Wie Viel Kalorien Hat Wodka?

Wie Viel Kalorien Hat Wodka
Die Kalorien von Wodka berechnen – Für die Berechnung der Wodka-Kalorien ist es also zuerst notwendig herauszufinden, wie viel Gramm reiner Alkohol in der Wodkamenge, die man berechnen möchte enthalten ist. Hierfür hilft ein erster Blick auf das Flaschenetikett.

  1. Für Wodka ist ein Mindestalkoholgehalt von 37,5 Prozent gesetzlich vorgeschrieben und auch viele Wodkas werden exakt auf diesen Wert eingestellt (das heißt nach der Destillation verdünnt, wie zum Beispiel Three Sixty Wodka , Smirnoff, );

Teilweise werden aber auch Wodkas mit einem höheren Alkoholgehalt von 40 oder mehr Prozent hergestellt (z. Finlandia, Russian Standard , Absolut Vodka , Parliament, Belvedere ) Mit dem abgelesenen Alkoholgehalt können wir nun zunächst berechnen wie viel Gramm Alkohol in der Wodkamenge enthalten sind.

In unserer Beispielrechnung wollen wir zunächst von einer Menge von 100 ml Wodka mit einem Alkoholgehalt von 37,5 Prozent ausgehen. 37,5 Prozent Alkohol im Wodka bedeuten im Umkehrschluss nicht, dass auch 37,5 Gramm Alkohol in 100 ml Wodka enthalten sind.

Die Dichte von Alkohol beträgt nämlich lediglich 0,8 Gramm pro Mililiter. Die in 100 Milliliter Wodka enthaltenen 37,5 Milliliter Alkohol müssen also zunächst in Gramm umgerechnet werden: 37,5 ml Alkohol x Dichte 0,8 = 30 Gramm Alkohol Ein Gramm Alkohol enthält also 7,1 Kalorien.

  • Trinken wir also beispielsweise 100 Milliliter Wodka mit 37,5 Prozent Alkohol, würden wir etwa 213 Kalorien zu uns nehmen.
  • Bei 100 Millilitern Wodka mit 40 Prozent Alkohol sind es sogar stolze  227,2 Kalorien.
  • Zum Vergleich: 100 Gramm Pommes Frites haben etwa 312 Kalorien.

Ist Wodka ein Dickmacher?

Wie wird Wodka gelagert?  – Für die Lagerung ist der Kühlschrank der beste Ort. Zudem wird vermutet, dass sich Wodka auch im Gefrierschrank aufbewahren lässt, weil Alkohol nicht gefriert. Allerdings glauben Kenner des hochwertigen Getränks, dass sich nach der Lagerung bei Minustemperaturen die Qualität verschlechtert.

  1. Generell sollte der Alkohol nicht länger als ein Jahr gelagert werden;
  2. Teurer Wodka, der aus hochwertigen Rohstoffen besteht, kann die einzige Ausnahme sein;
  3. Wie hochwertig die Inhaltsstoffe sind, ist jedoch als Verbraucher schwierig zu erkennen;

Der beste Behälter für die klare Spirituose ist Glas, auch wenn es viele Behälter wie Keramik, Kristallglas oder Kunststoff gibt. Letzter eignet sich schlecht, da Kunststoff als Material Schadstoffe an die Flüssigkeit abgeben kann. Deshalb sollte Wodka in Kunststoff nach dem Kauf in eine Glasflasche abgefüllt und gut verschlossen werden.

Alkohol hat nicht umsonst einen Ruf als Dickmacher. Auch Wodka enthält durch den Alkoholgehalt einiges an Kalorien und sollte wie andere alkoholische Getränke eher in Maßen genossen werden. Ein Vorteil der durchsichtigen Spirituose ist ihr neutraler Geschmack – Wodka eignet sich als Basis für viele beliebte Cocktails.

Bildquelle: Gettyimages / 5PH Hat dir “Kalorien von Wodka: Das steckt in dem beliebten Alkohol” gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback – und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook , Pinterest , Instagram , TikTok , Flipboard und Google News folgen.

Wie viele Kalorien hat 1 Flasche Wodka?

Kalorienbomben: Welche Drinks schlagen besonders stark zu Buche? – Bier ist das deutsche Nationalgetränk: Gut 250 Liter trinkt jeder Einwohner der Bundesrepublik durchschnittlich pro Jahr. Dabei hat der Gerstensaft einen ähnlich hohen Nährwert wie Cola und andere Softdrinks – gezapftes Pils schlägt beispielsweise mit 43 Kalorien pro 100 Milliliter zu Buche.

Zwei große Pils (0,4 Liter) in der Kneipe ersetzen da schnell mal eine halbe Mahlzeit. Bei Wein ist die Energiedichte sogar noch höher, weil er mehr Alkohol enthält. Zwei Gläser Rotwein (0,2 Liter) reichen ebenfalls aus, um die Kalorien für eine halbe Mahlzeit abzudecken.

Richtig heftig schlägt Schnaps zu Buche : Eine handelsübliche Flasche Vodka (0,7 Liter) beinhaltet fast 1. 500 Kalorien.

Wie viel Kalorien hat 4 cl Wodka?

Tabelle: Alkohol & Kalorien – Hugo, Gin Tonic oder Radler? Wer sich bei seiner Getränkewahl bereits einige Male gefragt hat, wie viele Kalorien der Lieblings-Drink liefert, der bekommt jetzt die Auflösung. In der nachfolgenden Tabelle findest du verschiedene Getränke und ihren Gehalt an Kalorien pro Protionsgröße.

Vor allem sahnige und fruchtige Cocktails haben es in sich: Spitzenreiter ist Piña Colada. Ein Glas (250 ml) verbucht circa 550 Kalorien – genauso viel wie eine halbe Pizza Salami. Doch auch ein Glas Aperol Spritz darf nicht unterschätzt werden: mit rund 280 Kalorien nimmst du genauso viele Kalorien wie mit einem Stück Käsekuchen auf.

Kalorienärmste Variation ist das Getränk „Skinny Bitch” – ein Mix aus Wodka und Wasser. Ein Glas (ca. 250 ml) liefert mit 40 cl Wodka rund 86 Kalorien – gleichzusetzen mit einem Stück (15 g) Zartbitterschokolade.

Getränke Portion Kalorien pro Portion
alkoholfreies Bier (0,2 Vol. -%) 0,33 l 86
Aperol Spritz 0,25 l 280
Bier (Pale Ale) 0,33 l 116
Bier (Pils, 4,5 Vol. -%) 0,33 l 140
Campari-O 0,25 l 210
Cuba Libre 0,3 l 250
Espresso Martini 0,25 l 250
Gin 4 cl 86
Gin Basil Smash 0,2 190
Gin Tonic 0,3 l 150
Hugo 0,25 l 280
Korn 4 cl 86
Lillet 0. 2 l 240
Magarita 0,15 l 120
Martini Bianco 50 ml 100
Martini Rosso 50 ml 70
Mojito 0,3 l 210
Moscow Mule 0,25 l 190
Negroni 0,25 l 180
Pfefferminzlikör (18 Vol. -%) 2 cl 75
Pisco Sour 0,25 l 220
Piña Colada 0,25 l 550
Prosecco 0,1 l 83
Radler/Alster 0,33 l 140
Roséwein, trocken 0,2 l 140
Rotwein, trocken 0,2 l 160
Sekt Mate 0,3 l 140
Sekt, trocken 0,1 l 80
Skinny Bitch 0,3 l 86
Weißwein, trocken 0,2 l 150
Weißweinschorle 0,2 l 68
Weizenbier 0,5 l 250
Wodka 4 cl 86
Wodka Red Bull 0,25 l 250

Quellen ausblenden Quellen Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V (2019): DHS Jahrbuch Sucht 2019, abgerufen am 11. 08. 2020: https://www. dhs. de/fileadmin/user_upload/pdf/news/PM_Daten_und_Fakten_DHS_Jahrbuch_Sucht_2019. docx. pdf H. Little (2010): Chronic drinking increases levels of stress hormones, leading to neurotoxicity, abgerufen am 11.

08. 2020: https://www. sciencedaily. com/releases/2010/09/100907163313. htm T. Stalder et. al. (2010): Use of hair cortisol analysis to detect hypercortisolism during active drinking phases in alcohol-dependent individuals, abgerufen am 11.

08. 2020: https://pubmed. ncbi. nlm. nih. gov/20727937/ University of New Zealand (2009): Sportspeople warned: alcohol will affect performance, abgerufen 11. 08. 2020: https://www. massey. ac. nz/massey/about-massey/news/article. cfm?mnarticle=sportspeople-warned-alcohol-will-affect-performance-14-01-2009 M.

  1. Barnes (2014): Alcohol: impact on sports performance and recovery in male athletes, abgerufen 12;
  2. 08;
  3. 2020: https://pubmed;
  4. ncbi;
  5. nlm;
  6. nih;
  7. gov/24748461/ C;
  8. Molina-Hidalgo et;
  9. al;
  10. (2020): Influence of daily beer or ethanol consumption on physical fitness in response to a high-intensity interval training program;

The BEER-HIIT study, abgerufen 12. 08. 2020: https://pubmed. ncbi. nlm. nih. gov/32460793/ Lesetipps.

Wie viel kcal haben 100 ml Wodka?

Die Kalorien von Wodka berechnen – Für die Berechnung der Wodka-Kalorien ist es also zuerst notwendig herauszufinden, wie viel Gramm reiner Alkohol in der Wodkamenge, die man berechnen möchte enthalten ist. Hierfür hilft ein erster Blick auf das Flaschenetikett.

Für Wodka ist ein Mindestalkoholgehalt von 37,5 Prozent gesetzlich vorgeschrieben und auch viele Wodkas werden exakt auf diesen Wert eingestellt (das heißt nach der Destillation verdünnt, wie zum Beispiel Three Sixty Wodka , Smirnoff, ).

Teilweise werden aber auch Wodkas mit einem höheren Alkoholgehalt von 40 oder mehr Prozent hergestellt (z. Finlandia, Russian Standard , Absolut Vodka , Parliament, Belvedere ) Mit dem abgelesenen Alkoholgehalt können wir nun zunächst berechnen wie viel Gramm Alkohol in der Wodkamenge enthalten sind.

  1. In unserer Beispielrechnung wollen wir zunächst von einer Menge von 100 ml Wodka mit einem Alkoholgehalt von 37,5 Prozent ausgehen;
  2. 37,5 Prozent Alkohol im Wodka bedeuten im Umkehrschluss nicht, dass auch 37,5 Gramm Alkohol in 100 ml Wodka enthalten sind;

Die Dichte von Alkohol beträgt nämlich lediglich 0,8 Gramm pro Mililiter. Die in 100 Milliliter Wodka enthaltenen 37,5 Milliliter Alkohol müssen also zunächst in Gramm umgerechnet werden: 37,5 ml Alkohol x Dichte 0,8 = 30 Gramm Alkohol Ein Gramm Alkohol enthält also 7,1 Kalorien.

  • Trinken wir also beispielsweise 100 Milliliter Wodka mit 37,5 Prozent Alkohol, würden wir etwa 213 Kalorien zu uns nehmen.
  • Bei 100 Millilitern Wodka mit 40 Prozent Alkohol sind es sogar stolze  227,2 Kalorien.
  • Zum Vergleich: 100 Gramm Pommes Frites haben etwa 312 Kalorien.
See also:  15 Km Fahrrad Fahren Wie Viel Kalorien?

Welcher Alkohol hat die wenigsten kcal?

Die alkoholischen Getränke mit den wenigsten Kalorien sind trockener Wein oder Sekt. Mit alkoholfreiem Bier verhindert man außerdem ungeliebte Fettpölsterchen. Durchschnittlich nimmt jeder Bundesbürger jährlich 86. 000 kcal zu sich. Das entspricht etwa 235 kcal pro Tag.

Wie bekommt man einen Alkohol Bauch weg?

Essen Sie spätabends nichts mehr. Snacken Sie nicht mehr und bleiben Sie bei den Hauptmahlzeiten. Probieren Sie das Intervallfasten aus. Trinken Sie keine gesüssten Getränke und auch keine Fruchtsäfte, greifen Sie zu Mineralwasser, Tee oder selbst gemachter Limonade (Mineralwasser, Zitronensaft, etwas Yaconsirup).

Welchen Alkohol wenn man abnehmen will?

Der Alkoholkonsum der vergangenen Partynacht macht sich leider am nächsten Tag nicht nur mit einem fiesen Kater , sondern auch unangenehm auf der Waage bemerkbar. Klar, Alkohol hat ziemlich viele Kalorien und Zucker. Trotzdem musst du aber nicht zwingend zunehmen, wenn du dir das ein oder andere Gläschen gönnst.

  • Wenn du diese vier einfachen Regeln befolgst, kannst du deine Drinks in Zukunft genießen, ohne dick zu werden;
  • Wenn du zu jedem alkoholhaltigen Getränk mindestens ein Glas Wasser trinkst, kannst du erstens verhindern, dass du aus Durst zu viel Alkohol trinkst und zweitens einem fiesen Kater vorbeugen;

Daneben trinkst du automatisch weniger und langsamer. Cocktails mit süßen Fruchtsäften und Sahne wie zum Beispiel Piña Colada (240 Kalorien pro 100ml) sind leider echte Kalorienbomben. Greife stattdessen lieber zu kalorienärmeren Alternativen wie Sekt (78 Kalorien pro 100 ml), Bier (Weizenbier enthält nur 37 Kalorien pro 100 ml) oder Weißwein (69 Kalorien pro 100 ml).

  1. Hier gilt die einfache Regel: Je niedriger der Alkoholgehalt des Getränks ist, desto weniger Kalorien hat es;
  2. Ein Glas Weißwein enthält 138 Kalorien, die gleiche Menge Weinschorle hingegen nur 69;
  3. Heißt: Du kannst dir die Hälfte der Kalorien sparen, wenn du eine Weinschorle statt einem Wein trinkst;

Cocktails enthalten oft viel Zucker, was die Insulinausschüttung in deinem Körper fördert. Wenn der Insulinspiegel anschließend wieder sinkt, führt das zu Heißhungerattacken. In vielen Fällen macht also gar nicht der Alkohol dick, sondern das Fast Food, das wir in Folge des Alkoholkonsums essen.

  • Natürlich benötigst du, wenn du Alkohol trinkst eine gute Grundlage;
  • Die kannst du dir aber auch mit fettarmem und gesundem Essen schaffen;
  • Wenn du auch am Tag nach der Party zu gesundem Superfood statt zur Tiefkühlpizza greifst, machst du alles richtig;

Um eine langfristige und gesunde Gewichtsreduktion zu erreichen, raten wir zu einer Ernährungsumstellung. Radikale Diäten können Essstörungen hervorrufen und fördern. Eine Essstörung ist eine ernsthafte Krankheit, die professioneller Hilfe bedarf. Wenn du oder Angehörige von einer Essstörung betroffen bist/sind, findest du z.

Was hat mehr Kalorien Bier oder Vodka?

Kalorientabelle Alkohol: Welche Getränke enthalten die meisten Kalorien? – Diese Tabelle gibt Ihnen eine Übersicht über die in alkoholischen Getränke enthaltene durchschnittliche Kalorienmenge pro 100 g. Genaue Angaben können sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden:

Getränk, 100 ml Kalorien
Apfelwein, hessisch 35
Bier 42
Apfelwein, Cidre 45
Rotwein 65
Weißwein 69
Roséwein 71
Champagner 72
Prosecco/Sekt 76
Sangria 96
Portwein 160
Aperol 191
Korn 197
Ouzo 234
Wodka 234
Cointreau 242
Rum, weißer & brauner 246
Tequila 246
Whiskey 246
Kräuterlikör 250
Kirschwasser 252
Cognac 255
Gin 262
Eierlikör 284
Pfefferminzlikör 371
Amaretto 472

Quelle: kalorientabelle. net Sie sehen: Hochprozentiger Schnaps und Liköre haben es ganz schön in sich! Auf der anderen Seite muss man natürlich sagen, dass man davon natürlich niemals dieselbe Menge trinken würde, wie von Bier oder Wein, ohne im Nu unter dem Tisch zu liegen. Einige Beispiele:

  • ein großes Bier bringt es demnach auf ca. 210 kcal.
  • ein Wodka-Shot (2 cl) auf ca. 47 kcal

Warum hat Alkohol so viel kcal?

Alkohol gewinnt gegen Zucker, aber nicht gegen Fett – Vorweg: Ein Gramm reiner Alkohol enthält 7 Kilokalorien (kcal). Zum Vergleich: Ein Gramm Zucker hat «nur» 4 kcal und bei einem Gramm Fett findet man 9 kcal. Alkohol hat also zu Recht den Ruf des Dickmachers. Suchen wir also weiter: Wie sieht das mit einzelnen alkoholischen Getränken aus? 50 Hoppla – aber noch ist nicht alles verloren. Schliesslich kommt es auf die Menge an. Wenn ich anstelle des Cocktails bloss einen kleinen Schnaps trinke, spare ich immerhin etwa 250 kcal. Unglaublich, dass ein Cocktail fast viermal soviel Alkohol enthält wie ein Schnaps.

Ist Wodka gut für den Körper?

Gehören Sie eher zu den Wodka- oder zu den Gin-Trinkern? Falls Ersteres, haben wir gute Nachrichten für Sie. Das russische Nationalgetränk (heißt übersetzt übrigens „Wasser”) hat nämlich einige gesundheitliche Vorteile, wie die Wissenschaft herausgefunden hat.

  • Die Inhaltsstoffe von Wodka wirken als Desinfektionsmittel, Antioxidant und Antiseptikum;
  • So hilft Wodka zum Beispiel bei der Reinigung von Wunden (auf ein Tuch geben und auf die Wunde tupfen) oder beim Hausputz (mit warmem Wasser in einem Eimer vermengen);

Probieren Sie es aus! Wodka kann, natürlich in Maßen, den Blutfluss und die Durchblutung im Körper erhöhen. Dadurch wird das Risiko von Blutgerinnseln, Schlaganfällen und anderen Herzkrankheiten verringert. Außerdem kann Wodka dabei helfen, den Cholesterinspiegel zu senken.

  1. Übrigens: Wenn Sie gerade auf Alkohol verzichten, um abzunehmen, ist Wodka eine gute Alternative;
  2. Er enthält nämlich nur sehr wenige Kalorien;
  3. Aufgrund seiner desinfizierenden Eigenschaften, wirkt Wodka im Badezimmer Wunder;

Er reinigt sanft die Poren und kann Aknebeschwerden lindern. Wie das genau funktioniert und wie Sie den Wodka bei der Hautpflege am besten anwenden, sehen Sie hier. Wodka ist ein cleverer Helfer bei Mundgeruch. Seine Inhaltsstoffe bekämpfen nämlich Bakterien, die für den unangenehmen Geruch sorgen.

Was ist der gesündeste Alkohol?

Tequila ist gut für die Figur! – Gin hat pro 100ml rund 263 Kalorien. Der mexikanische Schnaps hingegen nur 191 Kalorien pro 100ml. Außerdem hilft Tequila laut einer Studie sogar beim Abnehmen!.

Hat Wodka wenig Kalorien?

Von wegen Wässerchen – Wie sieht es eigentlich mit den Wodka Kalorien aus? – Wodka ist ohne Frage eine der beliebtesten Spirituosen der Welt. Doch auch im Wodka stecken Kalorien. Ein Shot Wodka hat 47 Kalorien. Somit ist der hochprozentige Klare kein Alkohol mit wenig Kalorien.

  1. Angesichts der Tatsache, dass Wodka übersetzt so viel wie Wässerchen bedeutet, kann man sagen, stille Wasser sind tief;
  2. Natürlich stecken auch in jedem anderen Schnaps Kalorien;
  3. Hochgerechnet auf 100 Gramm sind die Wodka Kalorien dreimal so hoch wie Roséwein Kalorien;

Auch im Rotwein stecken weniger Kalorien als im Wodka. Einer der Gründe, warum CALOW Hard Seltzer auf kalorienarmen Alkohol aus Wein setzt. Mit nicht mal 30 Kalorien pro 100 Milliliter stehen unsere Getränke für einen erfrischend, leichten Genuss und aufregenden Geschmack.

Was macht dicker Bier oder Wodka?

Prinzipiell macht Bier nicht dicker als andere alkoholische Getränke. Es enthält sogar weniger Kalorien als beispielsweise Wein oder Schnaps. Allerdings wird Bier in der Regel in größeren Mengen getrunken als andere Alkoholika, sodass sich dieser Unterschied wieder relativiert.

  • Ein Gramm reiner Alkohol enthält rund sieben Kilokalorien;
  • Zum Vergleich: Ein Gramm Zucker enthält vier Kilokalorien und ein Gramm Fett neun Kilokalorien;
  • Das Bewusstsein für Zucker und Fett als kalorienreiche Bestandteile von Lebensmitteln ist jedoch sehr deutlich ausgeprägt;

Sie werden von den meisten auch durch Geschmack von Speisen entsprechend wahrgenommen. Für Alkohol gilt dies hingegen nur bedingt, sodass man durch alkoholische Getränke leicht mehr Kalorien zu sich nimmt, als einem bewusst ist. Gleichzeitig hemmt Alkohol den Fettabbau im Körper, sodass bereits aufgenommene Kalorien nicht so schnell verwertet werden können.

  • Ein halber Liter Bier schlägt je nach Sorte mit 200 bis 300 kcal zu Buche;
  • Die gleiche Menge Rotwein enthält zwar mit 425 Kilokalorien mehr als das Doppelte an Energie als Bier, jedoch wird meistens nicht so viel Wein getrunken;

Ein kleines Weinglas fasst üblicherweise 100 Milliliter Wein, die mit 85 Kilokalorien für Rotwein beziehungsweise 75 Kilokalorien für Weißwein oder Rosé aufwarten. Spirituosen weisen zwar relativ betrachtet aufgrund des hohen Alkoholgehalts sehr viele Kalorien auf, doch in ein Glas kommen üblicherweise nur 20 Milliliter.

  1. Darin sind lediglich 45 Kilokalorien enthalten;
  2. Regelmäßiger, vermehrter Alkoholkonsum ist nicht nur gesundheitlich bedenklich, sondern macht auch dick, sofern man die aufgenommenen Kalorien nicht durch entsprechend viel Bewegung wieder verbraucht;
See also:  Wie Viel Kalorien Zum Frühstück?

Bier sorgt dabei nicht für eine schnellere und höhere Gewichtszunahme als andere Alkoholika. Jedoch wird Bier aufgrund seines im Vergleich zu Wein oder Spirituosen relativ niedrigen Alkoholgehalts eher als Durstlöscher begleitend zu den Mahlzeiten und daher regelmäßig getrunken.

Diese Begleitumstände können tatsächlich dicker machen. Gegen gelegentlichen, maßvollen Genuss von einem kleinen Glas Bier spricht nichts. Als Durstlöscher und regelmäßig zum Essen ist Bier jedoch ungeeignet.

Greifen Sie hier besser zu Wasser oder ungesüßten Früchte- oder Kräuterteen.

Wie viel Zucker steckt in Vodka?

Absolut Vodka, 40% ABV

Je 30 ml Je 100 ml
Fett (g)
davon gesättigte Fettsäuren (g)
Kohlenhydrate (g)
davon Zucker (g)

.

Wie viel Zucker ist in einer Flasche Wodka?

Absolut Vodka ist 100 % lecker mit 0 % (das ist N-U-L-L) Zucker, Kohlenhydraten, Proteinen oder Fett.

Ist Wodka gut für den Körper?

Gehören Sie eher zu den Wodka- oder zu den Gin-Trinkern? Falls Ersteres, haben wir gute Nachrichten für Sie. Das russische Nationalgetränk (heißt übersetzt übrigens „Wasser”) hat nämlich einige gesundheitliche Vorteile, wie die Wissenschaft herausgefunden hat.

Die Inhaltsstoffe von Wodka wirken als Desinfektionsmittel, Antioxidant und Antiseptikum. So hilft Wodka zum Beispiel bei der Reinigung von Wunden (auf ein Tuch geben und auf die Wunde tupfen) oder beim Hausputz (mit warmem Wasser in einem Eimer vermengen).

Probieren Sie es aus! Wodka kann, natürlich in Maßen, den Blutfluss und die Durchblutung im Körper erhöhen. Dadurch wird das Risiko von Blutgerinnseln, Schlaganfällen und anderen Herzkrankheiten verringert. Außerdem kann Wodka dabei helfen, den Cholesterinspiegel zu senken.

  • Übrigens: Wenn Sie gerade auf Alkohol verzichten, um abzunehmen, ist Wodka eine gute Alternative;
  • Er enthält nämlich nur sehr wenige Kalorien;
  • Aufgrund seiner desinfizierenden Eigenschaften, wirkt Wodka im Badezimmer Wunder;

Er reinigt sanft die Poren und kann Aknebeschwerden lindern. Wie das genau funktioniert und wie Sie den Wodka bei der Hautpflege am besten anwenden, sehen Sie hier. Wodka ist ein cleverer Helfer bei Mundgeruch. Seine Inhaltsstoffe bekämpfen nämlich Bakterien, die für den unangenehmen Geruch sorgen.

Wie viel Wodka kann man trinken?

Wie viel ist genug? – Schätzungen darüber, wie gefährlich eine Flasche Vodka genau ist, gibt es nicht. Viel von der Wirkung ist auch abhängig von der Statur der Person, welche den Schnaps trinkt. Und auch Größe und Geschlecht haben einen Einfluss auf die Wirkung.

Außerdem ist die Zeitspanne, in welcher Ihr den Vodka trinkt, entscheidend. Wer sich eine ganze Flasche innerhalb kürzester Zeit genehmigt, der bekommt ernsthafte gesundheitliche Probleme. Doch selbst, wenn man sich eine ganze Flasche Vodka, immerhin um die 0,7 Liter, über einen Zeitraum von mehreren Stunden hinweg, einverleibt, dann ist dies nicht ohne Folgen.

Der Alkoholgehalt kann dann bis zu 3 Promille betragen, ein Wert, der sehr kritisch zu betrachten ist. Denn schon ab 4 Promille wird es lebensbedrohlich. Ihr solltet es daher nicht übertreiben und Vodka stets genussvoll genießen. Vor allem bei edlen Premium-Angeboten ist dies wichtig, damit sich der Kauf auch gelohnt hat.

Wie viel Promille habe ich nach einer Flasche Wodka?

…. also welche Menge an Alkohol (noch) in seinem Blut sein kann. Sie müssen dazu wissen,

  • wie viele Volumenprozente (Vol. %) Alkoholgehalt die von Ihnen konsumierten Getränke hatten (steht auf der Flasche),
  • welche Mengen davon Sie jeweils getrunken haben, also beispielsweise
    • wie viele Gläser Bier (á 0,25 Liter, 0,3 Liter oder 0,5 Liter) und/oder
    • wie viele Gläser Wein (á 0,1 Liter, 0,2 Liter oder 0,25 Liter) und/oder
    • wie viele Gläser Sekt (á 0,1 Liter) und/oder
    • wie viele einfache Schnäpse (á 2 Zentiliter (cl) = 20 Milliliter),
  • Ihr aktuelles Körpergewicht in Kilogramm,

und

  • vor wie vielen Stunden Sie mit dem Trinken begonnen haben.
  1. Schritt:

Als erstes errechnen Sie, wie viele Gramm reiner Alkohol in den von Ihnen konsumierten Getränken insgesamt enthalten waren.

  • Dazu multiplizieren sie die Volumenprozent (Vol. %) Alkoholgehalt, die auf der Flasche angegeben sind, mit 0,8, also
    • wenn Sie Bier getrunken haben und auf der Flasche Bier angegeben ist 5 Vol. %, multiplizieren Sie 5 Vol. % mit 0,8 = 4 oder/und
    • wenn Sie Wein getrunken haben und auf der Flasche Wein angegeben ist 12 Vol. %, multiplizieren Sie 12 Vol. % mit 0,8 = 9,60 oder/und
    • wenn Sie Sekt getrunken haben und auf der Flasche angegeben ist 12 Vol. %, multiplizieren Sie 12 Vol. % mit 0,8 = 9,60 oder/und,
    • wenn Sie Schnaps getrunken haben und auf der Flasche Schnaps angegeben ist 40 Vol. %, multiplizieren Sie 40 Vol. % mit 0,8 = 32.

Die sich aus den jeweiligen Multiplikationen ergebenden Produktwerte sind

  • die Gramm reiner Alkohol,
  • die in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) der jeweiligen Getränke enthalten sind,

so dass Sie jetzt wissen, dass enthalten sind,

  • in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) Bier (mit 5 Vol. % Alkoholgehalt) 4 Gramm Alkohol,
  • in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) Wein (mit 12 Vol. % Alkoholgehalt) 9,60 Gramm Alkohol,
  • in 100 Milliliter (= 0,1 Liter) Sekt (mit 12 Vol. % Alkoholgehalt) 9,60 Gramm Alkohol und
  • in 100 Milliliter Schnaps (mit 40 Vol. % Alkoholgehalt) 32 Gramm Alkohol.
  1. Schritt:

Da Sie jetzt wissen, wie viele Gramm Alkohol in jeweils 100 Milliliter (= 0,1 Liter) der von Ihnen konsumierten Getränke enthalten sind, können Sie auch errechnen, wie viele Gramm Alkohol insgesamt in den von Ihnen konsumierten Getränken enthalten waren. Beispiel: Hätten Sie getrunken,

  • 2 Gläser Bier á 0,5 Liter (= insgesamt 1 Liter = 1000 Milliliter mit 5 Vol. % Alkoholgehalt), wären, da in 100 Milliliter Bier 4 Gramm Alkohol enthalten sind, in den getrunkenen 1000 Milliliter Bier enthalten gewesen,
    • 10 x 4 Gramm Alkohol = 40 Gramm Alkohol

zusätzlich

  • 1 Glas Wein (á 0,25 Liter = 250 Milliliter), wären, da in 100 Milliliter Wein 9,60 Gramm Alkohol enthalten sind, in den getrunkenen 250 Milliliter Wein enthalten gewesen,
    • 2,5 x 9,60 Gramm Alkohol = 24 Gramm Alkohol

und zusätzlich noch

  • 2 einfache Schnäpse á 2 cl (= insgesamt 40 Milliliter), wären, da in 100 Milliliter Schnaps 32 Gramm Alkohol enthalten sind, in den getrunkenen 40 Milliliter Schnaps enthalten gewesen,
    • 0,4 x 32 Gramm Alkohol = 12,80 Gramm Alkohol,

so dass in den 2 Halben Liter Bier, dem Glas Wein á 0,25 Liter sowie den 2 einfachen Schnäpsen á 0,2 cl insgesamt also enthalten gewesen wären,

  • 40 + 24 + 12,80 = 76,80 Gramm Alkohol.
  1. Schritt:

Haben Sie errechnet wie viele Gramm Alkohol insgesamt in den von Ihnen konsumierten Getränken enthalten waren, so müssen Sie nun Ihr sogenanntes reduziertes Körpergewicht bestimmen. Dazu multiplizieren Sie Ihr aktuelles Körpergewicht in Kilogramm,

  • wenn Sie ein Mann sind, mit 0,7, was, wenn Sie beispielsweise ein 80 Kilogramm schweren Mann wären,
    • 56 Kilogramm (= 80 Kilogramm multipliziert mit 0,7) ergäbe

und

  • wenn Sie eine Frau sind, mit 0,6, was, wenn Sie beispielsweise eine 55 Kilogramm schwere Frau wären, 33 Kilogramm (= 55 Kilogramm multipliziert mit 0,6) ergäbe.
  1. Schritt:

Mit Hilfe der Widmark-Formel errechnen Sie jetzt aus den insgesamt von Ihnen konsumierten Gramm Alkohol und Ihrem reduzierten Körpergewicht, die Promille. Dazu dividieren Sie

  • die von Ihnen insgesamt konsumierte Menge Alkohol in Gramm (vgl. Schritt 2)
  • durch das reduzierte Körpergewicht (vgl. Schritt 3).

Beispiel: Bei Zugrundelegung der Alkoholbeispielsmengen oben im 2. Schritt, also der 76,80 Gramm Alkohol, ergibt dies

  • bei einem angenommen 80 Kilogramm schweren Mann, wie oben im 3. Schritt,
    • 1,37 Promille (= 76,80 Gramm Alkohol dividiert durch 56 Kilogramm)

und

  • bei einer angenommen 55 Kilogramm schweren Frau, wie oben im 3. Schritt,
    • 2,33 Promille (= 76,80 Gramm Alkohol dividiert durch 33 Kilogramm).
  1. Schritt:

Von dem für Sie ermittelten Promillewert müssen Sie abziehen zunächst das sogenannte Resorptionsdefizit.

  • Unter dem Resorptionsdefizit versteht man den Teil des getrunkenen Alkohols, der nicht in den Blutkreislauf gelangt und dies sind mindestens 10%.
See also:  Wie Viel Kalorien Hat Ein Wiener Schnitzel?

Geht man von den im 4. Schritt ermittelten Beispielspromillewerten aus (1,37 Promille bei dem Mann und 2,33 Promille bei der Frau), reduzieren sich die Promillewerte somit

  • bei dem Mann auf 1,23 Promille (= 1,37 abzüglich 0,14 (= 10% von 1,37 Promille) und
  • bei der Frau auf 2,10 Promille (= 2,33 abzüglich 0,23 (= 10% von 2,33 Promille).
  1. und letzter Schritt:

Da Sie wissen wollen, wie viele Promille Sie aktuell noch haben, müssen Sie,

  • nachdem der Alkohol im Körper auch wieder abgebaut wird und
  • der Mensch pro Stunde mindestens 0,10 Promille abbaut,

jetzt noch die von Trinkbeginn an bis zur Berechnung verstrichene Zeit berücksichtigen, durch die,

  • infolge des zwischenzeitlichen Alkoholabbaus,

der Promillewert weiter reduziert wird.

  • Dazu multiplizieren Sie die von Ihrem Trinkbeginn an verstrichene Zeit in Stunden mit 0,10 Promille und ziehen diese dann von dem oben im 5. Schritt errechneten Promillewert ab.

Wäre also bei den im 5. Schritt ermittelten Promillewerten (1,23 Promille bei dem Mann und 2,10 Promille bei der Frau) beispielsweise

  • Trinkbeginn um 20. 00 Uhr gewesen und
  • möchten Sie wissen, wie viele Promille Sie um 23. 00 Uhr noch haben,

müssen Sie, nachdem von 20. 00 Uhr bis 23. 00 Uhr 3 Stunden vergangen sind,

  • diese 3 Stunden mit 0,10 Promille multiplizieren und
  • diese 0,30 Promille, die zwischenzeitlich bereits vom Körper wieder abgebaut wurden, noch von den im 5. Schritt errechneten Promillewerten abzuziehen,

so dass sich um 23. 00 Uhr ergäben,

  • bei dem Mann 0,93 Promille (= 1,23 abzüglich 0,30) und
  • bei der Frau 1,80 Promille (= 2,10 abzüglich 0,30).

Übrigens: Nachdem Sie nun berechnet haben,

  • wie viele Promille Sie nach den von Ihnen konsumierten alkoholischen Getränken maximal noch haben können,

können Sie auch noch errechnen,

  • wie viele Promille Sie aufgrund des vorausgegangen Alkoholgenusses noch mindestens

Dazu müssen Sie von den im 4. Schritt ermittelten Promillewerten,

  • von 1,37 Promille bei dem Mann und
  • von 2,33 Promille bei der Frau,

als Resorptionsdefizit abziehen 30 %. Die Promillewerte verringern sich dadurch

  • bei dem Mann auf 0,96 Promille (= 1,37 abzüglich 0,41 (= 30% von 1,37 Promille) und
  • bei der Frau auf 1,63 Promille (= 2,33 abzüglich 0,70 (= 30% von 2,33 Promille).

Ferner müssen Sie von diesen Promillewerten,

  • um den höchst möglichen Alkoholabbau ausreichend zu berücksichtigen,

noch abziehen,

  • nicht wie im 6. Schritt oben lediglich 0,1 Promille pro Stunde ab Trinkbeginn, sondern

0. 20 Promille pro Stunde von Trinkbeginn an sowie als einmaligen Sicherheitszuschlag (nochmals) 0,20 Promille. Dadurch reduzieren sich,

  • bei einem Trinkbeginn um 20. 00 Uhr und
  • wenn Sie wissen möchten, wie viele Promille Sie um 23. 00 Uhr mindestens noch haben,

die Promillewerte,

  • nachdem von 20. 00 Uhr bis 23. 00 Uhr 3 Stunden vergangen sind,

um 0,80 Promille (= 3 x 0,20 Promille + 0,20 Promille)

  • auf noch mindestens 0,13 Promille (= 0,96 abzüglich 0,80) bei dem Mann und
  • auf noch mindestens 0,83 Promille (= 1,63 abzüglich 0,80) bei der Frau.

Fazit: Sie wissen jetzt, dass,

  • unter Zugrundelegung der obigen Trinkmengen sowie der Körpergewichte, um 23. 00 Uhr,

der Mann

  • noch mindestens 0,13 Promille hat,
  • allerdings auch noch 0,93 Promille haben kann

und die Frau

  • noch mindestens 0,83 Promille hat,
  • möglicherweise aber auch noch 1,80 Promille haben kann.

Wie viel Promille hat man nach einer Vodka?

Sie wollen nun Ihren selbst kreierten Cocktail mit dem Promillerechner berechnen? So funktioniert es! – Bei so vielen verschiedenen alkoholischen Getränken, die es mittlerweile gibt und der Vielzahl an Mix-Möglichkeiten , kann es schon sein, dass Ihr eigenes Getränk nicht im Promillerechner zu finden ist. Um also dessen Promille zu berechnen, benötigen Sie unsere Promille-Alkoholrechner-Formel :

Volumenprozent = Alkohol-Menge in Liter x Volumenprozent des jeweiligen Alkohols in Dezimal x 100
Gesamtflüssigkeit

Um die Promille-Berechnung beginnen zu können, müssen Sie einige Angaben zu Ihrem Mixgetränk tätigen und diese in die Promillerechner-Formel einsetzen , um das eigene Volumenprozent des Getränks ermitteln zu können:

  • Arten der Alkohole , die im Mixgetränk vermischt wurden – z. Rum, Wodka, Prosecco
  • Die Angabe der Milliliter im Getränk insgesamt – also mit Sirup, Cola, Soda etc. und den Alkoholen
  • Die Milliliter-Angaben der einzelnen Komponenten im Cocktail – z. 0,4 cl Rum, 0,2 cl Sirup, 0,2 cl Ananassaft ect.

Zum Üben dieser Promillerechnung haben wir im Folgenden zwei Beispiele aufgeschlüsselt. Eines mit nur einer alkoholischen Flüssigkeit und das zweite Beispiel, besitzt zwei verschiedene Alkohole. Promillerechner: Auch Whiskey-Cola funktioniert Rezept: Whiskey-Cola

  • 4 cl Scotch Whiskey mit 40 % Vol.
  • 12 cl Cola
  • Eiswürfel
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • als Deko eine Zitronenscheibe

Die Promillerechner-Formel zur Berechnung des Whiskey-Cola-Getränks sieht dann so aus:

Vol. Whiskey-Cola = Whiskey-Menge in Liter x Volumenprozent vom Whiskey in Dezimal x 100
Gesamtflüssigkeit

Um mit dem Promillerechner die Promille zu berechnen , müssen also folgende Daten in die oben aufgeführte Formel eingetragen werden:

  • Im Gesamten ergibt dies etwa 200 ml Flüssigkeit (mit Eis)
  • Die Menge des Alkohols beträgt in diesem Fall 0,04 Liter Whiskey (40 ml = 4 cl)
  • Das des Whiskeys sind 40 % (also 0,4 in Dezimalzahl)

In Zahlen ausgedrückt heißt das für die Promillerechner-Formel:

Vol. Whiskey-Cola = 0,04 x 0,4 x 100
0,2

Daraus ergibt sich, dass das Whiskey-Cola-Getränk ein Vol. von 8 % hat. Der Begriff „Alkohol” stammt übrigens aus dem Arabischen von dem Wort „al’khol” und bedeutet so viel wie „etwas Feines”. Ein kurzer geschichtlicher Exkurs zeigt, dass diese „feine” Flüssigkeit, die heute in unterschiedlichen Formen existiert, vermutlich so alt ist, wie die Menschheit selbst.

  1. Doch auch diesen Alkohol-Promille-Wert kann der Rechner für Sie ermitteln;
  2. Überreife bzw;
  3. gährende Früchte wurden schon von den urmenschlichen Kulturen verspeist;
  4. In so gut wie allen Zivilisationen wurden alkoholische Getränke hergestellt, wie etwa in Tibet , wo Bier aus Gerste gebraut wurde;

Die alten Germanen vergorten Honig zum heute noch bekannten Met und die Griechen in der Antike feierten Feste zu Ehren des Weingottes Dionysos, wie auch die Römer ihren Weingott Bacchus verehrten und dazu Wein tranken. Doch zurück ins Hier und jetzt und zurück zum Promillerechner. Sex on the Beach: mit dem Promillerechner errechnen Rezept: Sex on the Beach

  • 4 cl Wodka mit 40 % Vol.
  • 2 cl Pfirsichlikör mit 18 % Vol.
  • 2 cl Zitronensaft
  • 1 cl Grenadine
  • 4 cl Orangensaft
  • 2 cl Ananassaft
  • Crushed Ice

Im Falle eines Sex on the Beach-Cocktails muss die Promillerechner-Formel so aussehen:

Vol. Sex on the Beach = (Menge Wodka in Liter x Wodka-Volumenprozent in Dezimal) + (Menge Pfirsichlikör in Liter x Pfirsichlikör-Volumenprozent in Dezimal) x 100
Gesamtflüssigkeit

Zur Berechnung der Promille im Promillerechner wurden in die Formel zum Sex on the Beach diese Daten eingetragen:

  • Im Gesamten ergibt dies etwa 200 ml Flüssigkeit (mit Eis)
  • Die Menge des Alkohols beträgt in diesem Fall
    • 0,04 Liter Wodka (40 ml = 4 cl)
    • 0,02 Liter Pfirsichlikör (20 ml = 2 cl)
  • Das Volumenprozent beträgt
    • 40 % (also 0,4 in Dezimalzahl) für den Wodka
    • 18 % (also 0,18 in Dezimalzahl) für den Pfirsichlikör

Hier erfolgt eine etwas komplexere Rechnung , da zuerst wie im Whiskey-Cola-Beispiel das Vol. für jeden Alkohol extra errechnet wird, wenn dieser ein anderes Volumenprozent hat. Haben bei Ihrem Mix-Cocktail hingegen zwei oder mehr Alkohole denselben Vol. -Wert, dann können Sie auch die beiden Mengen dieser alkoholischen Flüssigkeiten addieren. Ggf. ist für den Promillerechner die ein oder andere Formel zu lösen. In Zahlen ausgedrückt, sind für die Promillerechner-Formel dann vereinfacht folgende Rechnungen durchzuführen:

  • Menge Wodka x Wodka-Vol. in Dezimal

0,04 x 0,4 = 0,016

  • Menge Pfirsichlikör x Pfirsichlikör-Vol. in Dezimal

0,02 x 0,2 = 0,004

  • 0,016 (Ergebnis Wodka) + 0,004 (Ergebnis Pfirsichlikör) = 0,02
  • 0,02 / 0,2 (Gesamtflüssigkeit) = 0,1
  • 0,1 x 100 = 10 %

Daraus ergibt sich, dass der Sex on the Beach Cocktail ein Volumenprozent von 10 % hat. Dieses endgültige Volumenprozent können Sie nun im Promillerechner online eintragen , um Ihre Promille ausrechnen zu können. Dafür wählen Sie in der Getränke-Zeile im ersten Schritt ganz allgemein zum Beispiel „Longdrink” oder „Biermix” aus. Nachdem Sie „weiter” geklickt haben, können Sie nun endlich im zweiten Schritt Ihr eigens errechnetes Vol.