Was Ist Besser Vor Oder Nach Dem Frühstück Zähne Putzen?

Was Ist Besser Vor Oder Nach Dem Frühstück Zähne Putzen
Soll man vor oder nach dem Essen Zähne putzen? – Generell gilt: Putzen Sie nach dem Essen Ihre Zähne, vor allem dann, wenn Sie stark zuckerhaltige Speisen und Getränke konsumiert haben. Allerdings ist Zähne putzen direkt nach dem Essen keine gute Idee, vor allem dann, wenn Sie säurehaltige Lebensmittel wie Orangen, Zitrusfrüchte, Fruchtsäfte oder Limonaden zu sich genommen haben.

Säuren lösen Mineralstoffe aus dem Zahnschmelz heraus und greifen die Zahnhartsubstanz an. 1 Beim Zähneputzen unmittelbar nach dem Essen wird der geschwächte Zahnschmelz dann weggeschrubbt. Auf Dauer riskieren Sie somit Schäden der Zahnhartsubstanz wie Zahnerosion, welche zu schmerzempfindlichen Zähnen   führen können.

Ist der Zahnschmelz einmal weg, ist er für immer verloren. 1 Zahnärzte empfehlen deshalb mindestens eine halbe Stunde zu warten, bevor Sie sich nach dem Essen die Zähne putzen. So hat Ihr Speichel genug Zeit sich neu zu bilden und die Säuren zu neutralisieren.

  1. Ratsam ist auch, direkt nach dem Verzehr von sauren Lebensmitteln den Mund kurz mit Wasser auszuspülen – das hilft, die Säureeinwirkung zu stoppen;
  2. Unser Tipp: Nicht nur Säuren, sondern auch zu viel Druck beim Zähneputzen kann Ihren Zahnschmelz angreifen;

Verwenden Sie daher eine Zahnbürste, die sanft zu Ihren Zähnen und Ihrem Zahnfleisch ist, wie die Philips Sonicare ProtectiveClean 4300. Zusammen mit dem S3 Premium Gum Care Standard Bürstenkopf ist sie eine sehr gute Lösung für schmerzempfindliche Zähne und wundes Zahnfleisch.

Wie lange nach dem Frühstück Zähneputzen?

Zähneputzen: besser vor oder nach dem Essen?

Warum ist das richtige Zähneputzen so wichtig? – Putzt man die Zähne richtig und regelmäßig zweimal am Tag, verhindert man Plaque-Bildung und damit verbundene unangenehme Begleiterscheinungen wie Karies, Zahnfleischentzündungen, Verfärbungen oder Mundgeruch.

Zusätzlich wird beim Putzen mit fluoridhaltiger Zahnpasta der Zahnschmelz (das Schutzschild unserer Zähne) gestärkt und so Kariesbildung vorgebeugt. Durch das langsame Abbürsten der Zähne von rot nach weiß werden Ablagerungen weggebürstet und Essensreste aus den Zahnzwischenräumen geschoben.

Trinkt oder isst man aber stark säurehaltige Lebensmittel, wie z. Früchte oder Fruchtsäfte, wird der Zahnschmelz etwas aufgeweicht und kann, wenn gleich danach die Zähne geputzt werden, auf Dauer geschädigt werden. Der Speichel im Mund braucht in etwa 45 Minuten, um diese Säuren zu neutralisieren – danach kann man wieder bedenkenlos die Zähne putzen.

See also:  Abnehmen Wie Viele Kalorien Einsparen?

Ist es schlimm wenn man sich morgens nicht die Zähne putzt?

Nach dem Aufstehen Zähne putzen – Nach dem Essen ist es ratsam einen Zahnpflegekaugummi zu kauen, denn dieser stoppt den Säure-Angriff innerhalb kurzer Zeit und neutralisiert den pH-Wert im Mund. Wichtig ist es jedoch, einen zuckerfreien Kaugummi zu wählen.

  1. Alternativ kann man auch eine Weile mit dem Putzen warten;
  2. Mit dieser Reihenfolge können Sie sich Ihr Frühstück mit ruhigem Gewissen schmecken lassen;
  3. Nur vor dem Schlafengehen sollte man unbedingt putzen, da sich sonst Bakterien über Nacht an den Zähnen zu schaffen machen könnten;

Am Morgen hat sich dann ein sogenannter „Bakterienrasen” auf den Zähnen gebildet, den es schleunigst zu beseitigen gilt. Säurehaltige Lebensmittel, wie Marmelade oder Fruchtsäfte geben diesen Bakterien noch zusätzliche Nahrung und führen dazu, dass die Bakterien Säuren ausscheiden, die den Zahnschmelz angreifen.