Was Hat Mehr Kalorien Reis Oder Kartoffeln?

Was Hat Mehr Kalorien Reis Oder Kartoffeln
Reis besteht zu einem großen Teil aus Kohlenhydraten, so enthalten 100 Gramm gegarter Reis durchschnittlich 25 g Kohlenhydrate. Zudem enthält er 0,2 g Fett und 2,5 g Eiweiß. Reis enthält zudem essenzielle Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht selber herstellen kann.

Zusätzlich sind auch Ballaststoffe und Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Zink und Kalium enthalten. Daneben ist Reis ein Vitaminen-Lieferant, vor allem von Vitamin E sowie verschiedenen B-Vitaminen. Die genauen Gehalte hängen jedoch nicht nur von der Sorte, sondern auch vom Boden, auf dem er wächst, ab.

Als besonders nährstoffreich gilt Vollkornreis, da dieser vor dem Verkauf nicht geschält und poliert wird. So bleiben die Vitamine und Nährstoffe, die sich in der Schale des Korns befinden, erhalten. 100 g gegarter Reis bringen circa 120 Kilokalorien auf den Teller.

  • Die Kartoffel besteht dagegen aus durchschnittlich 15 g Kohlenhydraten, 0,1 g Fett, 2,0 g Eiweiß und gerade mal 70 Kilokalorien pro 100 g;
  • Auch sie enthält viele wichtige Mineralstoffe und liefert zahlreiche wichtige Vitamine, insbesondere B-Vitamine und Vitamin C;

Egal ob bei Kartoffeln oder Reis, die Art der Zubereitung ist entscheidend für die späteren Vitamingehalte im Essen. Besonders wasserlösliche B-Vitamine können beim Reiskochen ins Wasser übergehen. Daher wird empfohlen, nur exakt die Menge Wasser zu verwenden, die der Reis beim Garen vollständig aufsaugen kann.

Was ist besser zum Abnehmen Reis oder Kartoffel?

Verzichte in der Diät besser auf geschälten, weißen Reis. Die aufgeführten Kalorien beziehen sich auf 100g gekochten Reis – also dem Gewicht nach dem Kochen. 100g Reiskörner enthalten deutlich mehr Kalorien. Die Kartoffel liegt mit diesen Werten eindeutig vorn.

Was ist gesünder Kartoffeln oder Reis?

Fazit: Hier können Sie zugreifen – Ob Kartoffeln, Nudeln oder Reis – Vielfalt ist was eine gesunde Ernährung angeht immer die beste Wahl. Pellkartoffeln und Vollkornnudeln sind was Schadstoffe angeht sogar noch etwas gesünder als Reis. Als besonders gesunde Energiespender sind sie eine gute Alternative zu Kroketten und hellen Nudeln und natürlich vor allem eins: ein Genuss! Bildnachweis: © Maria Kovaleva/Shutterstock.

See also:  Wie Viel Kalorien Hat Ein Hund?

Warum essen Sportler Reis statt Kartoffeln?

Reis – Als Reis werden die Getreidekörner der Pflanzenarten Oryza sativa und Oryza glaberrima bezeichnet. “Wie viele Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe ein Korn enthält, hängt jedoch nicht nur von der Sorte ab, sondern auch davon, in welchem Boden es wächst und wie es am Ende verarbeitet wird”, so Seitz.

Einen wichtigen Unterschied gäbe es beispielsweise zwischen geschältem und ungeschältem Reis. “Tatsächlich ist ungeschälter Reis tendenziell gesünder”, sagt der Ernährungswissenschaftler. Der Grund: Gerade in den Häuten des Reiskorns stecken wertvolle Nährstoffe.

Wird der Reis ungeschält verarbeitet, bleiben Vitamine sowie Ballast- und Mineralstoffen also erhalten – im Gegensatz zum geschälten. Das Problem bei der Sache: “Im Risotto oder in der Gemüsepfanne schmeckt vielen Menschen ungeschälter Reis nicht so gut, weil sie ihn zu kernig finden”, so Seitz.

Wem das so geht, der könne es mit Parboiling-Reis versuchen. “Parboiling ist ein industrielles Verfahren, bei dem viele Nährstoffe aus den Randschichten der Schale in das Innere des Reiskorns gebracht werden”, erklärt er.

Die Ballaststoffe der Silberhaut gingen beim Schälvorgang allerdings verloren. Die Vitamine bleiben allerdings nur erhalten, wenn man den Reis nicht totkocht Was beim Reis auch wichtig sein kann, ist die Frage, wie lange man ihn kocht. So hat brauner Reis beispielsweise nicht nur einen etwas höheren Eiweiß- und Fettgehalt als weißer Reis, er ist auch vitamin- und ballastoffreicher.

Warum Reis und nicht Kartoffeln?

Der Unterschied zwischen den beiden Kohlenhydratlieferanten – Grundsätzlich gehören sowohl Reis als auch Kartoffeln zu den gesunden Lieferanten energiespendender Kohlenhydrate und sollten in einer abwechslungsreichen Lower Carb Diät beide vertreten sein.

See also:  Wie Viel Kalorien Hat Eine Schüssel Schoko Müsli?

Neben dem Geschmack unterscheiden sich die zwei Kontrahenten vor allem im Nährstoffgehalt ganz erheblich. Hier die Inhaltsstoffe von Vollkornreis und Kartoffeln auf einen Blick – vorab: Reis ist nicht gleich Reis.

Mit Vollkorn- oder „braunem Reis” wählst du die gesündere Option. Verzichte in der Diät besser auf geschälten, weißen Reis. Die aufgeführten Kalorien beziehen sich auf 100g gekochten Reis – also dem Gewicht nach dem Kochen. 100g Reiskörner enthalten deutlich mehr Kalorien.

Nährwerte auf 100g Vollkornreis Kartoffeln (ohne Schale)
Energie 155 kcal 86kcal
Protein 3g 2g
Kohlenhydrate 31,7g 19g
Ballaststoffe 0,79g 3g
Fett 1,7g 1g

Die Kartoffel liegt mit diesen Werten eindeutig vorn. Sie beinhaltet rund die Hälfte an Kohlenhydraten im Vergleich zu gekochtem Vollkornreis. Ihr Kaloriengehalt ist mit geringen 86kcal im Vergleich zu 155kcal ein wahres Argument. Dagegen hält der Reis mit dem etwas mehr an Protein, was bekanntlich für gesunden Muskelaufbau und die Fettverbrennung nicht verzichtbar ist.

In der Lower Carb Diät beziehst du dein Protein allerdings zur Genüge aus Fisch, Fleisch und Gemüse, sodass der Reis damit nicht punkten kann. Hinsichtlich des glykämischen Indexes liegen beide in gekochter Form mit Werten zwischen 50 und 70 nahezu gleich auf.

Den Glyx von Kartoffeln kannst du sogar noch verbessern, indem du sie mit etwas Salz verzehrst. Auch wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Kalzium sowie hohe Mengen der Vitamine B und C liefern beide Lebensmittel.

Ist Reis ein Schlankmacher?

Gute Gründe für eine Reisdiät – Reis gilt als Schlankmacher, weil seine Ballaststoffe für einen stabilen Blutzuckerspiegel sorgen, den Wasserhaushalt des Körpers in Bewegung halten und die Nieren und den Kreislauf schonen. Eine Reis-Diät hat demzufolge eine gesunde Basis und ist ideal für alle, die abnehmen wollen und nicht viel Zeit haben.

Was soll man essen wenn man abnehmen will?

Welcher Reis eignet sich am besten zum Abnehmen?

Reis – der perfekte Partner für eine Diät Will man mit Reis abnehmen, greift man am besten zu Basmati- oder Jasminreis, welche am wenigstens Fett besitzen und gleichzeitig wunderbar kombinierbar sind.

Was hat weniger Kohlenhydrate Kartoffeln oder Reis?

Wie viele Kalorien hat eine Kartoffel? – Die Kartoffel liegt mit diesen Werten eindeutig vorn. Sie beinhaltet rund die Hälfte an Kohlenhydraten im Vergleich zu gekochtem Vollkornreis. Ihr Kaloriengehalt ist mit geringen 86kcal im Vergleich zu 155kcal ein wahres Argument.

Welcher Reis eignet sich am besten zum Abnehmen?

Reis – der perfekte Partner für eine Diät Will man mit Reis abnehmen, greift man am besten zu Basmati- oder Jasminreis, welche am wenigstens Fett besitzen und gleichzeitig wunderbar kombinierbar sind.

Kann man Kartoffeln abends essen?

Bloß keine Kohlenhydrate, schon gar nicht abends : Nach dieser Regel leben viele figurbewusste Menschen. Dahinter steckt die Angst, dass Kartoffeln, Nudeln und Co. Kohlenhydrate sind besonders im hektischen Alltag wahre Kraftspender und liefern Energie für Gehirn und Muskeln.