Wie Viel Kalorien Sind Ein Kilo Fett?

Wie Viel Kalorien Sind Ein Kilo Fett
Darum sind diese Diät-Versprechen Quatsch – Der Grund: Der Körper steigt um auf ein Sparprogramm, der Stoffwechsel verlangsamt sich, es wird insgesamt weniger Energie verbraucht. Am besten ist also, den überflüssigen Pfunden langfristig mit einem Mix aus bewusster Ernährung leicht unter dem Gesamtenergiebedarf (zwischen 500 bis 800 Kilokalorien weniger) und viel Bewegung entgegenzuwirken. Mehr zum Thema:

  • Die Sache mit dem Grundumsatz
  • Kalorienarm kochen: So funktioniert’s
  • Fett sparen: 7 clevere Tricks für die Küche

Wie viel kg Fett sind 1000 Kalorien?

Wie viel Kalorien sind 1 Kilo Fett? „Um ein Kilo abzunehmen, musst Du 7000 Kalorien einsparen”, sagt man. Aber stimmt das überhaupt? 1 Gramm Fett enthält 9 kcal. Müsste 1 Kilo Körperfett dann nicht 9000 kcal liefern? Und müsste ich dann nicht auch 9000 Kalorien einsparen, um 1 kg Körperfett abzubauen? Von der Logik her richtig, aber: Reines Fett und Körperfett sind unterschiedlich aufgebaut, darum stecken in 1 Kilo Körperfett nur 7000 Kalorien Energie.

Darum musst Du ‘nur‘ 7000 Kalorien einsparen, um 1 Kilo Körperfett abzunehmen. Wieso das so ist, erfährst Du in diesem Artikel: 👈👈👈 Tipp : Höre diesen Artikel als Podcast. 🎧 Diese Fitness mit M. Folge wird Dir präsentiert von  Audible.

de , wo Du über 150. 000 Hörbücher findest. Ich habe seit vielen Jahren ein Audible Abo – und die meisten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe,  habe ich eigentlich gehört. Hörbücher kosten manchmal 50 Euro und mehr. Im Audible Abo bekommst Du jedes Hörbuch für nur 9,95 Euro – auch, wenn es regulär ein Vielfaches kostet.

Als Fitness mit M. Hörer bezahlst Du sogar nur 4,95 pro Monat, und zwar für die ersten 6 Monate. Gehe auf  FMMBuch. de  und sichere Dir den halben Preis für ein HALBES Jahr. Das Angebot gilt nur, wenn Du  diesen Link klickst.

Lass uns zunächst die beiden wichtigsten Begriffe definieren.

See also:  Wie Viel Kalorien Hat Ein Eis?

Wie viele kcal hat ein kg Fett?

Von Wolfgang Preß – Wie Viel Kalorien Sind Ein Kilo Fett | Foto: ben-scruton. com 27. 05. 2020  |  Nicht jeder Rennradler war in Corona-Zeiten so fleißig im Training, wie er/ sie es sonst ist. Von den fehlenden Rennen mal ganz abgesehen. So hat sich dann vielleicht doch das eine oder andere Kilo um die Hüften angesammelt, das man nun gern schnell wieder los wäre, da sich der Wiedereinstieg in die Saison abzeichnet.

  1. Beim Rennradfahren wird ja durchaus viel Energie verbrannt – das weiß jede/r, der nicht immer nur flach dahinrollt;
  2. Aber wieviel Kalorien genau verbraucht man da eigentlich? Und wie lange muss man folglich radeln, um ein Kilo unerwünschtes Fett zu verbrennen? Als grobe Richtlinie kann man den Energieverbrauch beim Radfahrer so berechnen: Durchschnitts-Watt x Zeit x 3,6;

Wenn man also eine Stunde lang im Schnitt 100 Watt tritt, verbrennt man 360 Kilokalorien, bei 200 Watt 720 Kilokalorien etc. Eine kleine Tabelle dazu: Leistung      Verbrauch/ Stunde 100 Watt     360 Kilokalorien 150 Watt     540 Kcal 175 Watt     630 Kcal 200 Watt     720 Kcal 225 Watt     810 Kcal 250 Watt     900 Kcal 300 Watt     1080 Kcal Jetzt müssen wir nur noch die Gesamt-Kalorien berechnen, die wir verbrennen müssen, um ein Kilogramm Fett zu verbrennen: Ein Gramm Fett enthält etwa neun Kilokalorien Energie.

  • Und ein Kilo menschliches Fettgewebe enthält etwa 870 Gramm Lipide, mal neun Kalorien entspricht der Energiegehalt also etwa 7800 Kilokalorien;
  • Nehmen wir der Einfachheit halber mal an, Sie fahren mit durchschnittlich 200 Watt;
See also:  Wie Viel Kalorien Hat Ein Brötchen Mit Salami?

Wenn Sie die 7800 Kalorien aus einem Kilogramm Körperfett durch die 720 Kilokalorien teilen, die Sie eine Stunde lang bei 200 Watt verbrennen, benötigen Sie also 10,83 Stunden – 10 Stunden, 49 Minuten, 48 Sekunden – um ein Kilogramm Fett zu verbrennen.

Nehmen wir nun weiter an, dass Sie auf einer flachen Strecke mit 200 Watt ohne Gegenwind durchschnittlich 30 km/h schaffen. Das bedeutet, dass Sie 324,9 km fahren müssen, um ein Kilogramm Fett zu verbrennen.

Alles klar – auf geht’s! Leider ist es nicht ganz so einfach. Diese Berechnungen gehen davon aus, dass Sie den größten Teil der 7800 Kalorien aus einer einzigen Energiequelle verbrennen, nämlich Fett. Genau das passiert eigentlich nie, denn d er Energiestoffwechsel des Körpers nutzt alle verfügbaren Ressourcen, nicht nur Fett, sondern auch Kohlehydrate.

  1. Und die Rechnung setzt voraus, dass Sie keine zusätzliche Energie aufnehmen;
  2. Allein das “After-Ride”-Weißbier schlägt mit 250 Kilokalorien zu Buch, der Cappucino mit 200;
  3. Aber bleiben wir positiv: Man kann das Verhältnis von Fett zu Kohlenhydraten beeinflussen, die man verbrennt;

Je höher die Belastung, umso mehr Kohlehydrate und umso weniger Fett wird verbrannt. Heißt im Umkehrschluß: Weniger Gas geben verbrennt mehr Fett. Die sogenannte Fettverbrennungs-Zone wird deshalb am besten durch relativ  langsames, stetiges Training erreicht, nicht über 60 bis 70  Prozent der maximalen Herzfrequenz (220 minus Lebensalter; genauer: 210 minus 0,5 x Lebensalter minus 0,11 x Gewicht in kg).

Auch Nüchtern-Training erhöht die Fettverbrennung. Hier ist es jedoch noch wichtiger, nicht zu schnell zu fahren, aber lang (mindestens vier Stunden), denn wenn die Kohlenhydrate ausgehen, wird der Körper in einen katabolen Zustand versetzt und beginnt, Muskeln abzubauen.

See also:  Was Kostet Das Herzhafte Frühstück Bei Junge?

Daher sollte man nicht mehr als zweimal pro Woche nüchtern trainieren, und das Ganze langsam steigern: Mit 90 Minuten oder zwei Stunden anfangen, und zur Vorsicht noch ein Kohlehydrat-Gel mitnehmen. Wenn man sich an ein längeres Nüchtern-Training gewöhnt hat, kann der Energieverbrauch aus Fett beim Radfahren von um 20 Prozent auf bis zu 50 Prozent steigen. Dann ergeben sich folgende Zeiten auf dem Rad, um ein Kilogramm Fett effektiv und nachhaltig zu verbrennen:  Leistung      Zeit 100 Watt     49 Stunden 150 Watt     41 Stunden 200 Watt     33 Stunden 250 Watt     25 Stunden 300 Watt     17 Stunden Viel Erfolg – haut rein;-! .

Wie lange dauert es bis man Fett verbrennt?

Für Geübte: Tempowechselläufe – Eine besonders effektive Methode sind Tempowechselläufe. Diese sind aber nur erfahrenen Läufern zu empfehlen. Die Einheit beginnt mit einem fünfminütigen, langsamen Einlaufen. Danach wird das Tempo für drei bis fünf Minuten auf 85 bis 95 Prozent der maximalen Belastung angezogen.

  1. Nach einer fünfminütigen Erholungspause im langsamen Dauerlauf folgt die nächste Belastungseinheit;
  2. Insgesamt sollten so etwa acht bis zehn Tempowechselläufe zusammenkommen;
  3. Das Besondere an dieser Methode: Durch die intensive Belastung bringt das Training einen Nachbrenneffekt mit sich;

Der Körper bedient sich auch während der Ruhepause nach dem Training noch aus dem Energiespeicher. Und jetzt sind es vor allem die Fettzellen, die angezapft werden. Der Körper verbrennt nun pro Stunde bis zu 200 Kalorien zusätzlich, und manchmal kann dieser Nachbrenneffekt bis zu 90 Minuten anhalten.