollen so auch verdaulicher werden. (Wobei ich persönlich Linsen ehrlich gesagt auch so wunderbar vertrage…)
  • Ein Spritzer Zitronensaft oder Essig im Linsenwasser intensiviert deren Aroma.
  • Die Inder kennen über 50 Linsensorten, weltweit gibt es total um die 70 Arten.
  • Kein Land der Welt exportiert so viele Linsen wie Kanada! (ich hätte eher auf Indien oder Sri Lanka getippt)
  • Linsen sind gut fürs Herz. Studien haben gezeigt, dass ballaststoffreiche Nahrungsmittel wie Linsen helfen können Herzkrankheiten vorzubeugen.

Rezepte: –> Linsensalat mit Birnen –> Pikante orientalische Linsensuppe mit Rosenkohl Einlage –> Linseneintopf mit Würstchen.

See also:  Wie Viel Kalorien Verbrennt Man Bei 4 Km Joggen?

Warum soll man rote Linsen waschen?

Linsen – sollte man sie vor dem Kochen waschen? Bild: pixabay. com Linsen gibt es in vielen verschiedenen Farben und Formen. Die Hülsenfrüchte eignen sich für leckere und nahrhafte Suppen, für Bratlinge, Salate, Aufstriche und viel mehr. Doch muss man Linsen vor dem Kochen eigentlich waschen? In diesem Artikel findest du unsere Antwort.

  1. Linsen gehören zu den Hülsenfrüchten, die in der herkömmlichen deutschen Küche eher selten zum Einsatz kommen;
  2. Dabei sind Linsen so gesund – und nebenbei auch wirklich gute Protein-Lieferanten;
  3. Für die schnelle Küche, für Aufstriche und Suppen eignen sich geschälte Linsen (z;

“rote Linsen” oder “gelbe Linsen”) am besten, allerdings zerfallen sie beim Kochen schnell. Für Salate und Eintöpfe sind “Beluga-Linsen” sehr gut geeignet, da sie ihre Form behalten und durch ihre dunkle Farbe auch noch ziemlich gut aussehen. Und um auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen, ob man Linsen vor dem Kochen waschen muss: Ja, es macht Sinn, Linsen vor dem Kochen zu waschen.

Denn oft haftet viel Schmutz an den kleinen Hülsenfrüchten, der durch gründliches Waschen entfernt werden kann. Giftig ist das normalerweise nicht, daher ist es auch nicht so schlimm, wenn du das Waschen mal vergisst.

Aber gewöhne dir besser an, die Linsen zu waschen, bevor du sie kochst.

Was sind die gesündesten Linsen?

Welche Linsen sind am gesündesten? – Eines steht fest: Jede Linsensorte ist gesund. Allerdings unterscheiden sich die verschiedenen Hülsenfrüchte in der Konzentration ihrer Nährstoffe. Auch der Umstand, ob die Linse geschält oder ungeschält ist, macht sich geringfügig bemerkbar.