Was Verbraucht Mehr Kalorien Krafttraining Oder Ausdauertraining?

Was Verbraucht Mehr Kalorien Krafttraining Oder Ausdauertraining

Kalorienverbrauch oder Burn, baby burn! – Wissenschaftler und Sportexperten haben die Kalorienverbrennung genauer untersucht, um zu sehen, wann der Mensch am meisten Kalorien verbrennt. Die Studien ergaben, dass die Anzahl der verbrannten Kalorien vom Körpergewicht der Person abhängig ist und vor allem, mit welcher Intensität diese Person trainiert: Ein Mann, der 75 Kilogramm wiegt, kann bei moderatem Cardiotraining in einer halben Stunde ca.

250 Kalorien verbrennen. Bei höherer Intensität der Cardioeinheit, steigt der Verbrauch auf bis zu 375 Kalorien an. Beim Kraft-Training werden in derselben Zeit zwischen 130 und 250 Kalorien verbrannt. Folglich werden Sie bei einer Cardio-Trainingseinheit mehr Kalorien verbrennen, als bei einer Kraft-Trainingseinheit.

Darüber hinaus ist Ihre Kalorienverbrennung von Ihrer Größe, dem Körpergewicht und der Intensität Ihres Trainings abhängig.

Wie viel verbrennt man bei 1 Stunde Krafttraining?

Kalorienverbrauch durch Muskelaufbau – Grob geschätzt verbraucht 1 kg aufgebaute Muskelmasse in etwa 13 kcal in Ruhe pro Tag. Das ist zwar keine große Zahl, doch durch regelmäßiges Krafttraining mit dem Ziel Muskelmasse aufzubauen wird der kcal-Verbrauch gesteigert.

  • In einer Trainingseinheit beim Krafttraining verbrennt der Körper ca;
  • 200-400 kcal;
  • Je nach Intensität und Trainingshäufigkeit kann so ein zusätzlicher Verbrauch von 800 bis 1600 kcal pro Woche entstehen;
  • Durch den Muskelaufbau ist mehr Muskelmasse vorhanden, die eine härtere Trainingseinheit ermöglicht;

Dadurch steigt der Verbrauch an Kilokalorien langfristig weiter an. Auch bei anderen Aktivitäten steigt die Zahl an verbrannten Kalorien, da das Körpergewicht durch mehr Muskulatur erhöht sein kann. Ein Beispiel für eine andere Aktivität ist Ausdauertraining auf dem Laufband, auch joggen genannt.

Hierbei verbrennt man in einer halben Stunde 3,5 kcal mehr pro 1 kg Muskelmasse. Weiter hilft Krafttraining gegen den Jo-Jo-Effekt, ist gut für Deine Gesundheit und durch mehr Muskeln und gestraffte Haut siehst Du besser aus.

Ganz nebenbei baut Krafttraining Stress ab, steigert langfristig Dein Wohlbefinden und Du fühlst Dich nach einem erfolgreichen Training einfach gut.

See also:  Warum Hat Käse So Viele Kalorien?

Wo verbrennt man mehr Kalorien Laufen oder Krafttraining?

Verletzungen vermeiden – Vorteile von Cardiotraining: Regelmäßiges Cardiotraining hält deinen Körper in Topform und sorgt dafür, dass er maximal performt. Wenn du dich aber allein auf Cardio beschränkst (ohne zusätzliche Krafttrainingseinheiten), setzt du dadurch deine Gelenke, Bänder, Muskeln und Sehnen einer starken Belastung aus, die letztendlich zu Verletzungen führen kann.

Vorteile von Krafttraining: Durch funktionales Krafttraining lernt dein Gehirn, selbst die schnellsten Muskelkontraktionen zu bewältigen, was das Verletzungsrisiko reduziert. Wenn du Exercises absolvierst, die deinen Rumpf trainieren, deine Balance verbessern und mehrere Gelenke gleichzeitig beanspruchen, schützt du also deinen Körper sogar – zum Beispiel durch Lunges, Squats, Pullups oder Rudern.

Was ist also das Ergebnis unseres Vergleichs? Cardio macht manchen Athleten mehr Spaß als andere Trainingsarten und bietet viele Vorteile für die Gesundheit. Wenn du dich jedoch ausschließlich auf Cardio-Workouts beschränkst, vernachlässigst du die anderen Bedürfnisse deiner Muskeln. .