Wie Viele Kalorien Sollte Man Am Tag Verbrennen?

Wie Viele Kalorien Sollte Man Am Tag Verbrennen
Richtwerte für die tägliche Energiezufuhr – Die Werte gelten für Personen mit vorwiegend sitzender Tätigkeit und einer eher passiven Freizeitgestaltung. Mit steigender körperlicher Aktivität steigen die Richtwerte entsprechend an.

Altersabhängiger Kalorienbedarf

Alter Männer Frauen
15 bis unter 19 Jahre 10. 460 kJ/2. 500 kcal 8. 370 kJ/2. 000 kcal
19 bis unter 25 Jahre 10. 460 kJ/2. 500 kcal 7. 950 kJ/1. 900 kcal
25 bis unter 51 Jahre 10. 040 kJ/2. 400 kcal 7. 950 kJ/1. 900 kcal
51 bis unter 65 Jahre 9. 200 kJ/2. 200 kcal 7. 530 kJ/1. 800 kcal
65 Jahre und älter 8. 370 kJ/2. 000 kcal 6. 700 kJ/1. 600 kcal

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Wie viel Kalorien sollte man pro Tag verbrennen um abzunehmen?

Entspannung hilft beim Abnehmen – Wenn Sie festgestellt haben, dass Sie vor allem bei Stress übermäßig nach Essbarem greifen, sollten Sie sich ein anderes Ventil für Ihren Ärger schaffen. Mit Hilfe von Entspannungsmethoden wie Autogenem Training  oder Yoga können Sie Stress besser begegnen. .

Wie viele Kalorien sollte man maximal verbrennen?

Wie hoch darf ein Kaloriendefizit maximal sein? – Das größte Kaloriendefizit würde bei einem vollständigen Fasten entstehen. Gleichzeitig würde der Verzicht auf Nahrung bedeuten, dass ein Verlust an Magermasse nicht zu verhindern wäre. Neben Fett würde der Körper auch Protein aus der Muskulatur zur Energiegewinnung nutzen, was bekanntlich im Rahmen einer Diät so gut wie möglich verhindert werden soll.

Wie hoch darf das Kaloriendefizit also maximal sein? Ein theoretischer Wert , der bereits 2003 errechnet wurde, legt den Höchstwert bei 69 kcal je Kilogramm Fett fest. So viele Kalorien könne man täglich maximal mit Hilfe seines Körperfetts verbrennen.

Alles darüber hinaus würde zum Muskelverlust führen. Pro Kilogramm Körperfett erhöht sich der Wert entsprechend um 69 kcal, so dass das maximale Kaloriendefizit vom Körperfettanteil abhängig wäre. Beispielwerte wären:

  • 100 Kilogramm und 30 % Körperfettanteil: maximal 2. 079 kcal Defizit
  • 90 Kilogramm und 20 % Körperfettanteil: maximal 1. 242 kcal Defizit
  • 80 Kilogramm und 10 % Körperfettanteil: maximal 552 kcal Defizit

Wie zu erkennen ist, können Menschen mit einem hohen Körperfettanteil deutlich mehr Fett verlieren und damit auch ein höheres Kaloriendefizit in ihrer Diät umsetzen als schlankere Menschen. Generell sollte dieser Wert wie schon die Kalorienbilanz als Orientierung verstanden werden. Neben Krafttraining ist insbesondere eine Proteinzufuhr von mindestens 2 Gramm Protein je Kilogramm Körpergewicht eine Möglichkeit, das Defizit auch höher ausfallen zu lassen und gleichzeitig die Muskulatur zu schützen.

  • Das richtige Timing beim Kaloriendefizit Bereits in einem früheren Artikel zum Thema Intermittent Fasting erläuterte ich das Prinzip des temporären Kaloriendefizits;
  • Obwohl wir die Kalorienbilanz in der Regel auf einen Tag oder eine Woche bezogen berechnen, befinden wir uns ständig in einem Überschuss oder Defizit;

Wer beispielsweise am Morgen nichts gegessen hat und daraufhin Cardiotraining auf nüchternen Magen betreibt, wird je nach Größe der letzten Mahlzeit in ein mehr oder weniger großes Kaloriendefizit geraten. Würden wir dagegen bereits am Morgen all die Kalorien essen, die für einen Tag eingeplant wären, würden wir uns unabhängig von der Tagesbilanz für einige Stunden in einem Kalorienüberschuss befinden. Wie Viele Kalorien Sollte Man Am Tag Verbrennen Zu viele, zu große Phasen in einem Kaloriendefizit sorgen über kurz oder lang für eine Verschlechterung der hormonellen Verhältnisse. Insbesondere der Testosteron- sowie der Leptinspiegel werden schnell in Mitleidenschaft gezogen. Mittelfristig sinken darüber hinaus auch die Schilddrüsenhormone ab und das Cortisollevel steigt dauerhaft an. Um dies zu verhindern, sollte auch in der Diät im Anschluss an körperliche Belastungen wie dem Training ausreichend Nahrung zuführt werden.

  1. Der Post-Workout-Mahlzeit sollte damit in der Diät sogar noch mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden als im Aufbau, bei dem ein Kalorienüberschuss umgesetzt wird;
  2. Welche Nährstoffe sind im Kaloriendefizit besonders wichtig? Neben intensivem Training stellt eine ausreichende Proteinzufuhr eine wichtige Säule dar, um auch bei einem höheren Kaloriendefizit die Muskelmasse zu schützen;

Neben Proteinpulvern sind insbesondere EAAs eine gute (und vegane) Quelle , um optimal mit Aminosäuren versorgt zu bleiben. Darüber hinaus ist mit keinem größeren Mehrbedarf an Nährstoffen zu rechnen. Das Problem wird vielmehr die Deckung des Bedarfs darstellen, wenn man die Lebensmittelzufuhr reduziert.

Ein Multivitaminpräparat ist daher ein sinnvolles Back Up und auch Magnesium und Zink können in der Diät genutzt werden, um keinen Mangel aufgrund der verringerten Essenszufuhr zu riskieren. Darüber hinaus sollte man nicht den Fehler begehen und an Omega-3-Fettsäuren sparen.

Diese werden vom Körper nicht zur Energiegewinnung genutzt und sind auch im Rahmen einer Diät essenziell. Eine ballaststoffreiche Ernährung sorgt darüber hinaus nicht nur für einen verbesserten Sättigungseffekt, sondern auch eine funktionierende Verdauung.

Die Fettzufuhr sollte darüber hinaus nicht zu stark reduziert werden. Fett regt nicht nur die Ausschüttung von Sättigungshormonen an, sondern liefert mit Cholesterin auch den Ausgangsstoff für die natürlichen Steroidhormone.

Insgesamt gilt in der Diät also dasselbe wie im Aufbau: Eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung stellt die Basis für die erfolgreiche Umsetzung dar.

Wie viele Kalorien sollte man beim Training verbrennen?

Kalorienverbrauch durch Muskelaufbau – Grob geschätzt verbraucht 1 kg aufgebaute Muskelmasse in etwa 13 kcal in Ruhe pro Tag. Das ist zwar keine große Zahl, doch durch regelmäßiges Krafttraining mit dem Ziel Muskelmasse aufzubauen wird der kcal-Verbrauch gesteigert.

In einer Trainingseinheit beim Krafttraining verbrennt der Körper ca. 200-400 kcal. Je nach Intensität und Trainingshäufigkeit kann so ein zusätzlicher Verbrauch von 800 bis 1600 kcal pro Woche entstehen. Durch den Muskelaufbau ist mehr Muskelmasse vorhanden, die eine härtere Trainingseinheit ermöglicht.

Dadurch steigt der Verbrauch an Kilokalorien langfristig weiter an. Auch bei anderen Aktivitäten steigt die Zahl an verbrannten Kalorien, da das Körpergewicht durch mehr Muskulatur erhöht sein kann. Ein Beispiel für eine andere Aktivität ist Ausdauertraining auf dem Laufband, auch joggen genannt.

  • Hierbei verbrennt man in einer halben Stunde 3,5 kcal mehr pro 1 kg Muskelmasse;
  • Weiter hilft Krafttraining gegen den Jo-Jo-Effekt, ist gut für Deine Gesundheit und durch mehr Muskeln und gestraffte Haut siehst Du besser aus;

Ganz nebenbei baut Krafttraining Stress ab, steigert langfristig Dein Wohlbefinden und Du fühlst Dich nach einem erfolgreichen Training einfach gut.

Bei welchem Sport verliert man am meisten Fett?

Österreich freut sich auf wärmere Sonnenstrahlen in den kommenden Wochen. Die Kleidung wird wieder luftiger und zeigt, wo wir im Winter Fettpolster angesammelt haben. Denen wird nun im Frühjahr der Kampf angesagt. Doch welche Sportart verbraucht die meisten Kalorien? Wir haben die Auflösung.

– Laut einer britischen Studie ist Boxtraining die effektivste Sportart um abzunehmen. Der Wissenschaftler Manfred Lamprecht sieht im intensiven Skilanglauf und beim Schwimmen den höchsten Kalorienverbrauch.

Auch Lauftraining und Radfahren sind sehr effektiv. Die Formel fürs Abnehmen ist zunächst einmal ganz einfach: Wer weniger Kalorien zu sich nimmt als er verbraucht, wird Gewicht verlieren. Wer ein bisschen mehr Hintergründe über seinen täglichen Kalorienverbrauch weiß, tut sich damit jedoch wesentlich leichter.

Jeder Mensch verbraucht täglich Kalorien auch dann, wenn er nichts tut. Das ist der sogenannte Grundumsatz, also die Energiemenge, die benötigt wird um die lebenswichtigen Funktionen des Körpers am Laufen zu halten.

Er macht sogar mit 60 bis 75 Prozent den Löwenanteil des Energieverbrauchs aus. Lieber auf Krafttraining setzen, als Crash-Diäten einlegen! Was viele nicht wissen: Wer mehr Muskeln hat, hat auch einen höheren Grundumsatz und verbraucht damit täglich mehr Kalorien.

Sportarten, die Kraft erfordern und den Muskelaufbau unterstützen, helfen daher beim Abnehmen ganz besonders effektiv. Krafttraining hilft wie keine andere Trainingsform, um Körperfett abzubauen. Wenn es so etwas wie eine “Fettverbrennungs-Wunderpille” gibt, dann ist es Krafttraining.

Umgekehrt: Wer auf Crash-Diäten setzt, verliert an Muskelmasse und senkt damit den Grundumsatz. Deshalb ist der Effekt denkbar gering. Der zweite Faktor der Kalorienverbrennung ist der sogenannte Leistungsumsatz. Mit regelmäßigem Kardiotraining können in diesem Bereich sehr effektiv Kalorien und Fett abgebaut werden.

Wie viele Kalorien verbrannt werden, hängt vom Ausdauertraining ab. Wer sehr intensiv trainiert, zum Beispiel mit Intervall-Training, verbrennt auch nach dem Training noch einige Zusatzkalorien. Der Stoffwechsel schaltet für zwölf bis 24 Stunden hoch und sorgt für einen sogenannten “Nachbrenn-Effekt.

” Welche Sportarten sind für eine Gewichtsreduktion daher am effektivsten? Laut der britischen Zeitung The Economist ist Boxtraining das effektivste Workout. Das Blatt analysierte dazu wissenschaftliche Studien der “British Heart Foundation” und der “Sports and Fitness Industry Association”.

Demnach reichen nur 30 Minuten intensives Boxtraining aus um rund 500 Kalorien zu verbrennen. Das Beste daran: Boxtraining hilft, sowohl Muskeln aufzubauen wie auch Kondition zu trainieren. Und mehr Muskeln steigern bekanntlich den Grundumsatz und damit den täglichen Kalorienverbrauch.

A uch der Medizin- Sport- und Bewegungswissenschafter Manfred Lamprecht, Mitglied des Peeroton-Expertenrats, hat gemeinsam mit Fachkollegen im Lehrbuch der Sporternährung (Clax Fachverlag GmbH Graz) Energieverbrauchswerte verschiedener Sportarten veröffentlicht.

  1. Die einzelnen Sportarten & ihr Kalorienverbrauch;
  2. Demnach sind Skilanglauf in hoher Geschwindigkeit (15 km/h) mit einem Verbrauch von 1;
  3. 300 Kalorien pro Stunde und Schwimmen (3,5 km/h) mit 1;
  4. 100 Kalorien die effektivsten Kalorienkiller;

Der Verbrauch bei Radfahren liegt je nach Geschwindigkeit zwischen 170 und 900 Kalorien pro Stunde, Laufen zwischen 600 und 900 Kalorien pro Stunde. Im Tennis werden durchschnittlich 600 Kalorien pro Stunde verbraucht, beim Fußball 780, beim Golf 330 und beim Wandern zwischen 200 und 500 Kalorien.

Was kann Sportnahrung dazu beitragen, um den Trainingseffekt zu verstärken? Muskelkraft und Dynamik kommen vom Training, aber ohne richtige Ernährung kann das beste Trainingsprogramm nicht wirken. Gewichtsmanagement im Sport bedeutet etwas anderes als im Alltag.

Egal ob Muskelaufbau für Spitzensportler oder kontrolliertes Zu- und Abnehmen im Alltag, der Nährstoffmix der Peeroton-Gewichtsmanager hilft sowohl jenen, die gesund ihre Muskel aufbauen wollen, die Muskelkraft und Dynamik steigern als Ziel haben, aber auch jenen, die mit zu vielen Kilos kämpfen.

Wie viel kcal verbrennt man bei einem 30 min Workout?

Sodass bei einem 30 -minütigen HIIT-Training rund 500–600 Kalorien verbraut werden können.

Wie viele Kalorien muss man verbrennen um 10 Kilo abzunehmen?

24 Kommentare – Alle Kommentare anzeigen 1. Dönis Mittwoch, 01. Januar 2020 um 18:18 Uhr Sorry, der Rechner ist ja völliger Blödsinn! 2. Hans Dienstag, 17. März 2020 um 23:26 Uhr Der Rechner berechnet sowas von falsch. Dominik Mittwoch, 15. April 2020 um 10:33 Uhr Hallo, was dieses Berechnungstool nicht berücksichtigt, ist, dass mein Grundumsatz sinkt, je weniger ich wiege.

, dass die Eingabe eines Umsatzes nur für das Anfangsgewicht gelten sollte, vom Tool pro abgenommenes Gramm/Kilo reduziert werden sollte. Damit das Tool das aber kann, müsste bei der Eingabe differenziert werden zwischen Grundumsatz und Leistungsumsatz (einmal davon abgesehen, dass man sich die Fragen stellen müsste, inwiefern sich während des Abnehmens der Leistungsumsatz ändert).

(Faustformel: Man isst soviel, wie man wiegt und umgekeht. zum Erhalten meines Gewichts (bei gleichbleibender Aktivität) brauche ich eine andere kcal-Zufuhr bei 90 kg und eine andere bei 80 kg. Und da Abnehmen nichts anderes darstellt als verschiedene Gewichte zu verschiedenen Zeiten, gilt die obige Faustformel analog fürs’s Abnehmen.

  • ) 5;
  • Dieter Donnerstag, 16;
  • April 2020 um 17:43 Uhr Der Begriff täglicher Kcal-Verbrauch ist für mich missverständlich;
  • Wenn damit die Kalorienmenge gemeint ist, die man laut Grundumsatz und Aktivitätslevel gefahrlos zu sich nehmen kann, dann ist dieser Wert nicht konstant;

Die zulässige Energiezufuhr wird ja mit jedem Kg Gewichtsverlust kleiner und damit die negative Energiebilanz auch. Wenn ich richtig gerechnet habe wird bei deiner Rechnung die negative Energiebilanz als konstant angenommen. Grusz Dieter 6. anonym Montag, 20.

  1. April 2020 um 12:42 Uhr der rechner ist schlect 8;
  2. Fettrechner;
  3. de Samstag, 25;
  4. April 2020 um 09:40 Uhr Hallo Dieter, Du hast recht;
  5. Die negative Energiebilanz wird bei der Rechnung als konstant angenommen;
  6. Da aber die gesamte Rechnung sehr ungenau ist, ist es unsinnig, die Energiebilanz jedem Tag der Abnahme anzupassen;

Das Ziel dieses Rechners ist es nicht, eine wissenschaftlich exkate Prognose zu erstellen sondern ganz grob abzuschätzen, wie lange eine Gewichtsabnahme dauert. LG Steffi 9. Wa Montag, 11. Mai 2020 um 22:05 Uhr Der Rechner Stimmt ich habe damit abgenommen, ich habe einfach die Aktionen erhöht und 200 Kalorien weniger wie Grundumsatz gegessen.

55 kg abgenommen 10. Lachwanze Mittwoch, 13. Mai 2020 um 15:03 Uhr Ich bin Sportler und nehme je nach Saison bis zu 10 Kg ab und zu. Habe schon öfters diesen Rechner genutzt. Meine Waage war im Wochendurchschnitt exakt so wie diese Prognose hier.

Bei wem es nicht passt sollte nochmals seinen Grundumsatz kritischer berechnen und wirklich genauer die Lebensmittel berücksichtigen. Großes Lob an diese Seite 11. Zufrieden Samstag, 16. Mai 2020 um 16:52 Uhr Dieser Rechner ist für eine grobe Schätzung gut geeignet.

  • 12;
  • Dr;
  • Lung Donnerstag, 21;
  • Mai 2020 um 12:10 Uhr Die Redaktion hat Recht;
  • Ein konstanter Energiebedarf darf hier durchaus angebommen werden;
  • Der Tagesenergiebedarf schwankt ja sowieso bei jedem einzelnen um circa 10 Prozent und von individuum zu Individuum vermutlich auch nochmal um weitere 10 %;

Insofern kann man mit diesem Rechner sehr wohl eine ausreichend genaue Verhersage treffen wie lange es dauert bis man z. B von 80 KIlo auf 72 Kilo runter ist das sind 10 % Abnahme und ein grossteil der Zeit ist man ja mit dem Gewicht gar nicht 10 % unter dem Ausgangsgewicht.

Im Schnitt und das ist nach der halben Abnahmezeit at man 5 % gewicht verloren und unter der Annahme dass daher der Energieverbrauch auch exakt 5 % niedriger sei kann man natuerlich sagen ok das Ergebnis ist nicht ganz korrekt und ich brauche zum Abnehmen anstatt z.

B 40 Tagen jetzt 5 % laenger also 42 Tage. Das ist aber Kokolores. Da eben wie oben gesagt es noch einige andere Faktoren gibt die ja auch um rund 10 % um einen angenommen Normalwert schwanken. Fazit. Man hat hier etwas sehr sehr brauchbares. Die Redaktion bzw die Leute die das programmiert haben die haben wirklich viel Ahnung und wissen was für den Otonormalverbraucher mehr als ausreichend ist.

13. Punchi Dienstag, 30. Juni 2020 um 10:38 Uhr Ich frage mich bei der ganzen Fett Rechnerrei, wenn man abnimmt, nimmt man ja nicht nur fett ab, sondern auch Muskelmasse, daher ist das ja eigentlich auch zu berücksichtigen Lg Punchi 14.

senf Mittwoch, 06. Januar 2021 um 16:31 Uhr um eine gute schätzung abzugeben fehlen bei dem rechner einfach weitere informationen die in die berechnung gehören. ich kann persönlich absolut nichts mit dem rechner und dem ergebnis anfangen, es sei denn ich nehme als leistungssportler wirklich nur 5kg in 770 tagen ab, dann melde ich mich in etwa 2 jahren nochmal 🤣🤣🤣 15.

Fettrechner. de Donnerstag, 07. Januar 2021 um 12:17 Uhr Hallo senf, bei einer täglichen negativen Energiebilanz von gerade mal 50 kcal würdest Du für 5 Kilogramm Gewichtsverlust tatsächlich etwa 2 Jahre benötigen.

LG Steffi 17. challengeAccepted Donnerstag, 21. Januar 2021 um 22:34 Uhr Hallo A, Ich werde das selbe tun! Dir viel Glück auf deinem Weg, vielleicht kann man sich ja gegenseitig motivieren! Mit 1500 kcal am Tag klappt das bestimmt LG 18. susassommerkoerper Freitag, 29.

Januar 2021 um 20:58 Uhr Ich finde diesen Rechner leider etwas verwirrend. Vor allem in der Tabelle darüber wie lange man für welches Gewicht abzunehmen braucht, stehen einmal kcal und einmal Tage, das finde ich ziemlich verwirrend.

Außerdem stimme ich meinen Vorrednern zu, dass man das nicht so allgemein sagen kann, schließlich hängt das vollkommen davon ab, wieviel man sich bewegt und auch generell davon, wie der Stoffwechsel so arbeitet. 19. Kevin Dienstag, 08. Juni 2021 um 18:03 Uhr Ich finde die Berechnung klasse und motivierend.

Meine Wochenprognose ist identisch mit der vorhersage. Danke !!! 20. Eva Mittwoch, 04. August 2021 um 17:38 Uhr Ich find den Rechner gut. Klar ist er (kann er gar nicht) exakt sein, aber er gibt ein ungefähres Bild von der Abnehmdauer.

Das hilft mir sehr dran zu bleiben und Wunderversprechen zu ignorieren. Mein Ziel: minus 10kg. Ich mach mehr und regelmäßig Sport und zähle Kalorien. In 5 Monaten berichte ich 😉 21. Mara Dienstag, 24. August 2021 um 21:13 Uhr Ich kombiniere Intervalfasten mit einem etwaigen Kalorieneinnahme von 1500 kcal am Tag.

  • So hoffe ich die Coronakilos in ein paar Monaten wieder ab zu specken;
  • Alleine schon dadurch, dass ich so nicht ständig zum Naschen verführt werde, denke ich dass es so klappen kann;
  • Und 1500 kcal ist gar nicht so wenig, wenn man (fast) nur für gesunde Lebensmittel zu sich nimmt;

Ich habe noch fast nie Diät gemacht, hatte auch mit meinem Gewicht noch nie richtig Probleme, aber jetzt ist es nötig, bei fast 80 kilo und 1,73 Größe. Mache das jetzt seit einer Woche und habe 1 kilo verloren. 22. Yusuf Freitag, 27. August 2021 um 21:54 Uhr Muss auch abnehmen.

  • Bin durch Corona fett geworden;
  • Da Alkohol und Schweinefleisch haram sind, möchte ich mit Hilfe des Rechners, Sport und einer Ernährungsumstellung 10 Kilos abnehmen;
  • Das ist halal! 23;
  • Tamara Mittwoch, 22;
  • September 2021 um 20:03 Uhr Ich finde den Rechner tatsächlich recht zutreffend;

Ich habe in ziemlich genau 90 Tagen 18 kg Gewicht verloren (low carb und Krafttraining) und spaßeshalber meine Daten eingegeben, die ich zu Beginn der Diät hatte. Da ich eine tägliche Kalorienzufuhr von 800 kcal angestrebt habe, die ich überwiegend eingehalten habe, kam der Rechner auf 101 Tage.

  • Natürlich kann ein solcher Rechner nicht berücksichtigen wieviel das tägliche Training an Effekt hat, insbesondere wenn die Muskeln erst einmal aufgebaut sind und daher auch mehr Energie verbrannt wird;

Trotzdem bin ich überrascht wie nahe das Ergebnis des Rechners an meine Erfahrungen herankommt. Allerdings wäre vielleicht eine Art Warnung angebracht, wenn die Diät übertrieben wird. Bei mir hatte es zwar den gewünschten Erfolg und ich habe bei meinen Lebensmitteln auf eine zwar geringe insgesamte Nahrungsaufnahme, aber hochwertige Zutaten geachtet.

  • Trotzdem ist eine Kalorienreduktion auf 800/Tag schon recht extrem und eine kurze Warnung, dass für gesundes Abnehmen eine solch geringe Menge nicht empfohlen wird, wäre vielleicht sinnvoll;
  • 24;
  • Abnehmer Sonntag, 23;

Januar 2022 um 19:07 Uhr Ich habe vor einigen Jahren 10 kg abgenommen. Das hat ca. 6 Monate gedauert. Ich habe mich auf 1. 500 kcal/Tag gesetzt. Bei 1. 500 kcal kann man immer noch alles essen, halt nur weniger von allem. Ich habe, was ich gegessen habe, gewogen und in kcal umgerechnet.

Statt einem Riegel Schokolade habe ich z. nur 2 Stückchen gegessen, 10 Gummibärchen statt drei Mal zugelangt in der Tüte etc. Und ich bin jede Woche 2-3 Mal eine Stunde gejoggt. Und alle 4 Wochen habe ich einen Freßtag eingelegt, damit der Körper sich nicht “merkt”, mit weniger kcal auszukommen.

Bei mir hat das funktioniert. Bei weniger als 1. 500 kcal hätte ich mich zu sehr einschränken müssen. Genau so etwas kann man hier ausrechnen. Insofern paßt der Rechner aus meiner Erfahrung. Man kann leicht alles umrechnen. Die Bedienung ist gut durchdacht!.