Wie Viele Kalorien Verbrennt Man Beim Schwimmen?

Wie Viele Kalorien Verbrennt Man Beim Schwimmen
Wie viele Kalorien verbrennt man beim Schwimmen? – Konsequentes Schwimmtraining ist ein echter Fettkiller: Bei einer 30-minütigen Einheit im Wasser verbrennst du um die 350 Kalorien. Das macht für besonders Ausdauernde in der Stunde schon stolze 700 Kalorien.

Wer dann noch das Tempo anzieht, verheizt sogar bis zu 850 Kalorien pro Stunde. Das gilt allerdings nicht unbedingt für entspannte Züge im Hotelpool, sondern für zügig-sportliches Schwimmen. Und am besten schmilzt das Fett übrigens beim Kraulen.

Diese Technik beherrscht du noch nicht? Keine Sorge, weiter unten erklären wir dir ganz genau, wie das richtig geht.

Wie viel kcal verbrennt man beim Bahnen Schwimmen?

0 Kommentare

Gewicht kcal Verbrauch Frau kcal Verbrauch Mann
50 kg 487 kcal 595 kcal
60 kg 529 kcal 637 kcal
70 kg 570 kcal 679 kcal
80 kg 612 kcal 720 kcal

.

Welcher Schwimmstil verbrennt am meisten Kalorien?

Welcher Schwimmstil verbrennt am meisten Kalorien? – Nehmen wir die obige Beispielrechnung und arbeiten mit einem durchschnittlichen Grundumsatz von 1800 kcal, erhalten wir für eine halbstündige Schwimmeinheit die folgenden Werte: 1. Am meisten Kalorien verbrennt der Schmetterlingsstil mit 517 kcal.

An zweiter Stelle folgt das Brustschwimmen mit 386 kcal. Platz 3 belegt das Rückenschwimmen mit 356 kcal. Am wenigsten Kalorien verbrennt das Kraulen mit circa 311 kcal. Die Werte wurden mit den METs für eine Trainingsanstrengung berechnet, das heißt, beim gemütlichen Freizeitschwimmen sinkt der Kalorienverbrauch natürlich.

Zudem entscheiden auch die Geschwindigkeit und die oben genannten Faktoren darüber, wie viele Kalorien Sie letztlich verbrennen.

Welcher Schwimmstil ist am gesündesten?

Tipps zum Rückenschwimmen – Richtig ausgeführt, ist Rückenschwimmen der gesündeste Schwimmstil bei Rückenproblemen. Die Wirbelsäule wird komplett geschont, alle stützenden Muskeln werden trainiert. Viele Schwimmer führen den Stil allerdings falsch aus: Der Körper wird eingerollt und hängt nach unten durch. Wichtig beim Rückenschwimmen:

  • Der ganze Körper sollte eine Ebene bilden.
  • Arme und Beine werden wie beim Kraulen bewegt, Mund und Nase ragen aber aus dem Wasser.