Warum Hat Alkohol So Viele Kalorien?

Warum Hat Alkohol So Viele Kalorien
Doch neben den Kalorien aus dem Alkohol enthält Wein auch Zucker und dieser liefert zusätzliche Kalorien. Insgesamt kommt man bei zwei Gläsern Wein auf etwa 200 Kilokalorien. Auch die meisten anderen alkoholischen Getränke enthalten einiges an Zucker und darüber hinaus auch energiereiches Fett.

Warum kann man mit Alkohol nicht abnehmen?

Aktualisiert am 18. 01. 2017 Lesedauer: 2 Min. Warum Hat Alkohol So Viele Kalorien Der Bierbauch ist nur eines der Probleme, die regelmäßiger Alkoholgenuss mit sich bringt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder) Wer abnehmen möchte, sollte auf Alkohol besser verzichten. Denn Bier, Wein und Cocktails sind wahre Kalorienbomben und werden nicht umsonst als flüssige Nahrung bezeichnet. Außerdem macht Alkohol Hunger auf deftiges und fettes Essen und bremst zugleich den Fettabbau. Die perfekte Kalorienfalle. Nach dem Sport zusammen mit Freunden ein paar Bier genießen? Das mag zwar gesellig sein, doch dann war das Training umsonst.

  1. Alkohol nach dem Sport macht die Effekte des Trainings zunichte und fördert zudem Übergewicht, warnt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), und erklärt auch warum;
  2. Alkohol bremst den Fettabbau nach dem Training aus Alkohol bremst den Stoffwechsel aus, fährt den Fettabbau auf Sparflamme herunter und hemmt den Muskelaufbau;

Während Bier, Wein und andere alkoholische Getränke das Training sabotieren, sorgen sie auch für fiesen Heißhunger – vor allem auf deftige und salzige Speisen. Die Lust auf Würziges entsteht, weil Alkohol dem Körper neben Wasser auch Mineralstoffe entzieht und dieser die Speicher wieder auffüllen möchte.

Kaum wer kann dann Chips, Salzstangen, Burger und Pommes widerstehen. Appetitzentrum wird angeregt Zudem stimuliert Alkohol das Appetitzentrum im Gehirn. Essensgerüche werden intensiver wahrgenommen und die Lust auf Essen verstärkt.

See also:  Wie Viele Kalorien Hat Ein Kinderriegel?

Außerdem wird die Produktion von Magensäure angeregt, was den Hunger zusätzlich ankurbelt. Zudem sorgt die enthemmende Wirkung des Alkohols dafür, dass man vermehrt zulangt. Zeitgleich verlangsamt sich die Verdauung. Zusätzliche Kalorien landen so besonders schnell in den Fettdepots.

Was passiert wenn du keinen Alkohol mehr trinkst?

Was bringt der Alkoholverzicht mittel- und langfristig? – Je nachdem, wie lange man es durchhält, nicht zu trinken, reagiert der Körper ganz unterschiedlich.

  • Nach zwei Wochen zeigt sich, wie viel Kalorien alkoholische Getränke eigentlich enthalten: Abnehmversuche sind erfolgreicher, wenn auf Alkohol verzichtet wird. Der Schlaf ist tiefer, die Leistungsfähigkeit am Tag gesteigert. Stress wird reduziert, das Immunsystem ist stärker. Nach einem Monat wird die Haut besser, man fühlt sich fitter und der Blutdruck ist niedriger als vorher.
  • Nach sechs Wochen ohne Alkohol können sich die Blutwerte enorm bessern. Die gesamte körperliche und auch die psychische Gesundheit ist besser.
  • Nach drei Monaten Abstinenz sind die gesundheitlichen Veränderungen noch stärker. Nicht nur das Körpergefühl ist besser, auch die geistige Klarheit ist stärker. Der Zustand des Immunsystems, der Haut, des Blutes und der Psyche sind besser. Weitere Vorteile sind die gestärkte Libido und Potenz, zudem steigt das Selbstbewusstsein. Drei Monate ohne Alkohol bringen nämlich nicht nur Körper und Geist zur Ruhe, sondern zeigen einem, dass man im Stande ist, ein langfristiges Projekt durchzuhalten.

Die AOK unterstützt Sie beim Alkoholverzicht Die AOK bietet zahlreiche Angebote für Menschen, die auf Suchtmittel wie Alkohol oder Nikotin verzichten wollen. Informieren Sie sich bei Ihrer AOK über passende Leistungen.