Wie Viel Kalorien Hat Ein Döner Ohne Soße?

Wie Viel Kalorien Hat Ein Döner Ohne Soße
Nährwerte – ist der Döner fitnesstauglich? – Nachdem der Döner in seine einzelnen Zutaten zerlegt wurde, geht es an die genauere Betrachtung der Nährwerte, die für einen Fitnesssportler entscheidend sind. Eine Übersicht aller Zutaten und der dazugehörigen Mikronährstoffe ist hier zu sehen: Alle Kalorien und Makronährstoffe zusammengerechnet ergeben nachfolgende Werte für unseren getesteten Döner: Unser getesteter Döner hatte es mit der Kalorienmenge ganz schön in sich. Mit fast 1000 Kilokalorien stellt der Döner eine recht große Mahlzeit dar. Das ist aber nicht unbedingt schlecht, denn die Kalorien sind in einer relativ guten Makronährstoffverteilung aufgeteilt. Der Döner liefert satte 65 Gramm Eiweiß , viel mehr als eine durchschnittliche Mahlzeit in diversen Fastfood-Restaurants.

Im Vergleich zu vielen anderen Fast Food Gerichten, die viel Teig und beispielsweise Pommes enthalten, ist der Döner mit gerade einmal 68 Gramm Kohlenhydraten – hauptsächlich aus dem Fladenbrot –  keinesfalls eine Kohlenhydratbombe.

Beim Fett , das überwiegend aus dem Fleisch und den Soßen kommt, wird jedoch mit knapp 50 Gramm   weniger gespart. .

Wie viele Kalorien hat ein Döner komplett?

Wieviele Kalorien hat ein Döner? – Eine Portion Döner mit Fleisch hat im Schnitt 615 Kilokalorien und 35 Gramm Fett. Prozentual gesehen besteht damit die Hälfte von einem Döner aus Fettkalorien. Deshalb ist es empfehlenswert, einen Döner im Austausch zu einer Hauptmahlzeit zu essen und nicht als Snack zwischendurch, dafür ist er einfach viel zu reich an Kalorien und Fett.

  1. Als Alternative bietet sich die vegetarische Version des Döners an, die weniger Kalorien hat;
  2. Hier können Sie das Fleisch durch eine größere Portion Salat, gegrillte Kartoffeln oder Kichererbsenbällchen (Falafel) austauschen;

Bei der Salat-Variante sparen Sie mindestens die Hälfte an Fett und bei gegrillten Kartoffeln und Kichererbsenbällchen immer noch ein Drittel der Kalorien durch Fett. In Sachen Ballaststoffgehalt kommt ein Döner im Vergleich zu anderen Fastfood-Gerichten gar nicht mal schlecht weg.

Welcher Döner hat am wenigsten Kalorien?

Kalorienreduzierte Döner-Varianten – Wer auf sein Gewicht achtet, der sollte die klassische Variante meiden und sich für eine Döner-Variation entscheiden. Die meisten Kalorien stecken im Teig, Fleisch und der Soße ( 1 ). Beim Teig hat das klassische Fladenbrot mit etwa 240 Kalorien die höchste Energiedichte.

Das Yufka-Fladenbrot (Dürüm) hat schon 70 Kalorien weniger. Bei der Döner-Box oder dem Döner-Teller kann das Brot sogar ganz weggelassen werden. Beim Fleisch können theoretisch ebenfalls Kalorien gespart werden.

“Theoretisch” deshalb, weil sich die Qualität des Fleisches schlicht zu stark unterscheidet. Hähnchenfleisch gilt zwar allgemein als mager, allerdings darf im Hähnchen-Kebab auch Fleisch mit Hautanteil verarbeitet werden, wodurch sich dieser nicht mehr pauschal als mager oder fettarm einstufen lässt.

See also:  Wie Viel Kalorien Hat Ein Grog?

Neben dem klassischen Dönerspieß ( 2 ) aus Rind- und Kalbsfleisch oder Schaf- und Lammfleisch und den Hackfleischspießen ist das Hähnchenfleisch oft aber die kalorienärmste Fleischsorte. Bei den Soßen ist die Joghurt-Soße meist die beste Wahl.

Diese hat etwa 50 Kalorien weniger als zum Beispiel eine Knoblauch- oder Kräuter-Soße. Merke: Kalorienarme Döner-Varianten sind vor allem Kombinationen mit Dürüm-Fladenbrot oder die Dönerbox (ohne Pommes). Bei der Fleischwahl können mit Hühnchenfleisch in der Regel ebenfalls Kalorien gespart werden.

Wie viel Kalorien hat ein Döner Soße?

Nährwerte für 100 g

Brennwert 335 kJ
Kalorien 80 kcal
Protein 3,9 g
Kohlenhydrate 4,7 g
Fett 4,2 g

.

Wie viel Kalorien hat ein Döner ohne Salat?

Kann man mit Döner abnehmen? – Grundsätzlich kann man mit jedem Lebensmittel abnehmen. Auch mit Pommes, mit Schokolade und natürlich auch mit Döner. Denn zum Abnehmen kommt es nur darauf an, dass du weniger Kalorien isst, als du verbrauchst. Menn nennt das negative Energiebilanz oder Kaloriendefizit.

  • Der durchschnittliche Kalorienverbrauch eines Menschen beträgt etwa 2;
  • 000 kcal pro Tag;
  • Das ist natürlich nur ein ganz grober Wert (deinen persönlichen Kalorienverbrauch pro Tag kannst du genau(er) hier ausrechnen: Kalorienverbrauch berechnen );

Wenn du unter diesem Kalorienverbrauch bleibst, nimmst du ab, wenn du über diesen Kalorienverbrauch kommst, nimmst du zu. Gehen wir mal davon aus, dass du pro Tag 2. 000 kcal verbrauchst. In der Tabelle oben siehst du, dass ein normaler Döner Kebap etwa 700 kcal hat.

  • Wenn du dir also einen Döner zum Mittgessen und einen Döner zum Abendessen gönnst, hast du ungefähr 1;
  • 400 kcal gegessen;
  • Damit hast du 600 kcal weniger gegessen als du verbraucht hast (2;
  • 000 kcal Verbrauch minus 1;

400 kcal Essen). Du hast also eine negative Energiebilanz bzw. ein Kaloriendefizit von 600 kcal erreicht. Aber Achtung: du darfst natürlich nicht vergessen, dass du vermutlich außer den beiden Dönern noch anderes gegessen hast. Dein Frühstück, einen Schokoriegel zwischendurch, eine Cola zum Durst löschen, Kaffee mit Milch und Zucker usw.

  • Die Kalorien dafür musst du natürlich auch noch berücksichtigen;
  • Wenn du diese Kalorien alle berücksichtigst, kommst du vermutlich auf mehr als 2;
  • 000 kcal;
  • Und dann war der zweite Döner zu viel;
  • Nimm als Fazit mit: wenn du abnehmen willst, ist ein Döner ein Lebensmittel, das du nur ab und zu, aber nicht täglich oder gar zweimal am Tag essen solltest;
See also:  Warum Haben Getrocknete Früchte Mehr Kalorien Als Frische?

Aber ganz weglassen musst du deinen Döner beim Abnehmen auch nicht.

Was macht dicker Döner oder Pizza?

DÖNER🥙OHNE SOßE GESUND ? | Wie viele Kalorien hat ein Döner ? | Twitch Highlights

Details Zuletzt aktualisiert: Freitag, 07. Mai 2021 18:12 Eindeutig Pizza. Viele Pizzen decken bereits den Tagesbedarf an Fett um mehr als die Hälfte! Je nach Belag gibt es allerdings große Unterschiede.

  • Eine Pizza (=350 g) Margherita liefert 903 kcal und enthält rund 18 Gramm Fett.
  • Eine Pizza Formaggi schafft es auf fast 1000 kcal und 45 Gramm Fett.
  • Eine Pizza Salami kommt auf 924 kcal und knapp 50 Gramm Fett.

Wer abnehmen möchte, sollte am besten auf Pizza verzichten oder einen möglichst fettarmen Pizzabelag wählen. Generell gilt:

  • Gemüse, Tomaten, Kräuter, Rucola, magere Wurstsorten (wie Schinken), Fisch oder Meeresfrüchte sind die bessere Wahl als fette Wurstsorten (Salami) und/oder dicker Käsebelag.
  • Der Boden sollte möglichst dünn sein, denn meist versteckt sich auch im Pizzaboden noch reichlich Fett.
  • In einem Restaurant könnte man beispielsweise auch nur eine halbe Pizza essen und einen Salat dazu bestellen.

Was ist schlimmer Pizza oder Döner?

Die Pizza schneidet sehr schlecht ab: Sie hat sehr wenig gesunde Zutaten, dafür aber viel Fett und Kalorien, wie der große Fast-Food-Test der Zeitschrift „Funk Uhr” zeigt. Die gesunde Alternative beim Fast Food ist der Döner.

Was ist das gesündeste beim dönerladen?

Döner-Laden: Hauptspeisen im Kalorien-Check – Beim Dönerladen dreht sich alles um Döner, Dürüm, türkische Pizza und Co. und all das wird wiederum mit verschiedenen Füllungen angeboten. Fleisch, Salat, Käse und gegrilltes Gemüse – alles ist mit dabei. Aber welche der ganzen Leckereien ist auch für Ihre Diät geeignet? Hier dürfen Sie zugreifen:

  • Döner im Fladenbrot: Hier ist die Wahl des verwendeten Fleisches besonders wichtig. Wählen Sie am besten einen Geflügel- oder Hähnchendöner. Auch ein vegetarischer Döner und Falafel als Füllung sind geeignet. Dazu viel frischen, knackigen Salat. Bei der Sauce ist Vorsicht geboten. Fragen Sie nach, ob die Joghurt-Sauce mit Mayonnaise zubereitet wurde.
  • Türkische Pizza: Wenn überhaupt, dann nur mit Salat, ohne eine Extra-Portion Fleisch und ohne Sauce.
  • Dürüm-Döner: Bei einem Dürüm-Döner wird statt Fladenbrot ein hauchdünner Teig verwendet. Ein super Alternative! Als Füllung eignen sich Salat sowie Falafel oder Feta – passend dazu reine Joghurt-Sauce oder scharfe Sauce. Der absolute Diät-Tipp im Döner-Imbiss.
  • Grill-Spezialitäten: Probieren Sie mal – falls angeboten – Dana şiş. Dabei handelt es sich um einen leckeren Kalbsspieß mit Salat.
  • Beilagen : Bei Döner braucht man ja an sich keine Beilagen. Sollten Sie einen Grill- oder Dönerteller bestellen, dann wählen Sie als Beilage am besten Reis oder einen Salat – verzichten Sie auf jeden Fall auf Pommes. Selbiges gilt übrigens auch für die immer beliebter werdende Döner-Box: Einfach Fleisch und Salat wählen statt Pommes.
See also:  Wie Viele Kalorien Hat Grüner Spargel?

Darauf sollten Sie besser verzichten:

  • Döner im Fladenbrot: Döner aus Lammfleisch ist leider nicht das Richtige, wenn Sie abnehmen wollen. Lamm ist besonders fettig und so schlägt ein Lamm-Döner mit beinahe 800 kcal und 40 g Fett zu Buche. Zum Vergleich: Die Hähnchen-Variante hat 560 kcal und nur 10 g Fett.
  • Türkische Pizza: Alle Varianten mit Fleisch und Sauce sollten gemieden werden. Allein der Teig steckt voller Fett und Kalorien.
  • Dürüm-Döner: Die Varianten mit Fleisch und Knoblauch-Mayonnaise haben viel Fett – besser weglassen.
  • Beilagen: Auch wenn es so lecker ist – verzichten Sie auf Pommes. Unnötige Kalorien.

Wie viel wiegt ein durchschnittlicher Döner?

350 Gramm Geschmacklich, ist er durch das Fleisch und die vielen Gewürze sehr herzhaft. Er weist auf 100 Gramm ungefähr, je nach Belag 174 Kalorien auf. Ein normaler Dürüm Döner wiegt durchschnittlich 350 Gramm und hat somit (natürlich je nach Füllung) rund 770 Kalorien.