Wie Viel Kalorien Hat Eine Drachenfrucht?

Wie Viel Kalorien Hat Eine Drachenfrucht
Tipps zur Zubereitung

Nährwerttabelle: Dachenfrucht (pro 100 Gramm)
kcal 50
Fett
gesamt (g) 0,7
Kohlenhydrate

Nog 11 rijen.

Kann man mit Drachenfrucht abnehmen?

Pitahaya: Gesund oder nicht? – Möchten Sie wissen, ob die Pitahaya gesund ist, lohnt sich der Blick auf die Inhaltsstoffe. In puncto Vitamine gehört das Obst jedoch nicht zu der Spitzenklasse. Gewisse Mengen an Vitamin C, E und verschiedenen B-Vitaminen sind jedoch trotzdem enthalten.

Vor allem aber Abnehmwillige profitieren von der Frucht. Sie ist äußerst fettarm und hat auch nur wenige Kalorien, nämlich 36 kcal pro 100 Gramm Fruchtfleisch. Machen Sie beispielsweise eine Diät, in der Sie nur wenige Kohlenhydrate zu sich nehmen dürfen, betrachten Sie die Nährwerte der Pitahaya.

Gesunde Ernährung klappt nämlich nur, wenn Sie auch wissen, was Sie zu sich nehmen. Die Frucht ist arm an Eiweiß und verfügt pro 100 Gramm über sieben Gramm Kohlenhydrate.

Wie viel wiegt eine Drachenfrucht?

Geschmack und Preis – Geschmacklich unterscheiden sich die drei Sorten kaum – sie schmecken alle wie eine Mischung aus Kiwi und Melone. Allerdings ist der Geschmack der Drachenfrucht im Allgemeinen recht mild und schwach, kaum sauer und wenig süß. Pitahayas sind etwa doppelt so groß wie eine Kiwi und wiegen im Schnitt ca.

  1. 400 bis 500 Gramm;
  2. Sicherlich ist Ihnen schon mal der recht hoch erscheinende Preis für eine Drachenfrucht aufgefallen;
  3. Das liegt unter anderem natürlich an dem langen Transportweg, den alle Früchte aus fernen Ländern hinter sich haben;

Hauptgrund ist jedoch, dass es sich bei der Pitahaya um eine seltene Frucht handelt. Die Pflanze blüht nämlich nur eine einzige Nacht. In dieser Nacht kann sie bestäubt werden, sodass anschließend die Früchte wachsen können. Hinzu kommt, dass Drachenfrüchte sehr langsam wachsen und die erste Ernte erst nach circa 20 Jahren stattfinden kann.

Wie gesund ist eine Drachenfrucht?

Sie enthält besonders viel Vitamin C, welches das Immunsystem auf natürliche Weise stärkt. Sie soll aufgrund quellender Faserstoffe helfen, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Die Drachenfrucht soll einen positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel haben und somit helfen, Herzkrankheiten vorzubeugen.

Was ist eine pinke Drachenfrucht?

Was ist das? – Die Drachenfrucht (engl. dragonfruit), auch Pitahaya oder Pitaya genannt, ist ein echter Exot und gehört zur Familie der Kakteengewächse. Ihren Ursprung hat sie in Mittelamerika. Drachenfrüchte werden 10-15 Zentimeter lang, sind eiförmig und können bis zu 500 Gramm schwer werden.

Drachenfrüchte gibt es in drei Varianten: Entweder sind sie gelb mit weißem Fruchtfleisch, pink mit weißem Fruchtfleisch oder pink mit leuchtend rot-pinken Fruchtfleisch. Die Schale der Exoten besteht aus schuppenförmigen Lappen, die an die Schuppen eines Drachen erinnern.

See also:  Wie Viele Kalorien Hat Cola Light?

Daher hat sie auch ihren Namen. Das Fruchtfleisch enthält viele kleine schwarze Kerne, ähnlich wie eine Kiwi. Bei der weißfleischigen Drachenfrucht geben die Kerne der Frucht das Aussehen von Stracciatella-Eis. Die pinkfleischigen Früchte sind intensiver im Geschmack und schwerer anzubauen, als ihre weißen Artgenossen.

Und weil wir Herausforderungen lieben, stecken auch nur die pinken Drachenfrüchte mit dem intensiv-pinkem Fruchtfleisch in unserem Smoothie pink. Die krasse pinke Farbe erhält die pinke Drachenfrucht übrigens durch ihren hohen Gehalt an natürlichen Beta-Carotin- und Betalain-Farbstoffen.

Beta-Carotin kann im Körper in Vitamin A umgewandelt werden und reduziert in dieser Form Oxidationsprozesse, reguliert das Zellwachstum, steuert Reaktionen des Immunsystems und erfüllt darüber hinaus noch viele weitere wichtige Funktionen im Körper. Die Drachenfrucht hat einen sehr dezenten, süßlichen und erfrischend-tropischen Geschmack.

Ist rote Drachenfrucht gesund?

Inhaltsstoffe der Drachenfrucht – Drachenfrüchte bestehen zu etwa 90 Prozent aus Wasser und sind daher relativ kalorienarm. Sie enthalten Eisen , Kalzium und Phosphor. Eisen ist wichtig für die Blutbildung, Kalzium und Phosphor für Knochen und Zähne. Auch enthalten die Exoten Vitamin E und C.

Was ist die kotzfrucht?

ALLES über die Drachenfrucht (Pitaya)

Die Kotzfrucht heißt in Wirklichkeit ‘Durian’ und ist ein Obst, das hauptsächlich in tropischen Ländern wie Thailand, Vietnam, auf den Philippinen und teilweise auch in Australien angebaut wird.

Kann man eine Drachenfrucht roh essen?

So isst man eine Pitahaya – Die reifen, roten oder auch goldgelben Drachenfrüchte werden wie Kaktusfeigen gegessen ; nur der Länge nach halbiert und gelöffelt schmecken sie ganz erfrischend säuerlich und haben ein tropisches Birnen-Kiwi-Erdbeer-Aroma.

  • Die Frucht mit einem Obstmesser längs halbieren und das Fruchtfleisch anschließend auslöffeln.
  • Die Frucht kann nach dem Halbieren auch in Spalten aufgeschnitten werden. Anschließend wird das Fruchtfleisch mundgerecht gewürfelt.

Info: Das aromatische Fruchtfleisch der Pitahaya ist ein Genuss – die Schale der Drachenfrucht enthält allerdings Giftstoffe. Deshalb ist die Schale ungenießbar.

Ist die Drachenfrucht ein Gemüse?

Obst Synonym: Pitaya englisch: dragonfruit, pitaya Drachenfrüchte oder Pitahayas sind Früchte von verschiedenen Kakteenarten und -gattungen. Beim internationalen Fruchthandel haben 3 Pitahayaarten eine Bedeutung: * Gelbe Pitahaya (Selenicereus megalanthus), englisch: yellow pitaya Gelbe Pitahayas kommen aus Kolumbien, Ecuador und Peru. Sie werden in Höhenlagen angebaut. * Rote Pitahaya (Hylocereus costaricensis und Hylocereus polyrhizus), englisch: red pitaya Rote Pitahayas mögen warme Tieflandzonen zum Wachsen, z.

Wie nennt man die Drachenfrucht noch?

Geschmack und Preis der Drachenfrucht – Geschmacklich unterscheiden sich die drei Sorten der Pitahaya kaum. Allgemein schmeckt die Drachenfrucht eher mild, kaum sauer und wenig süß. Sie schmeckt wie eine Mischung aus Kiwi und Melone. Das Fruchtfleisch der Drachenfrucht ist geleeartig mit unzähligen schwarzen Samenkörnchen, die man mitessen kann.

Die Schale ist allerdings ungenießbar. Exotische Früchte haben ihren Preis! Die Drachenfrucht ist eine seltene Frucht, weshalb sie zwischen 6-8 Euro kosten kann. Das liegt zum einen am langen Transportweg.

Zum anderen wächst die Pitahaya sehr langsam und die erste Ernte kann erst nach ca. 20 Jahren stattfinden. Wie Viel Kalorien Hat Eine Drachenfrucht Die Drachenfrucht ist eine richtige Vitamin-C-Bombe. Foto: SevenCooks.

See also:  Wie Viel Kalorien Hat Papier?

Wie viele kcal hat eine Mango?

Inhaltsstoffe der Mango: Reichlich Fruchtzucker, aber gesund – Die Frucht besteht zu 82 Prozent aus Wasser. Sie enthält mit 35 Milligramm Vitamin C, 1,16 Milligramm Beta-Carotin und 35 Mikrogramm Folat pro 100 Gramm Fruchtfleisch wichtige Vitamine in passablen Mengen.

Beta-Carotin ist die Vorstufe von Vitamin A, welches notwendig für Zellerneuerung (Haut, Schleimhäute, Knorpelgewebe), Sehvorgang und Immunsystem ist. Vitamin C hilft, Infektionen und Erkältungen vorzubeugen.

Folat ist für die menschliche Gesundheit ebenfalls unverzichtbar und an einer Vielzahl von Stoffwechselprozessen im Körper beteiligt. Folsäure kann unter anderem das Risiko eines offenen Rückens (Neuralrohrdefekt) beim Embryo vermindern. Zum Cocktail gesunder Inhaltsstoffe gehören noch Vitamin E, Kalium , Magnesium und Kalzium.

  • Mangos sind gut verdaulich, ballaststoffreich und säurearm;
  • Und wie neuere Untersuchungen zeigen, wirken sie sich positiv auf die Darmflora aus;
  • Insbesondere bei Menschen, die sich fettreich und ballaststoffarm ernähren, können Inhaltsstoffe der Mango davor schützen, dass sich die Zusammensetzung der Darmflora in negativer Weise verändert;

Durch eine fettlastige Ernährung gehen gute Bakterien zumeist verloren. Die Mango wirkt dem offenbar entgegen. Doch die Mango hat auch einen Haken: Sie enthält relativ viel Fruchtzucker. Wer also abnehmen möchte und Kalorien zählt, muss wissen: 100 Gramm Fruchtfleisch sind gleichbedeutend mit 60 Kilokalorien.

Wann ist die Zeit für Drachenfrucht?

Drachenfrucht: Herkunft und Exportländer – Die Drachenfrüchte stammen ursprünglich aus Mittelamerika – vor allem aus Kolumbien und Nicaragua. Heutzutage werden sie ausserdem verstärkt in Südostasien und Israel angebaut. Kleine Mengen werden ganzjährig nach Europa exportiert.

Von Juli bis Dezember kommen die Pitahayas meist aus Mittelamerika, von Januar bis Juli aus China und Vietnam. Aus Thailand gelangen ganzjährig Früchte in unsere Läden. Pitayas isst man am einfachsten, indem man sie halbiert und dann auslöffelt.

Aber je nachdem, was du mit der Drachenfrucht für Rezepte planst, kannst du die Pitaya auch schälen. Dafür schneidest du einfach die Enden ab, ritzt die Schale längs ein und ziehst diese ab. Das geht in der Regel sehr leicht – zumindest, wenn die Drachenfrucht reif ist.

Das Fruchtfleisch kannst du einfach wie gewünscht zuschneiden. Die Drachenfrucht erinnert geschmacklich an Kiwi, Ananas   Mango und Banane – je nach Sorte und Reifegrad. Wenn die Frucht noch etwas unreif ist, schmeckt sie recht wässrig.

See also:  Mein Schiff Ab Wann Frühstück?

Besonders intensiv ist der Geschmack jedoch generell nicht. Da sie fast nur aus Wasser besteht, ist das auch kein Wunder. Doch die Drachenfrucht sorgt im Smoothie oder Fruchtsalat für etwas Abwechslung und gekühlt im Sommer für Erfrischung.

Wie viele Drachenfrüchte gibt es?

Die folgenden Drachenfrucht -Arten sind bekannt: pinke Schale und das Fruchtfleisch innen weiß (Hylocereus undatus), pinke Schale und das Fruchtfleisch innen rot (Hylocereus monacanthus) oder. gelbe Schale und das Fruchtfleisch innen weiß (Selenicereus megalanthus).

Wie viel kostet eine Drachenfrucht?

Bio Ananas “Smooth Cayenne” Flugware Kipepeo Fair Trade 1 Stk. – Du sammelst 6 Bonuspunkte mit diesem Produkt. € 12,90 Enthält 7% MwSt. ( € 12,90 / 1 Stk. ) Reifgeerntete Kipepeo Flug-Ananas von privaten Bio Kleinbauern aus Uganda. Wir bekommen sie exklusiv kurz vor der Tropenreife geerntet direkt von ugandischen Kleinbauern, die die Früchte auf ihren Privatfeldern anbauen und ernten.

  1. Ein wahres Geschmackserlebnis! Wir arbeiten zusammen mit Kipepeo Bio & Fair nach den Grundsätzen des fairen Handels und bringen ökologisch angebaute, tropenreife Früchte von Bio-Kleinbauern direkt zu Dir ins Büro oder nach Hause;

Die Bauern erhalten ein existenzsicherndes Einkommen und können ihre Selbständigkeit bewahren. Damit wirken wir der Landflucht und der wachsenden Armut und Verelendung in den Großstädten entgegen. Unsere Ananas wachsen nicht auf Plantagen, sondern auf kleinen Feldern.

Wie kann man Drachenfrucht essen?

So isst man eine Pitahaya – Die reifen, roten oder auch goldgelben Drachenfrüchte werden wie Kaktusfeigen gegessen ; nur der Länge nach halbiert und gelöffelt schmecken sie ganz erfrischend säuerlich und haben ein tropisches Birnen-Kiwi-Erdbeer-Aroma.

  • Die Frucht mit einem Obstmesser längs halbieren und das Fruchtfleisch anschließend auslöffeln.
  • Die Frucht kann nach dem Halbieren auch in Spalten aufgeschnitten werden. Anschließend wird das Fruchtfleisch mundgerecht gewürfelt.

Info: Das aromatische Fruchtfleisch der Pitahaya ist ein Genuss – die Schale der Drachenfrucht enthält allerdings Giftstoffe. Deshalb ist die Schale ungenießbar.

Wie viel kostet eine Drachenfrucht?

Bio Apfelbananen Kipepeo Fair Trade 500g – Du sammelst 4 Bonuspunkte mit diesem Produkt. € 7,50 Enthält 7% MwSt. ( € 1,49 / 100 g) Frisch aus den Tropenwäldern Ostafrikas! Wir bekommen diese Köstlichkeit direkt von Bio-Kleinbauernfamilien aus Uganda. Ihr Geschmack ist sehr fruchtig mit einer angenehmen Süße und einer cremigen Konsitenz.

  • Ihren geschmacklichen Höhepunkt erreicht die Apfel-Banane wenn sich auf der Schale braune Flecken bilden;
  • Erst dann hat sich die Stärke komplett in Zucker umgewandelt und entfacht ihren vollen Zauber;
  • Trotz der braunen Flecken auf der Schale bleibt das Fruchtfleisch schön weiß und cremig;

Aber aufgepasst: Nach dieser Banane wirst Du keine anderen mehr essen wollen! Akute Suchtgefahr!.

Wie schmeckt getrocknete Drachenfrucht?

Wo gibt es Drachenfrucht zu kaufen?