Wie Viele Kalorien Haben Maultaschen?

Wie Viele Kalorien Haben Maultaschen
Nährwertangabe (je 100g)

Energie 837 kJ / 200 kcal
Fett 8. 6 g
Davon Gesättigte Fettsäuren 3. 3 g
Kohlenhydrate 20 g
Davon Zucker 1. 8 g

Nog 4 rijen.

Wie viele Kalorien hat 1 Maultasche?

Nährwertangaben

pro 100 g pro 1 Maultasche (50 g)
Brennwert: 816,0 kJ 408,0 kJ
Kalorien : 195,0 kcal 97,5 kcal
Eiweiß: 7,6 g 3,8 g
Kohlenhydrate: 27,7 g 13,9 g

.

Wie viel Kalorien haben 100 g Maultaschen?

Wie viele Kalorien hat Schwäbische Maultaschen original von Bürger? – 100 g Schwäbische Maultaschen original von Bürger liefern ungefähr 195 kcal. Verglichen mit anderen Lebensmitteln ist das wenig. Der Fettgehalt von 100 g Schwäbische Maultaschen original beträgt ca.

  1. 6 g Fett;
  2. Das ist ein durchschnittlicher Fettgehalt;
  3. Mit einem Eiweißgehalt von 8 g ist das ein Lebensmittel mit einem durchschnittlichen Eiweißgehalt;
  4. Schwäbische Maultaschen original von Bürger ist zudem ein Lebensmittel mit einem durchschnittlichen Kohlenhydratanteil, denn der Anteil der Energie aus Kohlenhydraten beträgt ungefähr 58 Prozent;

Wie viele Kalorien du täglich essen solltest, wie viel Fett du höchstens essen sollst, wie hoch dein täglicher Eiweißbedarf und dein Bedarf an Ballststoffen ist, kannst du auf der Seite www. naehrwertrechner. de/tagesbedarf ausrechnen.

Wie viel wiegt 1 Maultaschen?

You are using an outdated browser. Please upgrade your browser or activate Google Chrome Frame to improve your experience. Shop Maultaschen Maultaschen – 10 Stück 19,90  € 10 frische Original Schwäbische Maultaschen

  • Familienrezept
  • Handgemacht in Stuttgart
  • Hochwertige Zutaten
  • StaufenFleisch aus nachhaltiger Tierhaltung
  • Ohne Zusatzstoffe
  • Echt schwäbisch – Geschützt geografische Angabe (g. )

Grundpreis: ca. 2,20 € / 100 g, inkl. 7% MwSt. , zzgl. Versand Unsere Maultaschen werden von Hand gewickelt. Sie unterscheiden sich daher in Form, Gewicht und Größe. Eine Maultasche wiegt im Durchschnitt ca. 85 g.

Wie viele Kalorien haben drei Maultaschen?

Nährwertangaben

pro 100 g pro 1 Stück (50 g)
Kalorien : 201,5 kcal 100,8 kcal
Eiweiß: 8,1 g 4,1 g
Kohlenhydrate : 27,8 g 13,9 g
davon Zucker: 1,9 g 0,0 g

.

Wie viel kcal haben 2 Maultaschen?

Nährwertangabe (je 100g)

Energie 837 kJ / 200 kcal
Fett 8. 6 g
Davon Gesättigte Fettsäuren 3. 3 g
Kohlenhydrate 20 g
Davon Zucker 1. 8 g

.

Wie viele Kalorien haben 6 Maultaschen?

Hinweise zu den Produktdaten. Nährwerte für 100 g.

Brennwert 829 kJ
Kalorien 198 kcal
Protein 8,1 g
Kohlenhydrate 28,9 g
Fett 5,1 g

.

Wie gesund sind Maultaschen?

  • Pizza Salami: Für Ernährungswissenschaftlerin Keller eine “eher ungünstige Kombination, da die Pizza, die durch den Käse sowieso schon kalorienreich ist, mit der fettigen Salami no. ch um einige Kalorien reicher wird”. Quelle: pa/beyond/BreBa
  • . besser wäre eine Pizza mit fettärmeren Zutaten wie etwa Spinat, Zwiebeln, Champignons, Paprika und dergleichen. Im Pizza-Schmelzkäse finden sich zudem oft zu viele Phosphate, so. dass der Kalziumhaushalt beeinträchtigt werden kann. Quelle: pa/FoodPhotography Eising
  • Spaghetti mit Tomatensauce: Spaghetti aus Vollkornmehl, sind eine gute Kohlenhydratquelle, die lange satt macht. In Kombination mit einer frischen Tomatensoße entsteht eine ausgewo. gene, kalorienarme Hauptmahlzeit. Quelle: pa/Molly Hunter
  • . die Soße enthält eine Reihe sekundärer Pflanzenstoffe wie etwa den roten Farbstoff Lycopin, der stark antioxidativ wirkt und vor Krebs schützen kann. Quelle: pa/Bildagentur Huber/Bernhart
  • . wird das Ganze mit etwas Parmesan serviert, hat man noch eine gute Eiweiß- und Kalziumquelle dabei. Auch wenn der Käse Glutamat enhält, sind Überdosierungen nicht zu befürchten. Quelle: pa/Duffas
  • Erbsensuppe mit Speck: Ein Klassiker der gehaltvollen Küche, der schon den antiken Griechen bekannt war. Erbsen sind Hülsenfrüchte und liefern dadurch nicht nur reichlich Vitamine. und Mineralstoffe, sondern auch hochwertige Eiweiße und Ballaststoffe, die für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Quelle: dpa/Jens Wolf
  • . der hohe Fettgehalt des Specks wird dadurch tolerierbar – man sollte aber nicht auch noch zusätzlich Wurst oder Mettenden in der Suppe deponieren. Der oft zu hörende Einwand, da. ss beim langen Kochen viele Vitamine verloren gehen, ist unberechtigt. Der Vitamingehalt einer Erbsensuppe bleibt trotzdem relativ hoch. Quelle: pa/Jungwirth Andrea
  • Currywurst und Pommes frites: Currywurst ist ein Klassiker des Fast Foods, wurde vermutlich 1949 zum ersten Mal öffentlich angeboten, von der Berlinerin Herta Heuwer. Doch trotz al. ler Tradition. Quelle: dpa/Gero Breloer
  • . Currywurst, vor allem in Kombination mit Pommes, wird von Ernährungswissenschaftlern negativ bewertet, weil die Energiedichte zu hoch ist, also recht viele Kalorien geliefert we. rden, ohne für einen entsprechenden Sättigungsgrad zu sorgen. Problematisch sind auch die oft erhöhten Phosphatwerte. Quelle: pa/Jens_Schierenbeck
  • Sahneheringe mit Salzkartoffeln: Der Hering zählt zu den fettreichen Seefischen und enthält ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, die vor Rheuma und Arteriosklerose schützen. Zudem ist. er auch eine potente Quelle für Jod und Vitamin D. Quelle: dpa/Ingo Wagner
  • . Salzkartoffeln bilden dazu eine ideale kalorienarme und kohlenhydratreiche Sättigungsbeilage, und meistens kommen ja noch frische Zwiebeln hinzu, die den Vitamin-C-Wert nach obe. n treiben sowie tumorhemmende und antibiotische Sulfide liefern. Quelle: dpa/FoodPhotography Eising
  • Döner Wird oft zu Unrecht als wertloses Fast Food gebrandmarkt. Dabei ist sein Fleisch in der Regel relativ fett- und kalorienarm. Eine Portion enthält etwa 670 Kilokalorien, beim. Chicken-Döner sind es sogar unter 600 Kilokalorien. Das ist für ein Hauptgericht durchaus vertretbar – für einen Zwischenimbiss allerdings nicht. Quelle: dpa/Gero Breloer
  • . die Salatmischung liefert viele Mineralien, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe, und aus dem Brot kommen noch reichlich Kohlenhydrate. Quelle: pa/Jens_Schierenbeck
  • . problematisch bleibt jedoch, dass sich in den meisten Döner-Buden vorgefertigte Fleischrollen drehen, die so stark vorbehandelt sind, dass man ihnen keine Qualitätsdefizite mehr. anmerken kann. Bei den Fleischskandalen der vergangenen Jahre machte auch immer wieder der Begriff “Gammel-Döner” die Runde. Quelle: pa/Bernd Settnik
  • Schweinebraten mit Rotkohl und Klößen Das deftige Gericht ist vor allem im Süden Deutschlands üblich. Schweinebraten liefert hochwertige Eiweiße und zahlreiche B-Vitamine. Quelle: pa/Johann Scheibner
  • . “Rotkohl ist kalorienarm, ballaststoffreich und enthält den Farbstoff Anthozyan, der wegen seines antioxidativen Potenzials geschätzt wird”, erklärt Isabelle Keller von der Deut. schen Gesellschaft für Ernährung. Zudem liefert der Kohl reichlich Vitamin K und C, Folsäure, Kalium, Kalzium und Magnesium. Quelle: pa/Silvia Bogdanski / CHROMORANGE
  • . die Klöße haben einen hohen Sättigungsgrad, während der Schweinebraten hochwertige Eiweiße und zahlreiche B-Vitamine liefert. Insgesamt also eine gelungene Kombination mit breit. em Nährstoffprofil. Problematisch ist allerdings die Sauce. “Sie ist meist eine Fettfalle”, warnt Keller. Quelle: dpa
  • Wiener Schnitzel: Das Wiener Schnitzel wird schriftlich erstmals im Jahre 1884 erwähnt, aber vermutlich fand es schon weitaus früher seinen Weg in die österreichische Küche. Dass e. s jedoch von Feldmarschall Radetzky von Italien nach Österreich gebracht wurde, wird mittlerweile als bloße Legende eingeschätzt. Quelle: pa/Bildagentur Huber/R. Schmid
  • . ein echtes Wiener Schnitzel besteht aus Kalbfleisch, das eine hochwertige Eiweißquelle mit relativ geringem Fettgehalt ist. “Die Panade nimmt beim Braten jedoch viel Fett auf un. d wird dadurch sehr kalorienreich”, warnt Keller. Quelle: dpa/Bernd Thissen
  • Big Mac: Ein Klassiker der Fast-Food-Generation. Wird er noch mit Cola kombiniert, kann man, je nach Größe der Drink- und Pommes-Portionen, auf 1200 Kilokalorien kommen. Das ist fü. r einen Schnellimbiss, der binnen weniger Minuten verzehrt wird und dadurch keine deutlichen Sättigungssignale senden kann, deutlich zu viel. Quelle: dpa/Landov 3664024
  • Spargel mit Schinken: Spargel ist reich an Mineralien, vor allem an Kalium. Aber er erhält auch viel Beta-Karotin, Folsäure und Ballaststoffe. Spargel gilt als wirkungsvoller Harnt. reiber, seine angeblich potenzsteigernde Wirkung ist hingegen reine Legende. Quelle: pa/Jungwirth Andrea / CHROMORANGE
  • . mit dem Schinken kommen noch hochwertige Eiweiße, allerdings auch gesättigte Fette hinzu. Insgesamt dennoch ein Gericht mit hochwertigem Nährstoffprofil. Achtung: Durch die Sauc. e Hollandaise (über 500 Kilokalorien auf 100 Gramm) kann der Kalorienwert insgesamt aus dem Ruder laufen. Quelle: pa/Bernd Jürgens / CHROMORANGE
  • Rinderroulade mit Salzkartoffeln: Das traditionelle deutsche Sonntagsgericht. Meistens mit fetter Sauce serviert und dadurch reich an Cholesterin und gesättigten Fetten. Durch die. Kartoffelbeilage allerdings mit hohem Sättigungsgrad, sodass man nicht so viel davon verzehren kann. Quelle: pa/Bernd Jürgens / CHROMORANGE
  • . die Vitamindefizite (vor allem bei Vitamin C und D sowie Folsäure) sollten durch Blattsalat ausgeglichen werden. Quelle: dpa/XAMAX
  • Maultaschen: Eine traditionelle Nudelspeise der schwäbischen Küche. Ihr Zuckeranteil ist hoch, doch er besteht im Wesentlichen aus komplexen Kohlenhydraten, die gut sättigen. Einig. e Vitamine wie C und D kommen zu kurz, was sich aber durch das Füllen der Taschen mit Spinat und Zwiebeln ausgleichen lässt. Quelle: dpa/Stefan Puchner
  • Labskaus: Ein altes Seefahrergericht, das klassischerweise mit Pökelfleisch, Kartoffeln, Matjes, Zwiebeln und Roter Bete zubereitet wird. Das eingelegte Gemüse hat zwar viele sekun. däre Pflanzeninhaltsstoffe, doch kaum noch Vitamine. Quelle: dpa/Ulrich Perrey
  • Kässpätzle: Der Klassiker der Schwaben ist ein echter Sattmacher. Hierbei werden die ohnehin schon kalorienreichen, weißen Spätzle mit ebenfalls kalorienreichem Käse (meistens Emme. ntaler und Bergkäse) kombiniert. Eine Portion von 250 Gramm kommt dadurch auf über 700 Kilokalorien. Die geschmorten oder angebratenen Zwiebeln bringen kaum einen Nährstoffbonus. Quelle: pa/Eising, Susie
See also:  Wie Viel Kalorien Hat 100G Haferflocken?

Wie viele Kalorien haben gebratene Maultaschen?

Nährwerte

Kalorien 887 kcal mehr
Protein 35 g mehr
Fett 45 g mehr
Kohlenhydrate 86 g mehr
zugesetzter Zucker 2 g mehr

.

Wie viel Maultaschen pro Person?

Damit jeder satt wird, solltest Du im Voraus die richtige Menge für Maultaschen berechnen. Egal, ob Du selbst gemachte oder gekaufte Maultaschen servierst, in diesem Artikel findest Du alle nötigen Informationen zu Mengenangaben für Maultaschen. Wie viele Maultaschen braucht man pro Person? Im Durchschnitt rechnet man mit 250 Gramm Maultaschen pro Person.

Wie viel kcal hat ein Gnocchi?

Kalorien Kartoffeln, Nudeln + Co.

Kalorien / Kilojoule Eiweißgehalt
Glasnudeln 134 kcal / 569 kJ 0,3
Gnocchi 168 kcal / 711 kJ 4
Kartoffelbrei 83 kcal / 348 kJ 2
Kartoffelecken 123 kcal / 515 kJ 3

.

Wie viel Kalorien haben selbstgemachte Maultaschen?

Wie viele Kalorien haben selbstgemachte Maultaschen? – Nährwerte für 100 g

Brennwert 896 kJ
Kalorien 214 kcal
Protein 12,4 g
Kohlenhydrate 23,4 g
Fett 7,8 g

.

Wie viel wiegt eine Bürger maultasche?

Allgemeine Produktinformationen

Produktabmessungen ‎21. 5 x 16. 8 x 2. 5 cm
Allergie-Informationen ‎Enthält: Glutenhaltiges Getreide, Eier, Milch, Weizen, Sellerie
Netto- Gewicht ‎360 Gramm
Stückzahl ‎360. 0 gramm
Aufbewahrung ‎Lagerung bei

.

Wie viele Maultaschen sind in einer Packung?

Handgemengte Schwäbische Maultaschen nach der Stuttgarter Originalrezeptur der Köchin von Herzogin Wera. 4 Stück, 1 Packungen a 4 Maultaschen Geliefert im Frische Karton Per Versandgewicht bis 10 kg für 8,54 € Verkaufspreis inkl. Preisnachlass Verkaufspreis 16,30 € Preisnachlass Standardisierter Preis / kg: 16,30 € Beschreibung Die Originalrezeptur unserer Maultaschen, stammt von meiner Großmutter Julie Früh.

Sie war seit 1908 Köchin der Herzogin Wera in der Stuttgarter Villa Berg und gab die exzellente Art und Weise der Zubereitung in unserer Familie weiter. Daher werden unser Maultaschen zum Beispiel nicht gerollt, sondern an allen vier Seiten von Hand verschlossen, um das Aroma im Inneren zu behalten.

See also:  Wie Viel Kalorien Hat Ein Esslöffel Olivenöl?

Als Enkel freut es mich, mehr als ein Jahrhundert später, dieses Genusserlebnis handgefertigter Maultaschen mit folgenden erlesenen Zutaten für Sie wieder aufleben zu lassen.

Wie viele Kalorien hat eine Gemüsemaultaschen?

Schwäbische Maultaschen – Was steckt drin? | Galileo | ProSieben

Nährwertangabe (je 100g)

Energie 750 kJ / 178 kcal
Fett 4. 1 g
Davon Gesättigte Fettsäuren 0. 4 g
Kohlenhydrate 27 g
Davon Zucker 2. 6 g

.

Wie gesund sind Maultaschen?

  • Pizza Salami: Für Ernährungswissenschaftlerin Keller eine “eher ungünstige Kombination, da die Pizza, die durch den Käse sowieso schon kalorienreich ist, mit der fettigen Salami no. ch um einige Kalorien reicher wird”. Quelle: pa/beyond/BreBa
  • . besser wäre eine Pizza mit fettärmeren Zutaten wie etwa Spinat, Zwiebeln, Champignons, Paprika und dergleichen. Im Pizza-Schmelzkäse finden sich zudem oft zu viele Phosphate, so. dass der Kalziumhaushalt beeinträchtigt werden kann. Quelle: pa/FoodPhotography Eising
  • Spaghetti mit Tomatensauce: Spaghetti aus Vollkornmehl, sind eine gute Kohlenhydratquelle, die lange satt macht. In Kombination mit einer frischen Tomatensoße entsteht eine ausgewo. gene, kalorienarme Hauptmahlzeit. Quelle: pa/Molly Hunter
  • . die Soße enthält eine Reihe sekundärer Pflanzenstoffe wie etwa den roten Farbstoff Lycopin, der stark antioxidativ wirkt und vor Krebs schützen kann. Quelle: pa/Bildagentur Huber/Bernhart
  • . wird das Ganze mit etwas Parmesan serviert, hat man noch eine gute Eiweiß- und Kalziumquelle dabei. Auch wenn der Käse Glutamat enhält, sind Überdosierungen nicht zu befürchten. Quelle: pa/Duffas
  • Erbsensuppe mit Speck: Ein Klassiker der gehaltvollen Küche, der schon den antiken Griechen bekannt war. Erbsen sind Hülsenfrüchte und liefern dadurch nicht nur reichlich Vitamine. und Mineralstoffe, sondern auch hochwertige Eiweiße und Ballaststoffe, die für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl sorgen. Quelle: dpa/Jens Wolf
  • . der hohe Fettgehalt des Specks wird dadurch tolerierbar – man sollte aber nicht auch noch zusätzlich Wurst oder Mettenden in der Suppe deponieren. Der oft zu hörende Einwand, da. ss beim langen Kochen viele Vitamine verloren gehen, ist unberechtigt. Der Vitamingehalt einer Erbsensuppe bleibt trotzdem relativ hoch. Quelle: pa/Jungwirth Andrea
  • Currywurst und Pommes frites: Currywurst ist ein Klassiker des Fast Foods, wurde vermutlich 1949 zum ersten Mal öffentlich angeboten, von der Berlinerin Herta Heuwer. Doch trotz al. ler Tradition. Quelle: dpa/Gero Breloer
  • . Currywurst, vor allem in Kombination mit Pommes, wird von Ernährungswissenschaftlern negativ bewertet, weil die Energiedichte zu hoch ist, also recht viele Kalorien geliefert we. rden, ohne für einen entsprechenden Sättigungsgrad zu sorgen. Problematisch sind auch die oft erhöhten Phosphatwerte. Quelle: pa/Jens_Schierenbeck
  • Sahneheringe mit Salzkartoffeln: Der Hering zählt zu den fettreichen Seefischen und enthält ungesättigte Omega-3-Fettsäuren, die vor Rheuma und Arteriosklerose schützen. Zudem ist. er auch eine potente Quelle für Jod und Vitamin D. Quelle: dpa/Ingo Wagner
  • . Salzkartoffeln bilden dazu eine ideale kalorienarme und kohlenhydratreiche Sättigungsbeilage, und meistens kommen ja noch frische Zwiebeln hinzu, die den Vitamin-C-Wert nach obe. n treiben sowie tumorhemmende und antibiotische Sulfide liefern. Quelle: dpa/FoodPhotography Eising
  • Döner Wird oft zu Unrecht als wertloses Fast Food gebrandmarkt. Dabei ist sein Fleisch in der Regel relativ fett- und kalorienarm. Eine Portion enthält etwa 670 Kilokalorien, beim. Chicken-Döner sind es sogar unter 600 Kilokalorien. Das ist für ein Hauptgericht durchaus vertretbar – für einen Zwischenimbiss allerdings nicht. Quelle: dpa/Gero Breloer
  • . die Salatmischung liefert viele Mineralien, Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe, und aus dem Brot kommen noch reichlich Kohlenhydrate. Quelle: pa/Jens_Schierenbeck
  • . problematisch bleibt jedoch, dass sich in den meisten Döner-Buden vorgefertigte Fleischrollen drehen, die so stark vorbehandelt sind, dass man ihnen keine Qualitätsdefizite mehr. anmerken kann. Bei den Fleischskandalen der vergangenen Jahre machte auch immer wieder der Begriff “Gammel-Döner” die Runde. Quelle: pa/Bernd Settnik
  • Schweinebraten mit Rotkohl und Klößen Das deftige Gericht ist vor allem im Süden Deutschlands üblich. Schweinebraten liefert hochwertige Eiweiße und zahlreiche B-Vitamine. Quelle: pa/Johann Scheibner
  • . “Rotkohl ist kalorienarm, ballaststoffreich und enthält den Farbstoff Anthozyan, der wegen seines antioxidativen Potenzials geschätzt wird”, erklärt Isabelle Keller von der Deut. schen Gesellschaft für Ernährung. Zudem liefert der Kohl reichlich Vitamin K und C, Folsäure, Kalium, Kalzium und Magnesium. Quelle: pa/Silvia Bogdanski / CHROMORANGE
  • . die Klöße haben einen hohen Sättigungsgrad, während der Schweinebraten hochwertige Eiweiße und zahlreiche B-Vitamine liefert. Insgesamt also eine gelungene Kombination mit breit. em Nährstoffprofil. Problematisch ist allerdings die Sauce. “Sie ist meist eine Fettfalle”, warnt Keller. Quelle: dpa
  • Wiener Schnitzel: Das Wiener Schnitzel wird schriftlich erstmals im Jahre 1884 erwähnt, aber vermutlich fand es schon weitaus früher seinen Weg in die österreichische Küche. Dass e. s jedoch von Feldmarschall Radetzky von Italien nach Österreich gebracht wurde, wird mittlerweile als bloße Legende eingeschätzt. Quelle: pa/Bildagentur Huber/R. Schmid
  • . ein echtes Wiener Schnitzel besteht aus Kalbfleisch, das eine hochwertige Eiweißquelle mit relativ geringem Fettgehalt ist. “Die Panade nimmt beim Braten jedoch viel Fett auf un. d wird dadurch sehr kalorienreich”, warnt Keller. Quelle: dpa/Bernd Thissen
  • Big Mac: Ein Klassiker der Fast-Food-Generation. Wird er noch mit Cola kombiniert, kann man, je nach Größe der Drink- und Pommes-Portionen, auf 1200 Kilokalorien kommen. Das ist fü. r einen Schnellimbiss, der binnen weniger Minuten verzehrt wird und dadurch keine deutlichen Sättigungssignale senden kann, deutlich zu viel. Quelle: dpa/Landov 3664024
  • Spargel mit Schinken: Spargel ist reich an Mineralien, vor allem an Kalium. Aber er erhält auch viel Beta-Karotin, Folsäure und Ballaststoffe. Spargel gilt als wirkungsvoller Harnt. reiber, seine angeblich potenzsteigernde Wirkung ist hingegen reine Legende. Quelle: pa/Jungwirth Andrea / CHROMORANGE
  • . mit dem Schinken kommen noch hochwertige Eiweiße, allerdings auch gesättigte Fette hinzu. Insgesamt dennoch ein Gericht mit hochwertigem Nährstoffprofil. Achtung: Durch die Sauc. e Hollandaise (über 500 Kilokalorien auf 100 Gramm) kann der Kalorienwert insgesamt aus dem Ruder laufen. Quelle: pa/Bernd Jürgens / CHROMORANGE
  • Rinderroulade mit Salzkartoffeln: Das traditionelle deutsche Sonntagsgericht. Meistens mit fetter Sauce serviert und dadurch reich an Cholesterin und gesättigten Fetten. Durch die. Kartoffelbeilage allerdings mit hohem Sättigungsgrad, sodass man nicht so viel davon verzehren kann. Quelle: pa/Bernd Jürgens / CHROMORANGE
  • . die Vitamindefizite (vor allem bei Vitamin C und D sowie Folsäure) sollten durch Blattsalat ausgeglichen werden. Quelle: dpa/XAMAX
  • Maultaschen: Eine traditionelle Nudelspeise der schwäbischen Küche. Ihr Zuckeranteil ist hoch, doch er besteht im Wesentlichen aus komplexen Kohlenhydraten, die gut sättigen. Einig. e Vitamine wie C und D kommen zu kurz, was sich aber durch das Füllen der Taschen mit Spinat und Zwiebeln ausgleichen lässt. Quelle: dpa/Stefan Puchner
  • Labskaus: Ein altes Seefahrergericht, das klassischerweise mit Pökelfleisch, Kartoffeln, Matjes, Zwiebeln und Roter Bete zubereitet wird. Das eingelegte Gemüse hat zwar viele sekun. däre Pflanzeninhaltsstoffe, doch kaum noch Vitamine. Quelle: dpa/Ulrich Perrey
  • Kässpätzle: Der Klassiker der Schwaben ist ein echter Sattmacher. Hierbei werden die ohnehin schon kalorienreichen, weißen Spätzle mit ebenfalls kalorienreichem Käse (meistens Emme. ntaler und Bergkäse) kombiniert. Eine Portion von 250 Gramm kommt dadurch auf über 700 Kilokalorien. Die geschmorten oder angebratenen Zwiebeln bringen kaum einen Nährstoffbonus. Quelle: pa/Eising, Susie
See also:  Wie Viel Kalorien Hat Spitzkohl?

Wie viele Kalorien haben gebratene Maultaschen?

Nährwerte

Kalorien 887 kcal mehr
Protein 35 g mehr
Fett 45 g mehr
Kohlenhydrate 86 g mehr
zugesetzter Zucker 2 g mehr

.