Wie Werden Kalorien Berechnet?

Wie Werden Kalorien Berechnet
Wie kann ich meine Kalorien berechnen? Wie berechne ich meinen Kalorienbedarf? – Entweder du verwendest unseren Kalorienrechner oder setzt deine Werte in eine der beiden Formeln ein: Männer: (1 x kg Körpergewicht x 24) x PAL-Faktor (66 + (13,8 x Gewicht in kg) + (5,0 x Größe in cm) – (6,8 x Alter in Jahren)) x PAL-Faktor Frauen: (0,9 x kg Körpergewicht x 24) x PAL-Faktor (655 + (9,5 x Gewicht in kg) + (1,9 x Größe in cm) – (4,7 x Alter in Jahren)) x PAL-Faktor.

Welches Obst hat am wenigsten Zucker und Kalorien?

Kalorienarmes Obst: Diese Sorten haben die meisten Kalorien – Daneben gibt es aber auch Obst mit viel Kalorien. Diese Sorten sind deshalb nicht schlechter, denn auch sie liefern wichtige Nährstoffe. Dennoch sollte die Kalorienmenge bei der Tageszufuhr berücksichtigt werden. ( Mineralstoffmangel: Diese Lebensmittel aus dem Garten helfen ) Einige Beispiele sind:

  • Nektarinen: 56 kcal pro 100 Gramm
  • Mangos: 57 kcal pro 100 Gramm
  • Feigen: 61 kcal pro 100 Gramm ( Powerfrucht Feige: Von wegen nur Zucker – Darum ist sie ein echtes Superfood )
  • Süßkirschen: 62 kcal pro 100 Gramm
  • Weintrauben: 70 kcal pro 100 Gramm
  • Granatapfel: 74 kcal pro 100 Gramm
  • Bananen: 89 kcal pro 100 Gramm ( Bananenschalen nicht wegwerfen: Fünf Gründe, weshalb Sie sie weiterverwenden sollten )

Auch dabei gilt: regionale Lebensmittel, bestenfalls aus eigenem Anbau, schmecken besser und sind frischer als importierte Ware. Die DGE nennt für den Verzehr bei Obst und Gemüse pro Tag einen Richtwert von etwa 250 Gramm Obst und 400 Gramm Gemüse. Beachten Sie, dass zum Beispiel Trockenfrüchte deutlich mehr Kalorien haben als frische Ware. Mit den fünf Regeln der DGE nehmen Pflanzenfans in jedem Fall ausreichend Ballaststoffe, Nährstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe zu sich.