Welche Bonbons Haben Wenig Kalorien?

Welche Bonbons Haben Wenig Kalorien

Die kalorienärmste Variante unter den Bonbons und Weingummis der Kalorientabelle Süßigkeiten sind Fisherman’s Friend Salmiak mit „nur’ 242 kcal pro 100 g.

Wie schädlich sind zuckerfreie Bonbons?

20 Lebensmittel mit (fast) Null Kalorien

Antwort – Die nährwertbezogene Angabe „ohne Zucker” ist gleichbedeutend mit „zuckerfrei”. Ein so beworbenes Produkt darf nicht mehr als 0,5 Gramm Zucker pro 100 Gramm oder 100 Milliliter enthalten. Eine Vorgabe zum Kaloriengehalt gibt es für diese Angabe nicht.

  1. In als “zuckerfrei” beworbenen Lebensmitteln wird Zucker häufig durch Süßungsmittel ersetzt – Zuckeraustauschstoffe und/oder Süßstoffe;
  2. Welche Süßungsmittel eingesetzt wurden, erfahren Sie in der Zutatenliste;

Zuckeraustauschstoffe werden auch als „mehrwertige Alkohole” oder „Zuckeralkohole” bezeichnet. Sie sind nicht zu verwechseln mit Alkohol (Ethanol) in Spirituosen. Sie zählen nicht zu den Zuckern und können freiwillig in der Nährwerttabelle als Untergruppe der Kohlenhydrate mit “davon mehrwertige Alkohole” aufgeführt werden.

  • Während Süßstoffe praktisch kalorienfrei sind, liefern Zuckeraustauschstoffe durchschnittlich 2,4 Kilokalorien pro Gramm;
  • Zum Vergleich: Zucker hat etwa 4 Kilokalorien pro Gramm;
  • Bonbons, die mit Zuckeraustauschstoffen gesüßt wurden, können daher eine ganze Menge Kalorien enthalten, aber dennoch weniger als mit Zucker gesüßte Produkte;

Süßstoffe werden von den Bakterien der Mundflora nicht abgebaut und wirken deshalb nicht Karies fördernd. Zuckeraustauschstoffe werden unterschiedlich verwertet. Während Xylit sogar einen gewissen Schutz vor Karies bietet, wirken Sorbit und Mannit leicht kariogen.

Welche Süßigkeiten haben keine Kohlenhydrate?