Wie Viel Kalorien Hat Ein Stück Rhabarberkuchen?

Wie Viel Kalorien Hat Ein Stück Rhabarberkuchen
Nährwertangaben

pro 100 g
Brennwert: 795,0 kJ
Kalorien: 190,0 kcal
Eiweiß: 2,4 g
Kohlenhydrate: 22,4 g

Nog 1 rij.

Wie viele Kalorien hat ein rhabarberkuchen?

Nährwerte

Kalorien 193 kcal mehr
Protein 4,6 g mehr
Fett 12 g mehr
Kohlenhydrate 17 g mehr
zugesetzter Zucker 8 g mehr

.

Wie viel Kalorien hat ein Stück Rhabarber Streuselkuchen?

Low Carb Rhabarberkuchen / wenig Kalorien / sehr Lecker / Sugar & Spice

Nährwerte

Kalorien 227 kcal mehr
Protein 5 g mehr
Fett 7 g mehr
Kohlenhydrate 34 g mehr
zugesetzter Zucker 9 g mehr

.

Wie viele Kalorien hat ein Stück Rhabarberkuchen mit Baiser?

Wie viele Kalorien hat Rhabarberkuchen mit Baiser (Torte) aus Rührmasse ? – 100 g Rhabarberkuchen mit Baiser (Torte) aus Rührmasse liefern ungefähr 181 kcal. Verglichen mit anderen Lebensmitteln ist das wenig. Der Fettgehalt von 100 g Rhabarberkuchen mit Baiser (Torte) aus Rührmasse beträgt ca.

10 g Fett. Das ist ein durchschnittlicher Fettgehalt. Mit einem Eiweißgehalt von 2 g ist das ein Lebensmittel mit einem geringem Eiweißgehalt. Rhabarberkuchen mit Baiser (Torte) aus Rührmasse ist zudem ein Lebensmittel mit einem durchschnittlichen Kohlenhydratanteil, denn der Anteil der Energie aus Kohlenhydraten beträgt ungefähr 46 Prozent.

Der Ballaststoffgehalt von Rhabarberkuchen mit Baiser (Torte) aus Rührmasse ist gering. Es handelt sich damit um ein ballaststoffarmes Lebensmittel. Wie viele Kalorien du täglich essen solltest, wie viel Fett du höchstens essen sollst, wie hoch dein täglicher Eiweißbedarf und dein Bedarf an Ballststoffen ist, kannst du auf der Seite www.

naehrwertrechner. de/tagesbedarf ausrechnen. Alle Nährwerte (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, Ballaststoffe und Kohlenhydrate) von Rhabarberkuchen mit Baiser (Torte) aus Rührmasse findest du auf Naehrwertrechner.

de. zum Nährwertrechner.

Wie viele Kalorien hat gekochter Rhabarber?

Tipps zur Zubereitung: Rhabarber sollte gekocht werden – Roh ist Rhabarber nicht genießbar, er sollte gekocht werden. Das verringert auch den Gehalt an Oxalsäure, die allerdings in das Kochwasser übergeht. Die Rhabarber-Blätter sind giftig, deshalb müssen Blätter und Blattansätze entfernt werden.

Ebenfalls abschneiden sollte man das Stielende und das Gemüse dann schälen. Allerdings reicht es bei den meisten Arten, die man heutzutage kaufen kann, die Fasern vom Stielende her abzuziehen. Vorsicht: Die Säure im Rhabarber ist so stark, dass sie Aluminium angreifen kann.

Das gelöste Aluminum könnte dann beim Verzehr mit aufgenommen werden. Daher sollten Sie Speisen mit Rhabarber nicht mit Aluminiumfolie abdecken und nicht in Töpfen oder anderen Gefäßen aus Aluminium aufbewahren. Zur Übersichtsseite des Obst- und Gemüselexikons

See also:  Wie Viel Kalorien Verbrennt Man Auf Dem Laufband?
Nährwerttabelle: Rhabarber (pro 100 Gramm)
Energie
kcal 20
Fett
gesamt (g) Spuren
Kohlenhydrate
gesamt (g) 1
Mineralstoffe (mg)
Natrium (Na) 2
Kalium (K) 290
Calcium (Ca) 65
Magnesium (Mg) 10
Phosphat (P) 20
Eisen (Fe) 0,4
Zink (Zn) 0,2
Vitamine
Beta-Carotin ( µg) 60
Vitamin E (mg) 0,2
Vitamin B1 (mg) 0,03
Vitamin B2 (mg) 0,03
Vitamin B6 (mg) 0,04
Folsäure (µg) 3
Vitamin C (mg) 10

Quelle der Nährwertangaben: Deutsche Gesellschaft für Ernährung: Die Nährwerttabelle.

Kann man mit Rhabarber abnehmen?

Schlank mit Rhabarber Warum Rhabarber ideal zum Abnehmen ist! © Getty Images/Nadezhda_Nesterova Abnehmen mit Rhabarber – das soll funktionieren? Ja! Denn Rhabarber zählt zu den kalorien- und fettärmsten Gemüsesorten und steckt voller Vitamine. Wir verraten, was das Stangengemüse so gesund macht und mit welchen Rezepten man ein paar Pfunde verlieren kann. Natürlich wird man vom Rhabarberkuchen naschen nicht plötzlich schlank. Lässt man Weizenhmehl und Zucker aber einmal weg, ist Rhabarber sehr kalorienarm : Auf 100 g des Stangengemüse kommen gerade mal 20 Kilokalorien.

  • Außerdem stecken in dem süß-säuerlichen Gemüse viele Ballaststoffe wie Pektin, die lange satt halten und die Verdauung unterstützen;
  • Damit ist Rhabarber ideal zum Abnehmen und das perfekte Diät-Food;
  • Das enthaltene Vitamin C stärkt außerdem unser Immunsystem und macht uns im Frühling wieder fit;

Mit diesen Rezepten kommt ihr in den Genuss von Rhabarber und tut gleichzeitig etwas für euren Bikini-Body! Das Stangengemüse schmeckt nicht nur süß, sondern auch herzhaft zubereitet.

Ist Rhabarber gesund oder nicht?

Lagerung – Rhabarber lässt sich nur schlecht lagern. Er sollte daher am besten frisch geerntet bzw. kurzfristig gekauft und im Anschluss bald verarbeitet werden. Am besten wickelt man ihn in ein leicht feuchtes Tuch und gibt ihn in die Gemüselade des Kühlschranks.

Doch Vorsicht: Rhabarber fault und schimmelt schnell – daher ist es wichtig ihn luftdurchlässig und nur einige Tage aufzubewahren. Rhabarber eignet sich auch zum Einfrieren – er muss dazu vorher nicht blanchiert werden.

In kleine Stücke geschnitten, eventuell geschält, wird er in Tiefkühlsäckchen oder -behältnissen gefroren. Achten Sie beim Einkauf auf frische Schnittstellen und glänzend wirkende, feste Stiele. Je dünner die Rhabarberstiele, desto zarter im Geschmack und weniger Fasern.

Hat Rhabarber viel Kohlenhydrate?

Rhabarber ist eine Gemüsepflanze und wird in vielen Gerichten als Zutat eingesetzt. Nährwerte für 100 g.

Brennwert 54 kJ
Kalorien 13 kcal
Protein 0,6 g
Kohlenhydrate 1,4 g
Fett 0,1 g

.

Wie viel Kalorien hat ein rhabarberkompott?

Nährwerte für 100 g

Brennwert 264 kJ
Kalorien 63 kcal
Protein 0,5 g
Kohlenhydrate 13,8 g
Fett 0,1 g

.

Ist Rhabarber gut bei Diabetes?

Gesunde Wirkung von Rhabarber –

  1. Allzweckwaffe Rhabarber : Rhabarber wurde bereits 3. 000 vor Christus im alten China kultiviert und als Heilpflanze genutzt. Sogar gegen die Pest setzte man ihn ein.
  2. Verdauungshilfe : Vor allem die dicken Stiele des Frühlingsgemüses enthalten Wirkstoffe, die den Darm in Schwung bringen und so gegen Verstopfung wirken. Bei diesen Anthranoiden handelt es sich um Pflanzenstoffe , die die Darmbewegung fördern. Außerdem enthält Rhabarber viele Ballaststoffe. Diese unterstützen die Verdauungsorgane ebenfalls.
  3. Abwehrturbo : Zusätzlich liefern die säuerlichen Stangen eine beachtliche Menge an Vitamin C. Das hilft dem Immunsystem , mit Bakterien, Pilzen und Viren besser fertig zu werden.
  4. Gesunder Mund : Auch bei Entzündungen des Zahnfleischs oder akuten Herpesbläschen sorgt Rhabarber dafür, dass die Mundschleimhäute schneller heilen.
  5. Schönheitselixier : Das Gemüse enthält Vitamine, die wichtig für Haut und Haare sind, vor allem B-Vitamine und adstringierende (zusammenziehende) Gerbstoffe.
  6. Stress-Stopper : Eine große Menge der verschiedenen B-Vitamine B1, B2, B3, B5 und B6 macht Rhabarber zu einem Nerven-Booster.
  7. Entgiftungshilfe : Seine Fasern enthalten wertvolle Ballaststoffe , die den Darm reinigen und beim Abtransport von Giftstoffen helfen.
  8. Abnehmen mit Rhabarber : Hundert Gramm enthalten nur 32 Kilokalorien (kcal). Trotzdem macht Rhabarber satt – wegen der großen Menge an Quell- und Ballaststoffen.
  9. Rhabarber für Blut und Blutdruck : Mit Kalium und Eisen versorgt Rhabarber den Körper genau mit denjenigen Mineralstoffen, die gut für die Blutbildung sind und den Blutdruck ausgleichen.
  10. Herz- und Hirnschutz : Studien haben gezeigt, dass Menschen, die regelmäßig kaliumreiches Obst und Gemüse – wie Rhabarber – essen, seltener von Schlaganfall und Herzinfarkt betroffen sind.
  11. Rhabarber gleicht den Blutzucker aus : Auch der Blutzuckerwert, auf den besonders Diabetiker aufpassen müssen, profitiert von den gesunden Stangen. Da Rhabarber nahezu zuckerfrei ist und kaum Kohlenhydrate liefert, hat er eine ausgleichende Wirkung auf diesen Blutwert.

Lebensmittel einfrieren: Welche kann man tiefkühlen und wie lange? Wie Viel Kalorien Hat Ein Stück Rhabarberkuchen.

Kann Rhabarber roh gegessen werden?

Aufgrund der enthaltenen Oxalsäure sollte man Rhabarber lieber nicht roh essen. Oxalsäure bindet den Mineralstoff Kalzium, den der Körper in der Folge nicht mehr gut aufnehmen kann. Außerdem greift sie den Zahnschmelz an. Dazu kann die in rohen Rhabarberstängeln und in den Blättern der Pflanze enthaltene Säure auch zu Magen-Darm-Problemen führen.

Da der Gehalt an Oxalsäure im Rhabarber im Verlauf seiner Wachstumsperiode ansteigt, sollte man Rhabarber nach dem 24. Juni nicht mehr ernten. Erhitzt man den Rhabarber, wird die Oxalsäure weitestgehend unschädlich gemacht, und das säuerlich-frisch schmeckende Gemüse kann bedenkenlos verzehrt werden.

Besonders gut schmeckt Rhabarber als Bestandteil von Kompott oder Konfitüre – lesen Sie dazu, wie Sie Rhabarber kochen können – oder als frühlingshafter Kuchenbelag. Verzehrt man Rhabarber mit kalziumhaltigen Milchprodukten, kann dadurch ggf. noch enthaltene Oxalsäure gebunden werden.