Was Ist Das Beste Frühstück?

Was Ist Das Beste Frühstück
Energiespeicher auffüllen – Der Sinn des Frühstücks liegt der Expertin zufolge darin, die Energiespeicher des Körpers wieder aufzufüllen. “Das ist besonders für Kinder und Jugendliche wichtig. ” Mit Blick auf junge Menschen sowie Diabetiker, Schwangere und stillende Frauen teilt Ernährungsmediziner und Diabetologe Matthias Riedl diese Ansicht.

Für alle anderen sei das Essen am Morgen jedoch kein Muss. Man könne auch nur ungesüßten Tee oder Kaffee und natürlich Wasser trinken, sagt er. Dabei besteht allerdings eine Gefahr: „Wer nicht reichhaltig frühstückt, snackt morgens in der Regel mehr”, sagt Riedl.

Und das sollte man möglichst vermeiden – unter anderem, weil es nicht gut für die Zahngesundheit, das Gewicht und den Stoffwechsel ist. Aber wie sieht ein gutes Frühstück aus? Laut DGE-Expertin Astrid Donalies besteht es idealerweise aus vier Bausteinen:

  • Getränke, also Wasser, Tee oder auch Kaffee. “Wichtig ist, rechtzeitig am Tag mit dem Trinken anzufangen, um auf die empfohlene Menge von 1,5 Litern am Tag zu kommen”, sagt Donalies.
  • Getreide in Form von Brot, Müsli oder Getreideflocken.
  • Gemüse und Obst, zum Beispiel Apfel, Beeren oder Banane sowie Tomate, Gurke, Paprika oder auch mal knackige Salatblätter. “Das ist ein guter Start, um auf die empfohlenen fünf Portionen Gemüse und Obst am Tag zu kommen. “
  • Milch beziehungsweise fettarme Milchprodukte, etwa Joghurt, Quark oder Käse.

Für Ernährungsmediziner Riedl dürfen es ruhig weniger Kohlenhydrate sein. Er empfiehlt vor allem Eiweiß, am besten pflanzliches, wie es zum Beispiel in Nüssen und Haferflocken enthalten ist.

Welches Frühstück macht müde?

Du fühlst dich in letzter Zeit müde und erschöpft? Das kann natürlich einerseits von einem stressigen Alltag oder schlechten Schlafgewohnheiten herrühren, andererseits aber auch mit einer vermeintlich (!) gesunden Ernährung zusammenhängen. Einige grundsätzlich gesunde Lebensmittel können nämlich deine Verdauung durcheinanderbringen oder dich mitten in der Nacht aufwecken – je nachdem, wie und wann du sie konsumierst. – 4 Lebensmittel, die dich müde machen / Bild: iStock / samael334 1. HAFERFLOCKEN Gewöhnliche Haferflocken können natürlich ein fantastischer Energielieferant sein. Vorsicht ist nur beim „Aufpeppen” der Haferflocken-Schüssel geboten: Wer Süßungsmittel wie braunen Zucker hinzufügt oder sich für die Variante mit Instant-Haferflocken entscheidet, macht sein Energy-Food schnell mal zur Zuckerbombe.

Die Folge: Unser Blutzuckerspiegel steigt schnell an, fällt dann aber auch relativ rasch wieder ab, was zu Müdigkeit und Leistungsabfall führt. Alternative: Du brauchst nicht auf deine Haferflocken zu verzichten! Aber verfeinere deine Schüssel das nächste Mal mit anderen Energielieferanten wie gehackten Nüssen oder Chia-Samen.

Diese enthalten Proteine und gesunde Fette. 4 Lebensmittel, die dich müde machen / Bild: iStock / mythja 2. WEIN Forschungen haben ergeben, dass das Weintrinken vor dem Zubettgehen deinen Schlafrhythmus durcheinanderbringen kann – außerdem ist das Risiko hoch, dass du dich am nächsten Tag erschöpft fühlst. Auch wenn dir ein oder zwei Gläser Wein dabei helfen, schneller einzuschlafen , ist deine Schlummerzeit im Gesamten meist kürzer und erstreckt sich nur über wenige Stunden.

  1. Außerdem dehydriert Alkohol den Körper, was zu Müdigkeit und Konzentrationsschwächen führen kann;
  2. Alternative: Überspringe den Schlummertrunk oder konsumiere dein letztes Glas Wein 2 bis 3 Stunden vor dem Schlafengehen;
See also:  Wie Viele Kalorien Sollte Eine Frau Zu Sich Nehmen?

Ein Glas Wasser zu jedem Glas Wein ist ebenso empfehlenswert. 4 Lebensmittel, die dich müde machen / Bild: iStock / from_my_point_of_view 3. FETTARMER JOGHURT MIT GESCHMACK Weniger Fett muss nicht zwangsweise weniger Zucker bedeuten. In einem 170-g-Becher fettarmer Schokolade-Joghurt können im Worst Case schon mal unglaubliche 35 Gramm Zucker stecken. Auch hier steigt unser Blutzuckerspiegel zuerst rasant an und stürzt dann genauso schnell wieder ab. 4 Lebensmittel, die dich müde machen / Bild: iStock / Roxiller 4. NÜSSE Wir wissen, Nüsse sind gesund. Das Problem ist nur: Man neigt oft dazu, zu viele von ihnen zu essen. Da Nüsse einen hohen Fettgehalt haben, muss sich dein Körper anstrengen, um sie zu verdauen. Und je mehr Energie in die Verdauung gesteckt wird, desto weniger Kraft steht deinem restlichen Körper zur Verfügung.

Da ist die Erschöpfung vorprogrammiert. Alternative: Greife lieber zu einem schlichten griechischen Joghurt und peppe es mit Beeren und Nüssen auf. Griechischer Joghurt enthält doppelt so viel Eiweiß wie gewöhnlicher Joghurt.

Alternative: Kombiniere eine Handvoll Nüsse mit einem Apfel, um deinen Körper mit Ballaststoffen zu versorgen – und zwar ohne zusätzliche Fette und Kalorien .

Was frühstücken Ukrainer?

Die ukrainische Küche unterscheidet sich nicht übermäßig stark von der deutschen oder österreichischen. Die Lebensmittel, die angeboten, gekauft und gegessen werden, sind für einen Westeuropäer nicht besonders ausgefallen und bereiten eigentlich keine Überraschungen.

Dennoch sind die Essgewohnheiten etwas anders. Zum Frühstück wird etwa in der Ukraine wesentlich mehr gegessen, als z. in Deutschland. Ein Brötchen mit Kaffee ist für einen durchschnittlichen Ukrainer kein Frühstück.

Es werden abhängig von zur Verfügung stehenden Zeit mehr oder weniger aufwändige Speisen gekocht: Von einem leichten Omelette bis hin zu einem richtigen Hauptgericht. Das Mittagessen besteht in der Ukraine traditionell aus mehreren Gängen. Anfangs wird unbedingt eine Suppe gegessen, weil man glaubt, dass dies die Verdauung unterstützt.

Darauf folgt ein Hauptgericht, das in der Regel aus Beilage, Fleisch bzw. Fisch und einem kleinen Salat besteht. Abschließend wird häufig ein kleines Dessert gegessen. Ziemlich verbreitet, besonders für Kinder ist die Mahlzeit am Nachmittag, ungefähr um 16-17 Uhr, die „Poludenok” oder „Pidwetschirok” heißt.

Zu dieser Mahlzeit wird in der Regel ein Kuchen mit Milch, Saft oder Kakao gegessen. Das Abendbrot ist traditionell ziemlich deftig und kann genauso umfangreich sein, wie das Mittagessen. Im Großen und Ganzen können die ukrainischen Essengewohnheiten so beschrieben werden: Man isst mehrere verschiedene Speisen in kleineren Mengen, die zumeist alle recht fettig sind.

See also:  Welche Pasta Hat Am Wenigsten Kalorien?

Ein unabdingbarer Teil jeder Mahlzeit ist Brot. Ukrainer essen Brot zu allen möglichen Speisen, manche sogar zu Mehlspeisen. Der Respekt gegenüber dem Brot ist so groß, dass es sehr oft mit dem Adjektiv „heilig” in Verbindung gebracht wird und viele Leute es nicht wagen, selbst altes trockenes Brot wegzuwerfen.

Die ukrainische Küche ist überaus schmackhaft und bei den meisten Ausländern sehr beliebt. Im Anschluss folgen ein paar traditionellen Speisen und Getränke, die von jedem Tourist probiert werden sollten.

Warum sollte man nicht frühstücken?

Mythos: Muss man frühstücken oder nicht? – Viele Studien haben mittlerweile bewiesen, dass ein Frühstück am Morgen kein Muss ist. Weder kurbelt es den Stoffwechsel an, noch hilft es beim Abnehmen. Wichtiger ist es, über den Tag verteilt gesunde und nährstoffreiche Mahlzeiten zu sich zu nehmen.

  1. Wer morgens keinen Hunger hat, sollte sich nicht zwingen, Frühstück zu essen;
  2. Besser ist es zu warten, bis der Hunger von allein kommt und dann etwas zu sich zu nehmen;
  3. Wer morgens hungrig ist, sollte auf protein – und vitaminreiche Rezepte zurückgreifen und zuckerreiche Speisen links liegen lassen;

Selbst gemachte  Smoothies  sind eine einfache Möglichkeit, schnell Vitamine und Nährstoffe aufzunehmen, auch wenn Sie nur wenig Zeit haben. Aber Achtung: In diesen steckt auch reichlich Zucker. Auch wenn das Frühstück keinen großen Effekt auf den Körper hat, erleichtert es vielen Menschen doch den Start in den Tag.

Lesen Sie auch: Warum Sie Proteine zum Frühstück essen sollten. Außerdem ist man auf der Arbeit oft besser konzentriert, wenn man morgens gefrühstückt hat. Merke! Niemand muss frühstücken. Wer morgens gerne isst, sollte auf gesunde Lebensmittel zurückgreifen und nicht zu fett- oder zuckerhaltige Mahlzeiten zu sich nehmen.

Leckere Ideen, wie Sie Ihr Frühstück ganz einfach zu Hause vorbereiten und dann im Büro essen können, finden Sie hier.

See also:  Wie Viel Kalorien Haben Salzkartoffeln?

Warum soll man kein Müsli essen?

Denn nicht jeder verträgt Müsli. Die größte Gruppe aller Allergiker leidet an Heuschnupfen, also an einer Pollen-Allergie, und ist fast immer auch allergisch gegen mindestens einen Bestandteil des Müslis. Gras- und Getreideallergiker vertragen kein rohes Getreide, Baumpollenallergiker keine rohen Früchte und keine Nüsse.

  • Wissenschaftler sagen: Müsli hat ein hohes allergenes Potenzial;
  • Sie meinen damit, dass Menschen auf die enthaltenen naturbelassenen Zutaten besonders häufig allergisch reagieren;
  • Symptome können sein: Magen-Darm- Beschwerden, Ödeme, Nesselfieber, Übelkeit und Erbrechen;

Die Krankheitserscheinungen können kurzfristig und leicht, aber auch dauerhafter und schwerer sein. Da hilft nur der völlige Verzicht. Zwar verlieren allergieauslösende Lebensmittel ihre Aggressivität, wenn sie erhitzt, also gekocht oder gedünstet werden.