Wie Viel Kalorien Fahrradfahren?

Wie Viel Kalorien Fahrradfahren
Wie hoch ist der Kalorienverbrauch beim Radfahren? – Um den genauen Kalorienverbrauch beim Radfahren zu berechnen, kommt es auf verschiedene Faktoren an. Dazu zählen neben dem eigenen Alter und Körpergewicht auch die gefahrene Geschwindigkeit. Im Schnitt verbrennt ein Mensch beim normalen Radfahren pro Stunde zwischen 200 und 600 Kalorien. Eine Stunde Radfahren verbraucht je nach Geschwindigkeit etwa die folgenden Kalorien:

  • Geschwindigkeit bis 15 km/h: 200-300 kcal
  • bis 18 km/h: 300-400 kcal
  • Radfahren bis 22 km/h: 400-600 kcal
  • bis 28 km/h: 600-800 kcal
  • mehr als 28 km/h: 800-1000 kcal

Wie viel Kalorien verbrennt man bei 1 km Fahrradfahren?

Berechnung Kalorienverbrauch beim Radfahren – Wie viele Kalorien beim Fahrradfahren tatsächlich verbrannt werden, lässt sich pauschal nicht sagen. Denn der Verbrauch richtet sich nach unterschiedlichen Faktoren. Zum einen nach dem eigenen Gewicht und Alter, der Herzfrequenz, dem Tempo und der Zeit, die gefahren wird. Für Frauen gilt die Formel:  [(Alter x 0,074) – (Gewicht x 0,05741) + (Herzfrequenz x 0,4472) – 20,4022)] x Zeit / 4,184 Für Männer die angepasste Formel:  [(Alter x 0,2017) – (Gewicht x 0,09036) + (Herzfrequenz x 0,6309) – 55,0969)] x Zeit / 4,184 Eine gute Übersicht über den durchschnittlichen Kalorienverbrauch beim Fahrradfahren bietet aber auch diese Tabelle:

Geschwindigkeit Kalorienverbrauch pro Stunde
bis 15 km/h 200 – 300 kcal
bis 18 km/h 300 – 400 kcal
bis 22 km/h 400 – 600 kcal
bis 28 km/h 600 – 800 kcal
mehr als 15 km/h 800 – 1. 000 kcal

Tipp: Ein Kilogramm Fett sind umgerechnet ca. 700 Kilokalorien. Bei einer Trainingsgeschwindigkeit von 18 km/h müssten Sie also zwischen 19 und 25 Stunden Radfahren, um theoretisch ein Kilo abzunehmen. Im Vergleich zum typischen Bauch-Beine-Po-Training schneidet das Fahrradfahren gut ab: Eine durchschnittliche Frau mit einer Größe von 1,63 Metern und einem Gewicht von 70 Kilogramm verbraucht beim BBP-Work-out durchschnittlich 469 Kalorien.

  1. Dazu kommen noch weitere Faktoren wie die Wetterverhältnisse und die Schwierigkeit der Strecke;
  2. Bei Gegenwind und Steigung wird mehr Kraft aufgewendet und der Kalorienverbrauch steigt;
  3. Deswegen lässt sich die Anzahl der verbrannten Kalorien nur als Durchschnitt berechnen;

Ein durchschnittlicher Mann mit einer Körpergröße von 1,77 Metern und einem Gewicht von 85 Kilo etwa 548 Kalorien. Das entspricht circa einer Stunde Fahrradfahren mit einer Geschwindigkeit von 22 km/h.

Wie viele kcal verbrennt man beim Radfahren?

💣 Radfahren – der Kalorienkiller?   – Um diese Frage zu beantworten, schauen wir uns zuallererst einige Parameter an, die auf den Kalorienverbrauch beim Radfahren Einfluss nehmen:  

  • Die Intensität:  Klar, wenn ich ordentlich in die Pedale trete, dann verbrauche ich deutlich mehr Kalorien. Die Intensität kann aber auch durch natürliche Phänomene erhöht werden. Je welliger die Strecke ist oder je mehr Gegenwind sich uns in den Weg stellt, desto anstrengender wird das Ganze.
  • Der Trainingszustand:  Sind wir gut in Form, verbrauchen wir auf gleicher Strecke, bei gleicher Intensität weniger Kalorien – zumindest in der Theorie.
  • Alter, Geschlecht und Gewicht:  Ohne jetzt zu tief in das Thema „Energiestoffwechsel” einzutauchen, kann man festhalten, dass der Energieverbrauch auch von diesen Faktoren maßgeblich bestimmt wird.

Mit diesen Parametern im Hinterkopf können wir uns dem Thema etwas besser annähern und Grenzen definieren. Ein 80 kg schwerer Mann verbrennt bei einer gemütlichen Radtour ca. 400-500 kcal. Bei intensiver Belastung dürfte sich dieser Wert auf ca. 900-1000 kcal erhöhen. Bei einer Frau um die 60 kg läge der Kalorienverbrauch bei ca. 350 – 400 kcal (gemütlich) und 800-900 kcal (intensiv).

In der Praxis wird das obere Ende des Kalorienverbrauchs aber wohl nur dann erreicht, wenn man gerade einen Wettkampf fährt oder ein Intervalltraining absolviert. Eine ganz normale Radausfahrt dürfte immer in einem Kalorienverbrauch am unteren Ende der Skala liegen.

Warum? Ganz einfach: Wir treten in der Regel nicht permanent. Ich zumindest lasse es gerne mal rollen, gerade wenn es locker bergab geht. Während dieser Zeit verbrennen wir schlicht wenige Kalorien. Im Folgenden sind Zirkaangaben angeben, wie viele Kalorien du innerhalb 60 Minuten bei bestimmten Geschwindigkeiten verbrennst:

Wie wird Rad gefahren? Kalorienverbrauch (kcal) in 60 Minuten
langsamer als 15 km/h 280
15-18 km/h 420
18-21 km/h 550
21-24 km/h 700
24-28 km/h 850
schneller als 28 km/h 950

.

Ist 20 km Radfahren viel?

einen Schnitt von 17-22 km /h in der Stunde ist sehr gut. Du wirst durch das Fahrradfahren fitter aber einen Muskelaufbau wirst du dadurch nicht haben, du kräftigst sie nur an den Stellen, die durch das Fahren beansprucht werden. Abnehmen, kannst du dadurch auch nur, wenn du zusätzlich Diät machst.